Das Wichtigste in Kürze

  • Online-Kurs mit Videos
  • 13,5 Stunden On-Demand-Videos
  • Für Webdesigner und Webentwickler
  • Keine Start- und Endzeiten vorgegeben
  • Inklusive Abschlussbescheinigung

Vorteile

  • Onlinekurs mit On-Demand-Videos
  • Freie Zeiteinteilung und flexibles Lernen
  • Nach dem Kauf lebenslang Zugriff
  • Teilnehmer erhalten ein Zertifikat

Nachteile

  • keine Nachteile ersichtlich

Der Onlinekurs zeigt, wie WordPress-Themes von Grund auf neu programmiert und bestehende angepasst werden können. Die Kursteilnehmer verstehen den Aufbau und die Struktur von WordPress-Themes und lernen, wie individuelle Webseiten mit WordPress gestaltet werden können. Für die Absolvierung des Kurses sollten bereits Erfahrungen mit WordPress und dem Webdesign vorhanden sein.

Bei diesem Kurs lernen die Teilnehmer mit On-Demand-Videos, die ohne zeitliche Einschränkungen jederzeit abgerufen werden können. Nach der Kaufabwicklung haben die Teilnehmer uneingeschränkt Zugriff auf die Videos und können die Lernzeiten frei einteilen. Die Teilnehmer erhalten nach Absolvierung des Kurses eine Abschlussbescheinigung, die nach dem Abschluss bei Udemy heruntergeladen werden kann.

Zielgruppe

Der Kurs eignet sich für Webdesigner und -entwickler, die mit WordPress arbeiten und lernen möchten Themes zu entwickeln und zu gestalten. Auch alle anderen Personen, die sich für dieses Thema interessieren, profitieren von der Teilnahme an diesem Kurs.

Ziele

Der Kurs zielt darauf ab, den Teilnehmern Praxis-Wissen für die Entwicklung und Gestaltung von WordPress-Themes zu vermitteln. Hierfür lernen die Teilnehmer, wie sie WordPress-Themes von Grund auf programmieren und bestehende leichter anpassen können.

Zertifizierung

Der Onlinekurs beinhaltet eine Abschlussbescheinigung, die die Teilnehmer nach Absolvierung des Kurses erhalten. Das Zertifikat kann nach Kursabschluss bei Udemy heruntergeladen werden.

Inhalte

Der Onlinekurs beinhaltet insgesamt 13 Kapitel mit 108 Lektionen. Behandelt werden unter anderem die folgenden Themen:

  • Installation und Einrichtung WordPress:
    • Funktionsweise von WordPress
    • Werkzeuge für die Arbeit mit WordPress
    • Lokale Serverumgebung unter Windows einrichten
    • Installation von WordPress unter Windows/OS X
    • WordPress Administrationsbereich
    • WordPress Ordnerstruktur
    • Installation von Themes und Plug-ins
  • Anpassung von bestehenden Themes:
    • Funktion eines Themes
    • Verschiedene Arten von Themes
    • Native Theme-Optionen von WordPress
    • Spezifische Funktionen
    • Qualitätskriterien für Themes
    • Anpassung von Themes per Customizer
    • Themes mit Widgets, Plug-ins und Shortcodes anpassen
    • Verwendung von Child-Themes
  • Anatomie eines WordPress-Themes:
    • Dateistruktur des Themes
    • Template Hierarchie
    • Verknüpfung von Template-Dateien
    • Inhalte über Template-Tags laden
    • Integration von Schnittstellen für Plug-ins, Styles und Skripte
    • Ausgabe von Beiträgen und Seiten mit Standard-Loop
    • Strukturierung von Themes mit CSS
    • Integration von bedingten Abfragen
    • Erstellung von individuellen Loops mit WP_Query
  • Kommentare, Widgets und Navigationsmenüs:
    • Functions.php und seitenspezifische Plug-ins
    • Integration von Navigationsmenüs
    • Gestaltung des Hintergrunds
    • Navigationsbereiche gestalten
    • Integration von Navigation und Suche für Mobilgeräte
    • Widgets integrieren
    • Einbau der Kommentarfunktion
    • Aktivierung der Antworten-Funktion für Kommentare
    • Kommentarfunktion gestalten
  • Beitragstypen, Taxonomien und Vorlagen:
    • Inhalte, Auszüge und Weiterlesen-Link
    • Hinzufügen von Seitenvorlagen
    • Beitragsformate hinzufügen
    • Zusätzliche Beitragstypen
    • Eigene Taxonomien hinzufügen
    • Erstellung von Taxonomie-Archive
    • Aufbau der Programmübersicht
    • Umbau der Startseite
  • Verwaltung und Darstellung von Medien:
    • Hinzufügen von Beitragsbildern
    • Bildgröße definieren
    • Integration eines Sliders
    • Registrierung von Skripten und Stylesheets
    • Gestaltung von Bildern im Inhaltsbereich
    • Lightbox ohne Plug-in
    • Gestaltung der Anhang-Seiten
    • Integration von Bildergalerien
  • Definition eigener Feldtypen und Vorlagen:
    • Benutzerdefinierte Felder
    • Sortierung von Veranstaltungen nach Startdatum
    • Advanced Costums Fields (ACF)
    • Integration von ACFs 
    • Selbstschließender Shortcode
    • Umschließender Shortcode
  • Bereitstellung besonderer Design-Funktionen im Backend:
    • Editierbaren Seitenhintergrund einfügen
    • Einfügen einer Kopfgrafik
    • Customizer integrieren
    • Ergänzung von Vorlagen für den WordPress-Editor
    • Optimierung des Editorbereichs
    • Dashboard erweitern
    • Gestaltung der Log-in-Maske
  • Mehrsprachige Websites:
    • Übersetzung vorbereiten und Elemente übersetzen
    • Plug-ins qTranslateX und WPML
    • WordPress Multisite
  • Online-Shops mit WooCommerce:
    • Einführung WooCommerce
    • Einrichtung von WooCommerce
    • WooCommerce-Einstellungen
    • Produkte anlegen
    • Anpassung von Navigation und Widgets
    • WooCommerce integrieren
    • Produkte anzeigen
    • Anpassung des Stylings
    • Überschreiben von Template-Dateien
  • Veröffentlichung von Webseiten-Projekten und Themes:
    • Code von Themes testen
    • Dateien per FTP hochladen
    • Datenbank exportieren und umschreiben
    • Übertragung der Datenbank auf den Live-Server
    • Überprüfung der Installation

Dozent/-en

Dozent des Kurses ist Jonas Hellwig, der als Webdesigner, Video-Trainer und Autor in Berlin arbeitet. Hellwig ist Gründer der Agentur kulturbanause und hält regelmäßig Seminare und Workshops zum Thema Web Design.

Kosten und Bezahlung

Die Kosten für diesen Kurs liegen bei 19,99€ inklusive MwSt. Die Bezahlung des Kurses kann entweder per PayPal oder Kreditkarte vorgenommen werden.

Preis 19,99 € (inkl. MwSt)
Bezahlmethode Kreditkarte, PayPal
Zahlungsweise einmalig

Teilnahmevoraussetzungen

Für diesen Kurs werden gewisse fachliche Voraussetzungen angegeben.

Fachliche Voraussetzungen

Die Teilnehmer sollten bereits Erfahrungen mit dem WordPress Administrationsbereich mitbringen. Zusätzlich sind für die Teilnahme an diesem Kurs HTML- und CSS-Grundlagen notwendig.

Technische Voraussetzungen

Für die Teilnahme wird ein Windows- oder MacOS-PC beziehungsweise -Notebook mit Internetzugang benötigt. Zusätzlich sind auch die folgenden Punkte erforderlich:

Lautsprecher oder Kopfhörer zur Ausgabe des Sounds
Aktuelle Browser-Version von Google Chrome, Safari, Opera, Edge oder Firefox

Medium – Wie wird das Wissen vermittelt?

Bei diesem Kurs wird das Wissen über On-Demand-Videos vermittelt, die ohne zeitliche Einschränkungen von den Teilnehmern abgerufen werden können. Der Kurs beinhaltet außerdem 71 Kursmaterialien zum Download, die ergänzend zu den Videos bearbeitet werden.

Format Onlinekurs
Videos Ja
Audio Ja
Handout Ja
Zugangsdauer unbegrenzt

Interaktion – Dozenten/Teilnehmer-Kommunikation

Eine Interaktion mit dem Dozenten oder den anderen Teilnehmern ist bei diesem Kurs nicht möglich. Allerdings stellt Udemy eine Community zur Verfügung, über die sich die Teilnehmer austauschen können.

Kundenservice

Bei Fragen können sich die Teilnehmer jederzeit an den Kundenservice von Udemy wenden. Erreichbar ist der Support per E-Mail. Zusätzlich finden die Teilnehmer auf der Webseite des Anbieters einen umfassenden FAQ-Bereich, der Antworten auf die häufigsten Fragen liefert.

Fazit

Mit dem Kurs »WordPress-Themes entwickeln und gestalten« lernen Webdesigner und Webentwickler eigene WordPress-Themes zu programmieren beziehungsweise bestehende Themes leichter anzupassen. Für die Teilnahme werden Grundkenntnisse in HTML und CSS benötigt sowie Erfahrungen mit dem WordPress-Administrationsbereich. Da der Kurs keine Start- und Endzeiten beinhaltet, sind die Teilnehmer flexibel und können ihre Lernzeiten nach ihrem eigenen Bedarf anpassen.