Das Wichtigste in Kürze

  • umfassender Praxisteil
  • fünf Dozenten aus der Praxis
  • nicht für Anfänger geeignet

Vorteile

  • Abschluss mit Zertifizierung möglich
  • umfassende Feedbackkultur
  • Bildungsurlaub möglich
  • intensive Wissensvermittlung

Nachteile

  • fixe Termine über zwei Monate

Das Angebot »Ausbildung zum Deep Learning Engineer« bietet sich für alle Personen an, die berufsbegleitend einen übersichtlichen und praxisorientierten Einstieg in Deep Learning Algorithmen bekommen möchten. Der Kurs ist für Fortgeschrittene ausgelegt und setzt bereits erste Kenntnisse im Umgang mit der Programmiersprache Python voraus. Wahlweise reichen auch gute Kenntnisse in einer anderen Programmierumgebung. Zudem ist das Angebot besonders interessant für Data Scientists, angehende Machine Learning Engineers und Softwareentwickler. Das Webinar dauert insgesamt etwas über zwei Monate und setzt sich aus acht theoretischen Kurstagen und zahlreichen Praxisübungen sowie -projekten zusammen. Bei Bedarf kann »Ausbildung zum Deep Learning Engineer« mit einem Zertifikat belegt werden. Dieses wird erworben, indem Teilnehmer sich diversen Prüfungen unterziehen. Die Inhalte sind größtenteils zeitlich gebunden, können teils aber auch individuell absolviert werden.

Zielgruppe

»Ausbildung zum Deep Learning Engineer« ist für Personen gedacht, die bereits einen ersten Einblick in Programmierungen mit Python haben oder eine andere Programmiersprache beherrschen. Das Webinar eignet sich für zahlreiche Berufsgruppen, angefangen vom Data Engineer bis hin zum Medizintechniker. Zudem benötigen Teilnehmer ein Grundwissen über verschiedene Begriffe sowie Kenntnisse über Matrizen und Vektoren. Das Webinar wird als berufsbegleitendes Angebot durchgeführt.

Ziele

Nach Abschluss von »Ausbildung zum Deep Learning Engineer« sollen Teilnehmer in der Lage sein, Deep Learning Anwendungen zu verstehen und mit diesen in der Praxis zu arbeiten. Gelehrt wird zudem, wie die Ergebnisse rund um Deep Learning IT-fremden Personen verständlich präsentiert werden können. Außerdem sind Teilnehmer aufgrund zahlreicher Anwendungsszenarien in der Lage, sämtliche neuronale Netze in der Praxis umzusetzen.

Zertifizierung

Das berufsbegleitende Live-Webinar kann mit Zertifikat abgeschlossen werden. Wichtig ist hierbei, dass Teilnehmer die Option direkt bei der Buchung des Angebots auswählen. Das Zertifikat ist kostenfrei und wird nach einer erfolgreichen Absolvierung aller Inhalte zur Verfügung gestellt. Während der Dauer des Webinars warten für die Anwärter auf ein Zertifikat verschiedene Prüfungen, welche sowohl Theorie als auch Praxis enthalten. Diese werden im Anschluss von den Dozenten ausgewertet und in einer Feedbackrunde besprochen.

Inhalte

»Ausbildung zum Deep Learning Engineer« ist ein sehr umfangreiches Webinar, welches einen großen und umfangreichen Einblick in die Theorie und Praxis von Deep Learning bietet. Grundsätzlich lässt sich der Inhalt in vier große Themengebiete gliedern.

In der ersten Lektion geht es um die Einführung in Deep Learning und dem Verständnis der Grundlagen. Zudem sollen erste Kenntnisse der Teilnehmer vertieft werden. Hierzu werden essenzielle Inhalte rund um Deep Learning und Keras gelehrt. Teilnehmer erhalten zudem tieferen Einblick in die Datenaufbereitung, Architekturen von MLP und CNN sowie einem praktischen Training von Netzwerken.

Lektion 2 befasst sich mit Deep Learning durch Bilddaten. Hierbei bekommen Teilnehmer einen umfassenden Einblick in die Klassifizierung von Bildern, Object Detection und semantische Segmentierung. Zudem gibt es zahlreiche Trainings zum Umgang mit wenigen Daten, bei Unsicherheitsbestimmungen und zu Semi-Supervised Learning.

Die dritte Lektion behandelt Deep Learning mit Sequenzdaten. Die Teilnehmer lernen mit Texten und Zeitreihen umzugehen, diese auf bekannte Architekturen vorzubereiten und werden in die Grundlagen des Natural Language Processings eingeführt.

Lektion 4 thematisiert Deployment und Strategien zur Anwendung im Unternehmenskontext. Mit Handlungsempfehlungen und exemplarischen Anwendungen lernen Teilnehmer möglichst praxisorientiert zu arbeiten.

Der Inhalt von »Ausbildung zum Deep Learning Engineer« ist geprägt von praktischen Aufgaben und Projekten. Diese praktischen Inhalte können selbstständige nach jedem Modul ausgeführt werden. Im Anschluss werden diese von einem Dozenten geprüft und in einer 90-minütigen Session thematisiert. So können alle offenen Fragen geklärt werden.

Dozent/-en

Die Inhalte werden insgesamt von fünf verschiedenen Dozenten präsentiert. Jan Köhler, Dr. Rolf Köhler, Dr. Sina Huber, Prof. Dr. Matthias Huber und Dr. Waldemar Smirnov sind allesamt langjährige Experten aus der Praxis und behandeln jeweils ihr Spezialgebiet. Teilnehmer treten mit allen fünf Dozenten in Kontakt und werden von diesen beraten.

Kosten und Bezahlung

Für die Teilnahme am berufsbegleitenden Webinar muss der Betrag bereits vorab bezahlt werden. Teilnehmer erhalten eine Rechnung und müssen den Betrag vollständig innerhalb von 14 Tagen überweisen.

Preis 7.021,00 € (inkl. MwSt)
Bezahlmethode Überweisung
Zahlungsweise einmalig

Teilnahmevoraussetzungen

Um an »Ausbildung zum Deep Learning Engineer« teilnehmen zu können, müssen Personen sowohl fachliche als auch technische Voraussetzungen mitbringen.

Fachliche Voraussetzungen

Die Inhalte richten sich nicht an Einsteiger. Teilnehmer müssen bereits erste Erfahrungen mit der Programmiersprache Python vorweisen oder eine andere gut beherrschen. Zudem bedarf es Grundkenntnissen von Matrizen und Vektoren sowie einem guten Verständnis der gängigen IT-Begriffe.

Technische Voraussetzungen

Für die Teilnahme an »Ausbildung zum Deep Learning Engineer« muss ein PC sowie Lautsprecher und Mikrofon bzw. Headset zur Verfügung stehen. Außerdem benötigen Teilnehmer den Zoom Desktop Client.

Medium – Wie wird das Wissen vermittelt?

Die Inhalte werden von fünf unterschiedlichen Dozenten präsentiert. Diese sind dabei in der Wahl der Multimedia-Tools frei. Daher kann nicht genau ausgeführt werden, mit welchen Medien der jeweilige Dozent arbeiten wird.

Format Live-Webinar
Videos Ja
Audio Ja
Handout Ja
Zugangsdauer begrenzt

Interaktion – Dozenten/Teilnehmer-Kommunikation

Die Live-Inhalte der Bitkom Akademie leben von der aktiven Kommunikation. Vor allem in diesem Lehrgang baut ein Großteil der Inhalte auf dem Gespräch zwischen den Dozenten und den Teilnehmern. Es herrscht zudem eine ausgeprägt Feedbackkultur. So werden Teilnehmer nach jedem Modul zu einer 90-minütigen Session eingeladen, um Rückfragen zu besprechen oder auftretende Probleme bei Praxiseinheiten zu klären.

Bildungsurlaub & Bildungsgutschein

Als anerkannter Bildungsträger in den Bundesländern Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen kann für die Teilnahem an Inhalten von der Bitkom Akademie auch Bildungsurlaub oder eine Bildungsfreistellung beantragt werden. Zudem ist es möglich, Anträge in anderen Bundesländern zu stellen.

Kundenservice

Die Bitkom Akademie betreibt einen umfassenden Kundenservice. Bei Fragen oder Problemen können Teilnehmer sich jederzeit telefonisch, per Mail oder via Kontaktformular melden. Häufig gestellte Fragen haben jeweils ein eigenes Kontaktformular, damit die Zuordnung vereinfacht wird und schnell weitergeholfen werden kann. Zudem sind auf der Website die direkten Ansprechpartner bei der Bitkom Akademie gelistet.

Fazit

Das berufsbegleitende Live-Webinar »Ausbildung zum Deep Learning Engineer« bietet einen umfassenden Einblick in die wichtigsten Themen rund um Deep Learning. Teilnehmer sind nach der Absolvierung in der Lage, direkt in der Praxis zu arbeiten. Die Inhalte werden von fünf Experten aus der Praxis präsentiert. Zudem gibt es die Möglichkeit, das Webinar mit einem Zertifikat abzuschließen. Hierfür müssen Teilnehmer verschiedenste Aufgabenstellungen lösen, welche im Anschluss mit den Dozenten besprochen werden. »Ausbildung zum Deep Learning Engineer« bietet neben einem umfassenden theoretischen Einblick auch einen großen Praxisanteil. Für das Live-Webinar kann unter anderem ein Bildungsurlaub oder eine Bildungsfreistellung beantragt werden.