Das Wichtigste in Kürze

  • Online-Kurs ohne Videos
  • Praktische Lernerfahrung
  • Ca. 9 Stunden zum Abschluss
  • Ohne Start- und Endzeiten
  • Mit Coursera Abschlusszertifikat

Vorteile

  • Fokus liegt auf der praktischen Lernerfahrung
  • Teilnehmer lernen ausschließlich mit Lektüren und Aufgaben
  • Coursera gibt keine festen Start- und Endzeiten vor
  • Kurs wird mit einem Zertifikat von Coursera abgeschlossen

Nachteile

  • keine Nachteile ersichtlich

In diesem Kurs dreht sich alles um die Verbindung zu externen APIs, die Implementierung von Aufgabenwarteschlangen und die Anwendung, der in den vorherigen Kursen der Spezialisierung erlernten Fähigkeiten. Der Kurs schließt die vierteilige Serie »Advanced Django: Mastering Django and Django Rest Framework« mit verschiedenen Capstone-Projekten ab. Nach Absolvierung des Kurses erhalten die Teilnehmer ein Coursera-Zertifikat.

Bei diesem Kurs liegt der Fokus auf der praktischen Lernerfahrung. Daher wurde der Kurs vollständig videofrei aufgebaut und stellt stattdessen Lektüren, Codebeispiele, Multiple-Choice-Aufgaben und verschiedene Verständnisprüfungen bereit. Der Kurs enthält keine Start- und Endzeiten und ermöglicht somit eine flexible Gestaltung der Lernzeiten. Jeder Teilnehmer legt das Lerntempo selbst fest.

Zielgruppe

Der Kurs wurde für Personen entwickelt, die bereits über Python und grundlegende Django-Kenntnisse verfügen. Außerdem richtet er sich an alle Teilnehmer der »Advanced Django: Mastering Django and Django Rest Framework«.

Ziele

In diesem Kurs erlernen die Teilnehmer die Verbindung zu externen APIs und die Implementierung von Aufgabenwarteschlangen. Der Kurs verfolgt außerdem das Ziel die im Rahmen der Spezialisierung erlernten Django-Fähigkeiten in der Praxis anzuwenden.

Zertifizierung

Der Kurs enthält ein Zertifikat, das die Teilnehmer nach Abschluss aller Module erhalten. Das Zertifikat eignet sich zur Vorlage als Qualifikationsnachweis im Beruf und kann zum Beispiel bei Bewerbungen verwendet werden. Auch bei LinkedIn lässt es sich in das Profil einbinden, damit die vorhandenen Qualifikationen mit dem entsprechenden Zertifikat belegt werden können.

Inhalte

Der Lehrplan des Kurses umfasst vier Kursmodule, die etwa neun Stunden Bearbeitungszeit in Anspruch nehmen. Empfohlen wird eine Bearbeitung des Kurses über einen Zeitraum von vier Wochen. Hierbei handelt es sich jedoch um keine feste Vorgabe. Die Kursmodule enthalten Lektüren zu den folgenden Themen:

  • Woche 1 – Anforderungsmodul und externe APIs:
    • Anforderungsmodul
    • OMDb-API
    • GitHub-Bibliothek
  • Woche 2 – Aufgabenwarteschlange:
    • Einführung in Celery 
    • Django Signale
    • Scheduling mit Celery
  • Woche 3 & 4 – Capstone-Projekt:
    • In den letzten beiden Wochen bearbeiten die Teilnehmer ein Abschlussprojekt

Dozent/-en

Zur Verfügung gestellt wird der Kurs auf Coursera von dem internationalen Weiterbildungsanbieter Codio. Die Dozenten des Kurses sind Patrick Ester und Ben Shaw. Beide verfügen über langjährige Erfahrung in Bereich Programmierung und bringen die notwendige Kompetenz mit, um die Teilnehmer auf diesem Gebiet zu schulen.

Kosten und Bezahlung

Nach Ablauf des siebentägigen Testzeitraums bei Coursera fällt für die Teilnahme an diesem Kurs eine Kursgebühr in Höhe von 39€ an. Die Teilnahmegebühr wird monatlich bezahlt. Es lohnt sich daher den Kurs schnell abzuschließen, um Geld zu sparen. Die Spezialisierung ist außerdem auch in der Mitgliedschaft Coursera Plus enthalten und der Kurs kann darüber absolviert werden. Die monatlichen Beiträge für Coursera Plus liegen bei 59€ im Monat. Für die Bezahlung stehen die Zahlungsarten Kreditkarte und PayPal zur Auswahl.

Preis 39,00 € (inkl. MwSt)
Bezahlmethode Kreditkarte, PayPal
Zahlungsweise monatlich

Teilnahmevoraussetzungen

Die Teilnahme an diesem Kurs ist mit den folgenden fachlichen und technischen Voraussetzungen verbunden.

Fachliche Voraussetzungen

Der Kurs »Advanced Django: External APIs and Task Queuing« ist der letzte Teil der Spezialisierung »Advanced Django: Mastering Django and Django Rest Framework« und setzt Erfahrungen mit Python und grundlegende Django-Kenntnisse voraus. Für Einsteiger empfiehlt sich daher vorab die Kurs-Serie »Django vor Everybody« zu absolvieren, um die erforderlichen Grundkenntnisse zu erwerben.

Technische Voraussetzungen

Absolviert wird der Kurs vollständig online. Die Lernenden benötigen daher einen PC oder ein Notebook mit Verbindung zum Internet. Es empfiehlt sich außerdem eine aktuelle Browser-Version zu installieren, wenn diese nicht bereits vorhanden ist, um die Kursmodule ohne Probleme aufrufen zu können. Geeignet sind alle gängigen Browser, wie etwa Chrome, Firefox, Opera, Safari oder Edge. Für die Bearbeitung der Übungen erweist sich außerdem ein zweiter Bildschirm von Vorteil, um ausreichend Platz für alle Fenster zu haben.

Medium – Wie wird das Wissen vermittelt?

Der Kurs verzichtet auf die Wissensvermittlung durch Videos und legt den Fokus stattdessen auf die praktische Lernerfahrung mit Lektüren, Übungen und Projektaufgaben. Die Teilnehmer sind an keine festen Start- und Endzeiten gebunden und können das Tempo, in dem sie die Kursmodule bearbeiten, selbst bestimmen.

Format Onlinekurs
Videos Nein
Audio Nein
Handout Ja
Zugangsdauer unbegrenzt

Interaktion – Dozenten/Teilnehmer-Kommunikation

Der Kurs bietet keine Möglichkeit mit den Dozenten zu interagieren oder während der Absolvierung der Kursmodule zu kommunizieren. Da Coursera eine Community für die Lernenden anbietet, ist darüber die Kommunikation mit anderen Teilnehmern der Spezialisierung möglich.

Kundenservice

Der Kundenservice von Coursera hilft bei Fragen jederzeit kompetent weiter. Neben der Kontaktaufnahme per E-Mail steht auch ein spezielles Help Center für die Lernenden bereit. Das Help Center enthält detaillierte Informationen zu vielen Themen, die für die Kursteilnehmer relevant sind. Bevor eine E-Mail an den Support gesendet wird, sollte auf jeden Fall vorab im Help Center vorbeigeschaut werden. In vielen Fällen ist eine Kontaktaufnahme per Mail dann nicht mehr erforderlich.

Fazit

Als Abschluss der Spezialisierung »Advanced Django: Mastering Django and Django Rest Framework« widmet sich der Kurs »Advanced Django: External APIs and Task Queuing« der Verbindung zu externen APIs und die Implementierung von Aufgabenwarteschlagen. Zusätzlich werden die in den vorherigen Kursen erlernten Fertigkeiten in einem Abschlussprojekt angewendet und der Lernerfolg somit erhöht. Bei der Absolvierung des Kurses müssen sich die Teilnehmer an keine Start- und Endzeiten halten und können die Lernzeiten selbst festlegen.