Das Wichtigste in Kürze

  • On-Demand-Inhalte
  • achtstündige Bearbeitungsdauer
  • englischsprachiger Onlinekurs
  • mit deutschen Untertiteln

Vorteile

  • kostenfreie Testphase von sieben Tagen
  • Abschlusszertifikat vorhanden
  • Praxisübungen
  • keine zeitlichen Vorgaben

Nachteile

  • keine Nachteile ersichtlich

»Cryptography and Information Theory« lehrt Teilnehmern, die Kryptografie aus einer informationstheoretischen Perspektive zu betrachten. Hierzu werden verschiedene Konzepte auf die Probe gestellt und die informationstheoretische mit der computergestützten Sicherheit verglichen. Teilnehmer lernen diverse Sicherheitsanalysen und deren künftige Entwicklung zu verstehen. Der Onlinekurs ist ein Inhalt für Teilnehmer, die sich bereits mit der Kryptografie befasst haben und im Cyber-Security-Segment tätig sind. Für eine Bearbeitung müssen rund acht Stunden aufgewendet werden. Die Inhalte werden dabei über Videos, Lektüren und praktische Aufgaben dargestellt. Nach dem Abschluss steht ein entsprechendes Zertifikat von Coursera zur Verfügung. Der Onlinekurs kann von jedem Teilnehmer individuell bearbeitet werden.

Zielgruppe

Die Zielgruppe von »Cryptography and Information Theory« sind Personen, die bereits mit der Kryptografie vertraut sind und ihren Wissenshorizont nun um die informationstheoretische Perspektive erweitern möchten. Vor allem werden hiermit Personen aus dem Cyber-Security-Bereich angesprochen.

Ziele

Nach der Absolvierung von »Cryptography and Information Theory« soll ein tiefgreifenderes und umfangreicheres Verständnis für die Kryptografie vorhanden sein. Teilnehmer lernen, die Kryptografie unter Berücksichtigung der Informationstheorie zu betrachten und verschiedenste Konzepte sowie Methoden auf den Prüfstand zu stellen. Zudem soll ein Verständnis für diverse algorithmische Konstruktionen geschaffen werden.

Zertifizierung

»Cryptography and Information Theory« inkludiert ein Abschlusszertifikat, welches von Coursera zur Verfügung gestellt wird. Teilnehmer haben darauf Zugriff, sobald der Onlinekurs beendet wurde. Nach der automatischen Aktivierung im eigenen Profil kann die Zertifizierung eingesehen, heruntergeladen oder digital weiterverarbeitet werden. Teilnehmer können ihren Lernerfolg bei Bedarf über LinkedIn oder eine E-Mail-Signatur darstellen.

Inhalte

Um die Inhalte von »Cryptography and Information Theory« vollständig bearbeiten zu können, müssen Teilnehmer rund acht Stunden einplanen. Dieser zeitliche Umfang ermöglicht die Durchführung bei Bedarf an nur einem Tag. Der Onlinekurs wird im On-Demand-Format dargestellt und steht sofort nach der Anmeldung umfänglich zur Verfügung. Zudem kann der Inhalt für sieben Tage kostenfrei getestet werden. Teilnehmer müssen keine bestimmten Präsentationstermine berücksichtigen und haben die Möglichkeit, ganz nach ihren eigenen Bedürfnissen zu lernen. Der Onlinekurs ist ein englischsprachiges Angebot, kann aber mit deutschen Untertiteln abgerufen werden. Schon vor der Anmeldung besteht die Gelegenheit, umfangreiche Informationen über den Inhalt durch den Lehrplan abzurufen. Dieser gibt Aufschluss über die Themen der einzelnen Lektionen, die Zusammensetzung der Materialien und die Dauer von bestimmten Inhalten. Präsentiert werden im Onlinekurs vier Module.

Modul 1 befasst sich mit der Kryptografie im Allgemeinen und gibt Aufschluss über die wichtigsten Fachbegriffe. Teilnehmer lernen das Kerckhoff-Prinzip kennen und werden mit Security by Obscurity vertraut gemacht.

Modul 2 bezieht dann die Informationstheorie mit ein und lehrt Teilnehmer, wie Informationsentropie genutzt werden kann, um Zufälle zu quantifizieren. Die Anwendungsgebiete sowie die Stärken und Schwächen der Informationsentropie werden präsentiert.

Modul 3 thematisiert Brute-Force-Angriffe sowie die Kryptoanalyse. Es wird ein entsprechender Angriff simuliert und Teilnehmer werden in eine Diskussion über die maßgeblich perfekte Geheimhaltung eingeführt.

Modul 4 widmet sich der Computersicherheit und Betrachtung der Kryptografie. Teilnehmer erfahren über die in der Praxis eingeschränkten Möglichkeiten der informationstheoretischen Sicherheit. Zudem werden Seitenkanalangriffe simuliert und Informationslecks untersucht.

Dozent/-en

»Cryptography and Information Theory« wird von Sang-Yoon Chang präsentiert. Der Dozent ist als Leiter mehrerer Onlinekurse bei Coursera tätig. Diese wurden bereits von über 40.000 Personen besucht. Sang-Yoon Chang ist Assistenzprofessor für Informatik an der University of Colorado. Diese Universität ist gleichzeitig auch der Anbieter des Onlinekurses. Interessenten und Teilnehmer können sich weiterführende Informationen zu Sang-Yoon Chang und der University of Colorado über Coursera einholen.

Kosten und Bezahlung

»Cryptography and Information Theory« kann nur kostenpflichtig genutzt werden. Die Bezahlung erfolgt monatlich und muss so lange getätigt werden, bis die Inhalte beendet wurden. Hierbei wird eine Gebühr in Höhe von 49 Euro (inkl. MwSt.) fällig. Diese lässt sich per Kreditkarte oder PayPal begleichen. Nach der Anmeldung kann der Onlinekurs sieben Tage lang ohne Gebühr und Bindung getestet werden. Erst im Anschluss an diese sieben Tage beginnt die bindende und kostenpflichtige Teilnahme. Für den Inhalt kann bei Coursera finanzielle Unterstützung angefragt werden. Interessenten müssen hierfür vor der Anmeldung ein Formular ausfüllen und auf die Bearbeitung durch die Plattform warten.

Preis 49,00 € (inkl. MwSt)
Bezahlmethode Kreditkarte, PayPal
Zahlungsweise monatlich

Teilnahmevoraussetzungen

Die Teilnahmevoraussetzungen befassen sich sowohl mit dem fachlichen als auch mit dem technischen Aspekt. Interessenten müssen die Bedingungen vorab erfüllen, damit der Onlinekurs einen Mehrwert bietet und vollständig beendet werden kann.

Fachliche Voraussetzungen

»Cryptography and Information Theory« setzt bereits Grundlagen zur Kryptografie sowie ein gutes mathematisches Verständnis voraus. Teilnehmer, die der englischen Sprache fähig sind, haben möglicherweise einen Vorteil.

Technische Voraussetzungen

Um die Inhalte vollständig abschließen zu können, brauchen Teilnehmer einen PC oder Laptop. Um den Online-Inhalt nutzen zu können, wird eine stabile Internetverbindung vorausgesetzt. Die Audioinhalte wiederrum verlangen ein Headset oder Lautsprecher zur Wiedergabe.

Medium – Wie wird das Wissen vermittelt?

Für den Wissenstransfer in »Cryptography and Information Theory« kommen hauptsächlich Videos und Lektüren zum Einsatz. Der theoretische Inhalt wird durch praktische Aufgaben und Lernzielkontrollen erweitert und ermöglicht das interaktive Bearbeiten des Onlinekurses.

Format Onlinekurs
Videos Ja
Audio Ja
Handout Ja
Zugangsdauer unbegrenzt

Interaktion – Dozenten/Teilnehmer-Kommunikation

Teilnehmer des Onlinekurses haben keine Möglichkeit, um mit dem Dozenten in Kontakt zu treten. Aufgrund des On-Demand-Formates besteht hier keinerlei Verbindung. Für die Kommunikation mit anderen Lernenden wurde von Coursera eine Lerncommunity installiert, die bei Bedarf genutzt werden kann.

Kundenservice

Der Kundenservice ist über ein Kontaktformular zu erreichen. Kunden von Coursera haben zudem die Möglichkeit, einen Live-Chat zu nutzen, um schneller eine Rückmeldung zu erhalten. Ergänzend zum Kundensupport gibt es ein Helping-Center auf der Webseite.

Fazit

»Cryptography and Information Theory« wird in englischer Sprache dargestellt, kann aber mit deutschen Untertiteln wiedergegeben werden. Die Bearbeitung kann von jedem Teilnehmer individuell erfolgen. Gelehrt werden sowohl Theorie als auch Praxis. Der Onlinekurs steht zu Beginn für sieben Tage ohne Gebühr zur Verfügung und teilt vorab Informationen rund um den Dozenten mit.