Das Wichtigste in Kürze

  • Webinar über zwei Tage
  • zwölfstündige Live-Präsentation
  • Prüfung für Zertifikat

Vorteile

  • Möglichkeit zur Zertifizierung
  • Beratung im Vorfeld möglich
  • individuell für Unternehmen zu buchen
  • Kommunikationsmöglichkeit

Nachteile

  • keine individuelle Absolvierung möglich

»Cloud Computing, Modul 2« ist ein aufbauendes Webinar und gibt einen tieferen Einblick in die Nutzung von Clouds. Hierfür werden vor allem die Themen Sicherheit, Risikomanagement und Service-Levels behandelt. Die Inhalte richten sich an Teilnehmer, die weiterführendes Wissen zum störungsfreien Betrieb einer Cloud erhalten möchten. Für die Präsentation der Inhalte kommen verschiedene Multimedia-Tools zum Einsatz. Das Webinar dauert 12 Stunden und findet an zwei Tagen statt. Teilnehmer erhalten nur dann ein Zertifikat, wenn auch das erste Modul absolviert wurde und eine Prüfung abgelegt wird. Die Inhalte des Webinars sind zeitgebunden und können nicht individuell absolviert werden.

Zielgruppe

Das Webinar ist für Personen gedacht, die bereits Modul 1 von Cloud Computing absolviert haben und nun tiefgreifendes Wissen zum Betrieb einer Cloud erhalten möchten. Das Webinar kann jedoch auch unabhängig von der Absolvierung des ersten Moduls durchgeführt werden und richtet sich an IT-Profis mit grundlegendem Wissen im Cloud-Bereich und umfassenden Kenntnissen zu Netzwerken und Servern.

Ziele

»Cloud Computing, Modul 2« lehrt Sicherheitsrisiken, die beim Betrieb einer Cloud auftreten können und informiert Teilnehmer über Maßnahmen zum Schutz vor möglichen Angriffen. Zudem wird im Webinar wichtiges Wissen im Bereich des Service-Level-Agreements vermittelt. So sollen Teilnehmer Leistungen bewerten und entsprechende Abrechnungsmodelle verstehen können.

Zertifizierung

Das Webinar im Live-Format kann wahlweise mit Zertifizierung abgeschlossen werden. Voraussetzungen für das Zertifikat ist die Absolvierung von Modul 1, welches ein eigenes Webinar darstellt. Zudem muss für die Ausstellung eines Zertifikates eine Prüfung abgelegt werden. Bei positivem Abschluss erhalten Teilnehmer eine Bescheinigung des TÜV Rheinlands.

Inhalte

»Cloud Computing, Modul 2« bietet an zwei Tagen und in insgesamt 12 Stunden je 16 Übungseinheiten mit 45 Minuten. Hierbei werden weiterführende und vertiefende Inhalte rund um Cloud-Computing und den Betrieb einer Cloud vermittelt. Teilnehmer haben zwar keine Möglichkeit, mit praktischen Übungen zu arbeiten, werden jedoch mit Praxisszenarien geschult. So möchte der Anbieter ermöglichen, dass das Webinar mehr als theoretische Inhaltsvermittlung ist. Das Webinar gliedert sich dabei in acht Themengebiete.

Themengebiet 1 lehrt Teilnehmern die rechtlichen Grundlagen, um eine Cloud-Lösung zu betreiben. Hierbei werden sowohl deutsches als auch internationales Recht thematisiert. Auch der Überbegriff der Sicherheit in Bezug auf Cloud-Lösungen wird angeschnitten. Teilnehmer lernen zudem noch die wichtigsten Eckpfeiler des Datenschutzes in der Cloud kennen.

Das zweite Themengebiet geht nun tiefer auf den Sicherheitsaspekt ein. Teilnehmer lernen verschiedene Maßnahmen kennen, um ein Security Management für die Cloud bereitzustellen. Hierfür werden Möglichkeiten zur Einschätzung und Abwendung von Bedrohungen besprochen.

Themengebiet 3 befasst sich mit dem Risikomanagement für Cloud- und Public-Cloud-Umgebungen, während im vierten Themengebiet wieder auf die Sicherheit geachtet wird. Teilnehmer lernen hier, wie Sicherheitsrichtlinien umgesetzt und in weiterer Folge überwacht werden können. Die Möglichkeiten der Zugriffskontrolle und der Datensicherung spielen hierbei eine Rolle.

Im fünften Themengebiet werden Backup-Konzepte für eine Cloud vorgestellt. Teilnehmer lernen Restore-Szenarien kennen und erfahren, was ein Desaster Recovery ist.

Themengebiet 6 gibt eine Einführung in das Service-Level-Agreement. SLA wird in Bezug auf Cloud-Umgebungen thematisiert und das Webinar lehrt die Planung einer SLA.

Themengebiet 7 beschäftigt sich mit dem aktuellen Markt und dessen Anforderungen. Es werden verschiedene Dienstleistungen von Clouds vorgestellt und diverse Verfügbarkeiten für Desaster-Recovery vorgestellt.

Im letzten Themengebiet werden relevante Leistungsindikatoren für Cloud-Lösungen behandelt. Webinar-Besucher erfahren über Messmittel und -werte sowie Bedingungen für Leistungsanalysen.

Dozent/-en

Teilnehmer erfahren vorab keine Informationen über den Dozenten von »Cloud Computing, Modul 2«. Beim Anbieter sind nur speziell geschulte Dozenten tätig, die zudem umfassendes Praxiswissen im lehrenden Bereich vorweisen können.

Kosten und Bezahlung

»Cloud Computing, Modul 2« kann gegen eine Gebühr ab 1.850,45 € (inkl. MwSt.) gebucht werden. Die Buchung erfolgt im Voraus und ist kostenpflichtig. Teilnehmer erhalten im Anschluss eine Rechnung zugesendet, die durch eine Banküberweisung beglichen werden kann.

Preis 1850,45 € (inkl. MwSt)
Bezahlmethode Überweisung
Zahlungsweise einmalig

Teilnahmevoraussetzungen

Damit das Webinar erfolgreich abgeschlossen werden kann, wurden vom Anbieter verschiedene Voraussetzungen festgelegt.

Fachliche Voraussetzungen

Es bedarf umfangreichen Wissens, damit »Cloud Computing, Modul 2« absolviert werden kann. Teilnehmer müssen Kenntnisse zu Cloud-Computing und verschiedenen IT-Themen wie Netzwerke und Server vorweisen können. Für die Zertifikatsprüfung muss vorab zudem das Modul 1 absolviert worden sein.

Technische Voraussetzungen

Teilnehmer benötigen einen PC mit einem Internetanschluss, um auf das Live-Webinar zugreifen zu können. Ein Headset wird benötigt, um an der Kommunikation teilnehmen zu können.

Medium – Wie wird das Wissen vermittelt?

»Cloud Computing, Modul 2« nutzt verschiedene Multimedia-Tools, um den Inhalt zu vermitteln. Zudem führt der Dozent durch das Webinar und dient als Moderator. Durch praxisbezogene Szenarien soll Teilnehmern ein Mehrwert aus den Theorieteilen geboten werden.

Format Live-Webinar
Videos Ja
Audio Ja
Handout Keine Angabe
Zugangsdauer keine Angabe

Interaktion – Dozenten/Teilnehmer-Kommunikation

Die Interaktion mit dem Dozenten und den anderen Teilnehmern ist während des gesamten Ablaufs des Webinars möglich. Fragen können jederzeit gestellt und umgehend beantwortet werden.

Kundenservice

Der Anbieter stellt einen Kundenservice zur Verfügung, der Fragen beantwortet und sich um Probleme kümmert. Auch individuelle Anfragen für ein Firmenseminar oder eine Vorabberatung können an den Kundenservice gerichtet werden.

Fazit

Im Webinar »Cloud Computing, Modul 2« lernen Teilnehmer tiefgreifendes Wissen rund um Sicherheit und einen störungsfreien Betrieb von Cloud-Lösungen. Es besteht die Möglichkeit, dieses Webinar zertifiziert zu beenden. Hierfür muss vorab Modul 1 absolviert und am Ende dieses Moduls eine Prüfung abgelegt werden. Teilnehmer bekommen ausschließlich theoretische Inhalte präsentiert, die jedoch anhand von Praxisszenarien anschaulicher gestaltet sind. Eine Buchung des Webinars erfolgt vorab und ist kostenpflichtig. Der fällige Betrag kann dann via Banküberweisung beglichen werden.