Das Wichtigste in Kürze

  • Webinar über fünf Tage
  • Live-Präsentation
  • Vorab-Beratung möglich

Vorteile

  • praktische Übungen
  • Teilnahmebescheinigung
  • zusätzliche Materialien zur Verfügung

Nachteile

  • kein Zertifikat

Durch die Bearbeitung von »Machine Learning on Google Cloud (MLGC)« sollen Teilnehmer Kenntnisse zu Vertex AI- und BigQuery ML-Modellen erwerben können. Zudem erfolgt eine Vermittlung von grundlegendem Wissen rund um SQL. Teilnehmer benötigen Grundkenntnisse in einer Skriptsprache und zu Konzepten des maschinellen Lernens. Das Webinar dauert fünf Tage und findet über eine ganze Woche statt. Die Leitung übernimmt ein Dozent, der verschiedene Multimedia-Tools nutzen kann, um die Inhalte zu präsentieren. Aufgrund der Live-Durchführung ist eine zeitliche Bindung vorausgesetzt. Es ist nicht ersichtlich, ob für das Webinar ein Zertifikat zur Verfügung steht.

Zielgruppe

»Machine Learning on Google Cloud (MLGC)« ist ein Angebot für Fortgeschrittene, da bereits Grundkenntnisse in einer Skriptsprache wie Python und eine Vertrautheit zu den Konzepten von Machine Learning benötigt werden. Vor allem Wissen zu Python kann besonders von Vorteil sein. Die Inhalte zielen besonders auf angehende Datenwissenschaftler und KI-Ingenieure ab. Auch alle Personen, die Machine Learning mit AI AutoML, BQML und TensorFlow kennenlernen möchten, können die Inhalte mit einem Mehrwert bearbeiten.

Ziele

Mit dem Webinar sollen Teilnehmer einen Einblick in das Machine Learning über Google Cloud erhalten. Hierzu soll erlernt werden, wie verschiedenste Modelle erstellt werden können. Auch grundlegende SQL-Kenntnisse werden in »Machine Learning on Google Cloud (MLGC)« vermittelt. Zudem sollen Feature Stores und Feature Engineering verwendet werden können.

Zertifizierung

Aus der Beschreibung wird nicht klar ersichtlich, ob für »Machine Learning on Google Cloud (MLGC)« ein Zertifikat ausgestellt wird. Der Anbieter ermöglicht Zertifizierungen zu Google-Kursen, geht in der Übersicht aber nicht genauer darauf ein. Teilnehmer erhalten in jedem Fall eine entsprechende Teilnahmebescheinigung. Dies bestätigt die Bearbeitung der Inhalte. Sollte das Dokument nicht aktiv zur Verfügung gestellt werden, können Webinar-Besucher den Kundenservice kontaktieren.

Inhalte

»Machine Learning on Google Cloud (MLGC)« ist ein Webinar, dessen Inhalte fünf ganze Tage füllen. Die umfangreiche Vermittlung sorgt dafür, dass viele Themen intensiv betrachtet werden und Teilnehmer individuelle Fragen stellen können. Die Bearbeitung der Inhalte erfolgt werktags und wird innerhalb einer Woche erledigt. Die Präsentation der Inhalte kann in deutscher, englischer und italienischer Sprache erfolgen. Interessenten können die jeweiligen Termine entsprechend in der Detailansicht einsehen. Die Inhalte des Webinars stehen nur während der Durchführungsdauer zur Verfügung. Zusätzliche digitale Kursunterlagen können jedoch womöglich auch über diese Dauer hinaus genutzt werden. Neben der theoretischen Wissensvermittlung kommen auch praktische Übungen zum Einsatz. Gearbeitet wird hierbei mit Google Cloud Hands-On Labs.

In der Beschreibung des Webinars wird keine entsprechende Gliederung der Inhalte in Kapitel oder Lektionen aufgelistet. Teilnehmer lernen, wie Vertex AI AutoML genutzt werden kann, um ein Modell für Machine Learning zu erstellen. Dies erfolgt ohne das Schreiben von Codes. Auch die Anwendungsgebiete von AutoML und Big Query ML werden thematisiert. Es erfolgt zudem ein Einblick in Feature Store und Datensätze, die mit Vertex AI erstellt werden. Teilnehmer lernen, Fachtermini zu verstehen und sinnvoll zu beschreiben. Auch die Optimierung und Bewertung von Modellen mithilfe von Metriken und Funktionen wird in »Machine Learning on Google Cloud (MLGC)« aufgegriffen. Zusätzliche Webinar-Inhalte sind:

  • Das Erstellen und Trainieren von überwachten Lernmodellen
  • Das Durchführen einer explorativen Datenanalyse
  • Ein Einblick in Vertex AI Pipelines
  • Die Anwendung der Vorteile von Feature Engineering

Dozent/-en

Für »Machine Learning on Google Cloud (MLGC)« wird kein bestimmter Dozent präsentiert. Der Anbieter ermöglicht die Durchführung des Webinars an verschiedensten Terminen und in unterschiedlichen Sprachen. Hierfür wird eine Vielzahl an lehrenden Personen eingesetzt, die nicht alle vorab präsentiert werden können.

Kosten und Bezahlung

Eine Teilnahme am Webinar ist nur gegen Bezahlung möglich. Hierfür wird ein Betrag in Höhe von 3.250 Euro fällig. Die ausgewiesenen Beträge auf der Webseite des Anbieters sind stets Nettopreise. Teilnehmer können eine Buchung direkt in der Kursübersicht durchführen. Nachdem der gewünschte Termin in der gewünschten Sprache ausgefüllt wurde, müssen noch einige persönliche Daten angegeben werden. Die Rechnung wird im Anschluss an die Buchung ausgestellt.

Preis 3250,00 € (inkl. MwSt)
Bezahlmethode Überweisung
Zahlungsweise einmalig

Teilnahmevoraussetzungen

Damit die Teilnahme an »Machine Learning on Google Cloud (MLGC)« möglich ist und auch eine Bearbeitung aller Inhalte erfolgen kann, wurden in fachlicher und technischer Hinsicht einige Voraussetzungen festgelegt, die von Teilnehmern erfüllt werden müssen.

Fachliche Voraussetzungen

Für das Verständnis der Inhalte und der Garantie, dass ein Mehrwert aus dem Webinar gezogen werden kann, müssen Teilnehmer bereits über fachliches Wissen verfügen. Es werden Kenntnisse in einer Skriptsprache vorausgesetzt. Auch eine Vertrautheit mit Konzepten des Machine Learnings muss gegeben sein.

Technische Voraussetzungen

Die Bearbeitung kann ausschließlich über einen PC, einen Laptop oder ein Notebook erfolgen. Auch eine stabile Internetverbindung muss gegeben sein. Teilnehmer benötigen zudem ein Headset, um mit dem Dozenten und anderen Webinar-Besuchern in Kontakt treten zu können.

Medium – Wie wird das Wissen vermittelt?

Für die Wissensvermittlung im Webinar ist in erster Linie der Dozent verantwortlich. Dieser wird im Zuge der Durchführung aber verschiedene Multimedia-Tools zum Einsatz bringen. Zusätzlich stehen auch noch erweiternde Materialien zur Verfügung. Für das Arbeiten in der Praxis wird das Google Cloud Hands-on Labs genutzt. Hierbei arbeiten Teilnehmer in einer virtuellen Laborumgebung.

Format Live-Webinar
Videos Ja
Audio Ja
Handout Ja
Zugangsdauer Dauer des Kurses

Interaktion – Dozenten/Teilnehmer-Kommunikation

»Machine Learning on Google Cloud (MLGC)« wird im Live-Format dargestellt, weswegen Teilnehmer stets die Möglichkeit haben, mit dem Dozenten und anderen Webinar-Besuchern in Kontakt zu treten und sich entsprechend auszutauschen.

Kundenservice

Der Kundenservice des Anbieters kann auf verschiedenste Wege kontaktiert werden. Hierzu stehen eine Hotline, eine Faxnummer und eine E-Mail-Adresse zur Verfügung. Personen aus dem Ausland können eine zusätzliche Hotline erreichen, die auch aus Ländern außerhalb Deutschlands keine Kosten verursacht. Der Anbieter weist gesondert darauf hin, dass gerne eine Beratung vor der Buchung durchgeführt wird.

Fazit

»Machine Learning on Google Cloud (MLGC)« ist ein Live-Webinar, das sich über fünf Tage erstreckt und Teilnehmern spezifische Einblicke in das Machine Learning über Google Cloud ermöglicht. Die Wissensvermittlung findet in Form von theoretischen und praktischen Inhalten statt. Interessenten können sich vorab vom Kundenservice des Anbieters beraten lassen und das Webinar bei Bedarf auch in englischer oder italienischer Sprache buchen.