Das Wichtigste in Kürze

  • Kursstärke variiert zwischen 10 und 16 Teilnehmern.
  • Ausschließlich für Jugendliche im Alter von 12 bis 16 Jahren.
  • Besteht zur einen Hälfte aus Online-Live-Sessions und zur anderen Hälfte aus selbständiger Arbeit.
  • Jugendlichen sollen ein Niveau der deutschen Sprache erreichen, das vom Goethe-Institut mit A1 zertifiziert wird.

Vorteile

  • Erfahrener, kompetenter Anbieter
  • Sprachstufen und Zertifikation international bekannt/anerkannt
  • Einzelbetreuung (per Mail)
  • Interkulturelle Kompetenzen

Nachteile

  • Keine Angaben

Dieser Onlinekurs des Goethe-Instituts e. V. richtet sich ausschließlich an Jugendliche im Alter von 12 bis 16 Jahren. Er besteht zeitlich zur einen Hälfte aus Online-Live-Sessions und zur anderen Hälfte aus selbständiger Arbeit unter Anleitung eines persönlichen Tutors. 1 Stunde bedeutet hier 45 Minuten – wie in der Schule.

Dieses Prinzip findet sich auch in anderen Sprachangeboten beim Goethe-Institut wider. Neu ist hier der Zeitraum von 20 Wochen mit jeweils 4 Wochenstunden (nach 18:00 Uhr) in der oben genannten Aufteilung. Der Anbieter variiert immer wieder bestimmte Faktoren. Sie laufen in der Regel alle unter der Überschrift „Deutsch Online für Jugendliche“.

Das Sprachniveau ist bei diesem Angebot auf einfachstem Niveau angesetzt. In einem kurzen Einstufungstest werden zu Beginn weitere Differenzierungen vorgenommen. Die Kurse umfassen mindestens 10, höchstens 16 Teilnehmer. Ziel ist das Erreichen eines Zertifikats des Sprachniveaus A1 (Einstufung des Anbieters). Ausgegebene Materialien stehen jedem Teilnehmer anschließend unbegrenzt zur Verfügung.


Zielgruppe

Das Kursangebot richtet sich an Jugendliche im Alter von 12 bis 16 Jahren ohne bis geringe deutschen Sprachkenntnissen. Mit dem Einstufungstest werden verschiedene Kurse mit möglichst identischem, vorhandenem Sprachniveau zusammengestellt, um allen einen optimalen Lernerfolg zu ermöglichen.

Die Kursstärke variiert zwischen 10 und 16 Teilnehmern.

Ziele

Ziel ist, dass alle teilnehmenden Jugendlichen ein Niveau der deutschen Sprache erreichen, das vom Goethe-Institut mit A1 zertifiziert wird. A1 steht für elementare Sprachverwendung – sprechen, schreiben, lesen und verstehen. Das ist die niedrigste von insgesamt Einstufungen.

Die Jugendlichen sollen sich anschließend in ihrem Alltag mit Hilfe der deutschen Sprache auf einfachem Level zurechtfinden können.

Zertifizierung

Der Kurs beinhaltet keine Prüfung. Nach erfolgreichem Abschluss kann man das Zertifikat für die Sprachstufe des Goethe-Instituts A1 erhalten.

Es gibt insgesamt sechs Einstufungen. A1 und A2 stehen für elementare Sprachverwendung, B1 und B2 für selbständige Sprachverwendung und C1 sowie C2 stehen für kompetente Sprachverwendung

Inhalte

Es ist kein Stundenplan angegeben. Das Konzept ist jedoch in mehrere Kapitel unterteilt, die thematisch aktuelle und alltägliche Situationen behandeln. Dabei werden sowohl Wortschatz als auch Grammatik vermittelt.

Pro Woche werden die Teilnehmer angehalten, in einer Live-Online-Session über zwei Stunden (= 90 Minuten) und im Kursverband mit den anderen Jugendlichen ihre Sprachkenntnisse praktisch anzuwenden und so zu erweitern.

Die weiteren zwei Wochenstunden (= 90 Minuten) sollen zu Hause Übungen selbständig bewältigt werden. Dabei wird sehr viel Wert auf methodische und materielle Vielfalt gelegt. Es gibt beispielsweise Übungen und Online-Übungen, mit Videos, Bildern, Audios sowie Lese- und Lückentexten. Einige Übungen wie etwa längere Schreibaufgaben werden beim Tutor eingereicht. Dafür gibt es ausführliche, individuelle Feedbacks vom Kursleiter. Dieser kann auch per Mail für einen Austausch oder weitere Fragen kontaktiert werden.

Die Termine für die Online-Live-Sessions liegen montags bis freitags von 18:00 und 19:30 Uhr (MESZ). Die genauen Wochentage für die Kurse werden im Kurs festgelegt.

Die Lernplattform des Goethe-Instituts stellt Lernmaterial zum Download zur Verfügung, das natürlich auch über den Kurs hinaus verwendet werden kann.

Dozent/-en

Die Dozenten werden nicht namentlich genannt. Selbstverständlich sind alle deutsche Muttersprachler, methodisch-didaktisch ausgebildet und haben einen Hochschulabschluss, z. B. in Deutsch als Fremdsprache, Germanistik, Sprachwissenschaft oder Pädagogik. Alle für diesen Kurs in Frage kommenden Lehrkräfte haben mindestens 500 Stunden Unterrichtserfahrung für Deutsch als Fremdsprache.

Es gibt übrigens nicht wenige große seriöse Anbieter, bei denen die Dozenten ebenfalls namentlich nicht aufgeführt werden. Sollte es dennoch für Interessenten relevant sein, empfehlen wir für den konkreten Kurs, beim Goethe-Institut direkt nachzufragen.

Kosten und Bezahlung

Bezahlt werden kann der Kurs mit Kreditkarte (VISA, MasterCard) oder per Überweisung.

Preis 699,00 € (inkl. MwSt)
Bezahlmethode Kreditkarte, PayPal
Zahlungsweise einmalig

Teilnahmevoraussetzungen

Wichtig: Zur Teilnahme an diesem Kurs sind keine Sprachkenntnisse erforderlich, da es sich um ein Angebot für Einsteiger auf einfachstem Niveau handelt! Aber auch Jugendliche mit bereits geringen Vorkenntnissen können die Chance nutzen und im Einstufungstest zu Beginn überprüfen, ob der Kurs für sie noch sinnvoll ist, oder sie bereits auf dem nächsten Level A2 einsteigen können.

Fachliche Voraussetzungen

Vorkenntnisse im alltäglichen Umgang mit Computer, Laptop oder Tablet sowie einfacher Internet-Anwendung (etwa Download von Dateien, Starten eines Online-Videos etc.) sind notwendig. Sollte dahingehend Unsicherheiten bestehen, empfehlen wir, mit dem Goethe-Institut vorher Kontakt aufzunehmen.

Technische Voraussetzungen

Um an dem Kurs „Deutsch Online für Jugendliche“ teilnehmen und Aufgaben selbständig bearbeiten zu können, sind notwendig:

  • PC, Notebook, Laptop oder ein Tablet – ein Smartphone reicht NICHT aus!
  • Headset mit Mikrofon
  • Eine stabile Internetverbindung (speziell für die Online-Live-Sessions)

Medium – Wie wird das Wissen vermittelt?

Das Sprechen und Verstehen wird speziell in den wöchentlichen Online-Live-Sessions im Kursverbund und moderiert vom Dozenten trainiert.

Für die Erarbeitung zu Hause werden neben Handouts Videos, Audios, Bilder, Lückentexte, Lesetexte und eine Vielzahl anderer Medien eingesetzt, um das Lernen anregend und abwechslungsreich zu gestalten. Ebenfalls dazu gehören auch einige längere Schreibaufgaben, die per Mail vom Kursleiter betreut werden. Für alle eingereichten Textaufgaben gibt es ausführliche, schriftliche Feedbacks des Dozenten.

Das gesamte Lehrmaterial liegt auf der hauseigenen Lehrplattform bereit.

Format Hybrid
Videos Ja
Audio Ja
Handout Ja
Zugangsdauer 20 Wochen

Interaktion – Dozenten/Teilnehmer-Kommunikation

Die wöchentlichen Live-Online-Sessions konzentrieren sich besonders auf Interaktion und direkten Austausch mit den anderen Jugendlichen im Kurs und der Lehrkraft. Bei allen Fragen, die im Verlaufe des Kurses auftauchen, können die Jugendlichen jederzeit per Mail an ihre Lehrkraft wenden.

Bildungsurlaub & Bildungsgutschein

Sind für diesen Kurs nicht angeboten.

Kundenservice

Für spezielle Fragen zu diesem Kurs „Deutsch online für Jugendliche“ gibt es eine eigene Mailadresse. Das Goethe-Institut ist aber auch telefonisch in seiner Zentrale in München gut erreichbar.

Fazit

Unser Fazit für „Deutsch online für Jugendliche“ fällt definitiv sehr positiv aus. Einmal pro Woche eine Live-Online-Session über 90 Minuten und zusätzlich Aufgaben zur eigenen Bearbeitung angelegt auf ebenfalls 90 Minuten sind für Jugendliche gut zu bewältigen. Die Qualitätssicherung seitens der Lehrkräfte ist durch die fachlichen und praktischen Voraussetzungen gegeben. Die methodische Vielfalt sorgt für die nötige Abwechslung. Das Ziel ist nicht Deutsch lernen, sondern Deutsch lernen und anwenden können. Die Möglichkeit für die Jugendlichen, während der gesamten Laufzeit persönlich per E-Mail mit dem Lehrer in Kontakt zu stehen, soll ihnen zusätzliche Sicherheit bieten.

Auch wenn die Einteilung des Goethe-Instituts in sechs verschiedene Sprachstufen eine hauseigene ist, durch seine Internationalität und seine zahlreichen Standorte sind diese Einstufungen und damit auch die Zertifikate aussagekräftig und fast überall auf der Welt anerkannt.