Vorteile

  • kostenloses Update
  • einzelne Lektionen unbegrenzt abrufbar
  • für Einsteiger
  • praxisorientiert

Nachteile

  • Anleitungen nicht aktuell
  • langsames Sprechtempo

Der Online-Kurs „WordPress für Macher und Anwender – vom Anfänger zum Profi“ von udemy bietet einen einfachen Einstieg in das beliebte CMS-System mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung von der Installation über die Einrichtung bis hin zum Aufbau einer vollständigen Webseite. Der 11-stündige Praxiskurs mit On-Demand-Videos enthält hilfreiche Tipps zu SEO, E-Mail-Marketing, Sicherheit und Plugins. Angesprochen werden alle, die ihre eigene Webseite gestalten und vermarkten möchten. Mit der Abschlussbescheinigung von udemy erhalten Teilnehmer einen Nachweis über die Kursteilnahme.

Zielgruppe

Einsteiger, die praxisnah lernen möchten, ihre eigene Webseite erfolgreich zu gestalten und zu vermarkten.

Ziele

Nach 11 Stunden Kursdauer sind die Teilnehmenden in der Lage, eine eigene SEO-optimierte und datenschutzsichere WordPress Webseite zu erstellen, inklusive Blogs und E-Mail-Marketing mit Newslettern.

Zertifizierung

Es gibt eine nicht offiziell anerkannte Abschlussbescheinigung von udemy, die als PDF- oder JPG-Datei gespeichert werden kann. Voraussetzung ist, dass jedes Kursplanelement als abgeschlossen markiert ist.

Inhalte

Der Kursinhalt ist in zwölf Abschnitte mit insgesamt 76 Lektionen unterteilt, die mittels On-Demand-Videos zeitlich flexibel abgerufen werden können. Zusätzlich gibt es zum Nachlesen fünf Artikel und sechs Materialien zum Download. Die Länge jeder Lektion ist fix, die Gesamtdauer des Kurses beträgt ca. 11,5 Stunden.

  1. Einleitung: Der Dozent gibt einen Überblick und vermittelt die ersten WordPress Basics.

  2. Vorbereitungen und Installation: Nachdem wichtige Begriffe erklärt sind, werden die Auswahlkriterien für den Webhosters sowie der benötigte Webspace besprochen. Weiter geht es mit Anleitungen zur Bestellung, Administration, Installation und Einrichtung.

  3. WordPress Oberfläche und Funktionen: Gezeigt wird der grundsätzliche Aufbau, wie man sich auf einer WordPress-Seite zurechtfindet und sie individuell einrichten kann. Dabei geht es u. a. um die Erstellung und Verwaltung von Inhalten, das Design, den Umgang mit Werkzeugen und optionale Software-Komponenten, sog. Plug-Ins.

  4. Webseite mit Enfold erstellen: Besprochen werden die Gestaltungsmöglichkeiten der Webseite mit dem Page-Builder (Theme) Enfold und die Einbindung von grafischen Elementen: wo findet jeder welche und wie werden sie installiert und konfiguriert.

  5. Webseite mit Leedeo erstellen: Leedeo ist ein eigens vom Dozenten entwickeltes Theme, das er kostenlos für einmalige Nutzung zur Verfügung stellt. Auch hier geht es um die Einführung, Installation und Konfiguration, darüber hinaus um den Visual Composer.

  6. Plug-Ins für WordPress: Vorgestellt werden verschiedene Software-Komponenten, unter anderem das WordPress SEO für die Suchmaschinenoptimierung, die Mail-Crypt E-Mail-Verschlüsselung, das Kontaktformular Contact Form 7 und Google Analytics für eine datenschutzkonforme und rechtssichere Webseite.

  7. Komplette Webseite: Wurde in den Abschnitten 1-6 besprochen, was alles möglich ist, geht es jetzt um das Erarbeiten einer eigenen klar strukturierten Webseite mit eingebundenem Kontaktformular, Blog-Artikel, Google Maps und dem richtigen Impressum.

  8. Newsletter und E-Mail-Marketing: Gezeigt wird, wie Newsletter eingerichtet, Empfänger verwaltet und Newsletter versendet werden.

  9. Backups und Sicherheit: Es werden Backup-Möglichkeiten mit BackWPup und All-in-One WP Migration sowie Updates von WordPress, Leedeo und Visual Composer vorgestellt. Besprochen werden auch manuelle Update und Sicherheitsfragen mit iThemes Security.

  10. Geld verdienen mit der eigenen Webseite, Tipps & Tricks, Bonusmaterial: Hierbei geht es um Werbeflächen auf der eigenen Webseite mit so genannten Affiliate Webseiten, um übersichtliche Datei- und Ordnerstruktur, das Arbeiten mit Child-Themes anhand von style.css, und die Auswahl passender Bilder und Texte.

  11. WordPress-Updates: Da der Kurs auf der Version WordPress 4.8 basiert, wird abschließend gezeigt, wie die Aktualisierung auf Version 4.9 und 5.0 gelingt.

  12. Abschluss: Ein kurzes Schlusswort des Dozenten

Dozent/-en

Pascal Bajorat ist WordPress-Entwickler, Programmierer, SEO, Webdesigner und leitet seine auf WordPress spezialisierte Agentur in Berlin. Gemeinsam mit Kollegen entwickelt er WordPress-Webseiten und Sonderlösungen für Firmen, zum Kundenkreis gehört eine der größten europäischen Internet-Agenturen. Zudem schreibt er Fachartikel, die u. a. bei T3N und dem Webstandards Magazin „Screenguide“ veröffentlicht wurden, und erstellt Video-Trainings für den Verlag von PSD-Tutorials „4eck Media“.

Kosten und Bezahlung

Es gibt eine reguläre Preisangabe, wobei Aktionspreise meist niedriger sind. Die erforderlich zusätzliche Buchung eines Webhosts verursacht weitere Kosten, Vergünstigungen gewährt der Kurs-Partner webgo. In der Kursgebühr enthalten ist die Nutzung des vom Dozenten eigens entwickelten Premium-Themes ‚Leedeo‘, welches normalerweise einmalig um die 50 € kostet. Zusätzliche Plug-Ins können weitere Kosten verursachen.

Preis 129,99 € (inkl. MwSt)
Bezahlmethode Kreditkarte, Online-Banküberweisung, PayPal
Zahlungsweise einmalig

Teilnahmevoraussetzungen

Für die Kursteilnahme gibt es keine besonderen Zugangsvoraussetzungen. Programmierkenntnisse sind nicht erforderlich.

Fachliche Voraussetzungen

Neben dem sicheren Umgang mit PC oder Mac sind Basiskenntnisse bei der Installation von Software und die Bedienung eines Browsers nötig.

Technische Voraussetzungen

Für das Erarbeiten der eigenen Webseite empfiehlt sich ein PC oder Mac. Zudem wird für die Umsetzung des Kurses ein Webhosting mit im besten Fall einer Domain benötigt, worauf WordPress installiert werden kann.

Medium – Wie wird das Wissen vermittelt?

In den On-Demand-Videos sind nur Screenshots und Folien sichtbar, der Dozent, der diese erklärt, ist es nicht. Die Videos sind auf PC, Tablet und Smartphone abrufbar, wobei auf kleineren Bildschirmen die gezeigten Screenshots schwer lesbar sind und die Lerninhalte somit nur akustisch verfolgt werden können.
Die Inhalte können über die udemy-App abgerufen werden.

Format Onlinekurs
Videos Ja
Audio Ja
Handout Ja
Zugangsdauer unbegrenzt

Interaktion – Dozenten/Teilnehmer-Kommunikation

Im Bereich „Fragen und Antworten“ stehen bereits gegebene Antworten vom Dozenten sowie für ausgewählte Fragen des Kurses. Dort können auch eigene Fragen gestellt werden, die von anderen Nutzern oder per Direktnachricht vom Dozenten beantwortet werden.

Kundenservice

Die Kursinhalte können heruntergeladen werden und sind zeitlich unbefristet abrufbar.

Fragen können über die Plattform udemy im Bereich „Fragen und Antworten“ direkt an den Dozenten gerichtet werden. In der udemy-Community kann sich jeder Teilnehmer, auch nach Abschluss des Kurses, mit anderen Kursteilnehmern und Dozenten austauschen.

Entsprechen bereits die ersten abgerufenen Inhalte nicht den Erwartungen, besteht innerhalb von 30 Tagen die Möglichkeit, auf der udemy-Plattform “Käufe und Erstattungen” oder im Kursplayer im Bereich “Mein Lern-Content” eine Erstattung anzufordern.

Fazit

Der sinnvoll strukturierte Basiskurs bietet alles Wesentliche zur Erstellung einer gut durchdachten Webseite mit WordPress. Die Präsentation ausschließlich anhand von Screenshots und Folien wirkt statisch und ermüdend. Und leider fehlt die Aktualität, sodass manche Schritte, die erklärt werden, in der neueren WordPress-Version anders funktionieren.