Vorteile

  • Zertifiziert von Technische Hochschule Deggendorf
  • Individual-Coaching zusätzlich möglich
  • praxisorientiert
  • Vor-Ort- und Onlineseminare

Nachteile

  • kaum Teilnehmerfeedback

Der Lehrgang „Geprüfte/r Projektmanager/in“ mit mehrtägiger Präsenzpflicht ist durch die Technische Hochschule Deggendorf zertifiziert. Er besteht aus mehreren Pflicht- und Wahlseminaren, die in einer vorgeschlagenen Reihenfolge einzeln absolviert werden können. Das abschließende Prüfungsseminar richtet sich an Teilnehmer, die alle Pflichtseminare und eine Veranstaltung aus einer vorgegebenen Auswahl freiwilliger Seminare abgeschlossen haben. Für alle Seminare inklusive Abschluss gilt ein Zeitfenster von zwei Jahren nach Anmeldung zum Lehrgang, in dem individuell Seminare geplant werden können. Für jede Veranstaltungen gibt es mehrere Terminangebote. Insgesamt umfasst der Lehrgang neun Präsenztage und einen Prüfungstag. Pro Seminartag fallen jeweils acht Stunden an und die Prüfung am letzten Tag beträgt 60 Minuten.

Die Teilnehmerzahl ist unabhängig davon, ob online oder vor Ort auf 12 bis 15 Personen begrenzt. Die Pflichtseminare dieses Lehrgangs haben jeweils maximal 12 Teilnehmer.

Nach erfolgreich abgeschlossener Prüfung erhält jeder Teilnehmer ein digitales Zertifikat in Form eines „Open Badge“ sowie das Dokument in Papierform.

Zielgruppe

Der Lehrgang richtet sich an angestellte und freie Projektmanager und Projektleiter aller Branchen sowie aus Unternehmen, Verbänden, Institutionen und öffentlich-rechtlichen Einrichtungen.

Jeder Teilnehmer sollten bereits über Berufserfahrung verfügen. In den einzelnen Seminaren werden theoretische Kenntnisse mit ausgewählten Projekten der Teilnehmer verbunden, um möglichst praxisnah zu bleiben.

Ziele

Das Ziel des Lehrgangs ist das Wissen als Projektmanager zu erweitern und anwendungsbezogen zu vertiefen. Die Anforderungen orientieren sich an den internationalen Projektmanagement-Standards nach IPMA bzw. Project Management Institute (PMI)®.

Zertifizierung

Jeder Teilnehmer erhält nach erfolgreich bestandenem Abschluss ein digitales Zertifikat in Form eines „Open Badge“. Das lässt sich in Lebensläufe und digitale Profile wie auf Facebook, LinkedIn oder Xing einbinden. Über das Open Badge sind individualisierte Metadaten hinterlegt, die neben dem Namen und Daten des Anbieters auch die genaue Weiterbildungsbezeichnung und das Datum der Ausstellung enthalten.

Das Zertifikat wird zusätzlich in Papierform ausgestellt.

Inhalte

Der Lehrgang besteht am Anfang aus drei einzelnen und in sich abgeschlossenen Pflichtseminaren.

Projektmanagement Basiswissen (Dauer: zwei Tage)

Die Veranstaltung behandelt alle wichtigen Methoden und Tools des Projektmanagements. Die Inhalte teilen sich – ausgehend von Definitionen zu Projekt und Projektmanagement – in zwei Bereiche auf: Planung und Umsetzung von Projekten bis zum erfolgreichen Abschluss.

Ebenfalls enthalten ist das Thema Motivation des Projektteams zwischen Zeit, Kosten und Leistungsumfang.

Erfolgreiche Projektsteuerung (Dauer: zwei Tage)

In diesem Pflichtseminar geht es um Aufbau und Steuerung einer Projektorganisation. Beginnend mit Planung und Risiko-Analyse über Aufgaben und Instrumente, Kommunikation, über Erfolgskontrolle und Ableitungen von Maßnahmen (Leistungsänderungen, Produktivitätserhöhung, Schwachstellenanalyse etc.) bis zu Abnahme und Auswertung. Auch sogenannte weiche Faktoren wie Teamklima und interne Kommunikation werden umfassend berücksichtigt.

Führungskompetenz und Kommunikation für Projektleiter – Basics (Dauer: drei Tage)

Das dritte Pflichtseminar stellt die Person des Projektmanagers in den Mittelpunkt; seine Führungs- und Kommunikationsaufgaben inklusive Coaching, Motivation sowie Feedback. Es behandelt Methoden zur Gestaltung der Teamdynamik sowie zur Konfliktlösung. Dabei geht es auch darum, Konflikte zu erkennen, bevor sie entstehen und den Ausgleich von Polaritäten und verschiedenen Interessenlagen.

Wahlseminar (Dauer jeweils: zwei Tage)

Daran anschließend folgt mindestens eines von vier unterschiedlich gewichteten, freiwilligen Seminaren:

  • internationale Projekte professionell managen
  • Selbst- und Zeitmanagement im Projekt
  • professionell präsentieren und moderieren für Projektmanager
  • agiles Projektmanagement – Basics

Prüfungsseminar (Dauer: ein Tag)

Dieser Tag besteht aus der Besprechung einer schriftlichen Abschlussarbeit (ca. 15 Seiten), die dem Prüfungskomitee spätestens zwei Wochen vor dem Termin vorliegen muss sowie einer schriftlichen Abschlussprüfung vor Ort (Dauer: 1 Stunde). Diese wird anschließend im Rahmen einer mündlichen Prüfung präsentiert.

Optional und zusätzlich: Individual-Coaching

Neben den Seminaren kann optional ein persönliches Coaching durch die Dozenten gebucht werden. Welche Schwerpunkte dabei gesetzt werden, entscheidet der Teilnehmer. Das kann neben persönlichen Fragen zu Seminarinhalten und Prüfungen auch weitere Hilfestellungen und Beratungen beinhalten.

Dozent/-en

Das gesamte Team umfasst 21 Dozenten und Trainer, die hinsichtlich Vita und Kompetenzen im Bereich der einzelnen Seminare ausführlich vorgestellt werden. Zertifiziert ist dieser Lehrgang von der Technischen Hochschule Deggendorf. Die Zertifizierung beinhaltet die Inhalte und Konzeption des Lehrgangs, die Referenten und die Prüfungsqualität.

Kosten und Bezahlung

Die Kosten für gesamte Lehrgang in der Ausprägung drei Pflichtseminare beinhalten zudem die Wahlseminare und den Prüfungstag. Bis auf das Prüfungsseminar können alle Veranstaltungen auch einzeln gebucht werden. In allen Kostenangaben enthalten sind sämtliche Arbeitsmaterialien sowie bei Präsenz vor Ort auch die Verpflegung. Die Bezahlung erfolgt auf Rechnung.

Ein zusätzliches, persönliches Coaching durch die Dozenten kann auf Stundenbasis einzeln oder als individuelles Paket gebucht werden – auch erst im Laufe des Lehrgangs.
Wurden in den zwei Jahren vor Anmeldung bereits eines oder mehrere der im Lehrgang angegebenen Seminare erfolgreich bei Haufe abgeschlossen, so können diese für den Lehrgang berücksichtigt werden.

Preis 7.128,10 € (inkl. MwSt)
Bezahlmethode Überweisung nach Rechnungsstellung
Zahlungsweise einmalig


Teilnahmevoraussetzungen

Für dieses Seminar ist keine Berufserfahrung als Projektmanager/-leiter notwendig, aber empfehlenswert.

Fachliche Voraussetzungen

Dies ist kein Einsteigerlehrgang. Grundkenntnisse aus diesem Bereich sollten vorhanden sein. Ausbildungs- oder branchenspezifische oder akademische Voraussetzungen sind nicht angegeben.

Technische Voraussetzungen

Für die Option der Präsenzveranstaltung vor Ort finden sich keine expliziten Hinweise auf technische Mindestvoraussetzungen. Ein internetfähiger Laptop/Notebook ist allerdings notwendig, um an den Seminartagen vor Ort alle Angebote wahrnehmen zu können.

Es wird empfohlen, sich an den Systemvoraussetzungen des Anbieters für seine E-Learning-Angebote zu orientieren:

Hardware und Internetzugang: Die Teilnahme an der Veranstaltung erfordert einen stationären PC oder ein Laptop/Notebook sowie einen Internetzugang. Smartphone und Tablet allein sind nicht geeignet.

Betriebssysteme: Die Mindestvoraussetzungen sind Windows 7 oder Macy-OS X ab Version 10.8.

Browser: Empfohlen: Google Chrome. Ebenfalls gut: Microsoft Internet Explorer 11 oder höher, Microsoft Edge, Apple Safari

Besonderheiten für die Online-Variante des Lehrgangs:

Tools: Die Konferenz-Tools für jedes Seminar sind in der jeweiligen Terminvorschau angegeben. Bei Online-Seminaren des Anbieters werden neben gängigen Programmen wie Microsoft Teams vereinzelt auch vitero und TriCAT eingesetzt. Diese erfordern allerdings jeweils spezifische Prüfungen in Bezug auf die Hardware des Teilnehmers.

Headset: Mit Rücksicht auf die anderen Seminarteilnehmer wird um Benutzung eines Headsets gebeten.

Bei Fragen zu den technischen Voraussetzungen kann vor einer Anmeldung die Haufe Akademie persönlich zu kontaktieren werden.

Medium – Wie wird das Wissen vermittelt?

Die Inhalte des Lehrgangs werden auf Präsenzveranstaltungen vermittelt – entweder vor Ort oder als Live-Veranstaltung über das Internet.

Zusätzlich bekommt jeder Teilnehmer einen geschlossenen Web-Bereich (via Log-in) als persönliche „Lernumgebung“. Darin sind personalisiert alle Materialien zum Download, Informationen und weitere Serviceangebote enthalten. Dieser Bereich mit allen enthaltenen Materialien steht danach für den Teilnehmer unbegrenzt und kostenfrei zur Verfügung.

Format Live-Webinar
Videos Keine Angabe
Audio Keine Angabe
Handout Ja
Zugangsdauer unbegrenzt

Interaktion – Dozenten/Teilnehmer-Kommunikation

Die Teilnehmerzahl ist je nach Seminar zwischen zwölf und15 Personen begrenzt. Bei den Präsenzveranstaltungen nimmt die direkte Interaktion mehr Raum ein. Eine weitergehende, längerfristige Individualbetreuung kann über das übliche Maß hinaus mit kostenpflichtigen Coaching-Stunden intensiviert werden.

Bildungsurlaub & Bildungsgutschein

Bezüglich finanzieller Fördermöglichkeiten durch Bund und Länder sowie hinsichtlich Fragen zu Bildungsurlaub hat die Haufe Akademie einen zentralen Informationsbereich auf Ihrer Website eingerichtet.

Kundenservice

Zwischen Montag und Freitag, jeweils 8:00 – 17:30 Uhr stehen Mitarbeiter des Haufe-Akademie-Kundenservice für Fragen und Informationen zur Verfügung.

Darüber hinaus bekommt jeder angemeldete Teilnehmer einen persönlichen, geschlossenen Web-Bereich mit „Lernumgebung“ zugewiesen. In diesem finden sich neben Seminarmaterialien auch weitere Serviceangebote.
Zu weitergehenden Service-Abstimmungen unter Teilnehmern und Dozenten eines Seminars werden keine Angaben gemacht.

Es ist möglich, sich bis zu 14 Tage einen Seminarplatz unverbindlich reservieren zu lassen.

Fazit

Der Lehrgang hat inhaltliche Tiefe, thematische Breite und zertifizierte didaktische Qualitäten. Die Auswahl der Wahlseminare besticht durch klar voneinander abgegrenzte, praxisnahe und sinnvolle Themen. Besonders das Seminar „Internationale Projekte professionell managen“ bietet mit dem Umgang fremder Kulturen einen Mehrwert, der zusätzlich für die eigene Persönlichkeitsentwicklung einen erheblichen Mehrwert darstellen kann. Aber auch die anderen drei Veranstaltungen sind sehr praxisorientiert und thematisieren elementare Faktoren des Berufsbildes: persönliches Zeitmanagement, agile Arbeitsweisen und Moderation/Präsentation.