Das Wichtigste in Kürze

  • für Anfänger ohne Vorkenntnisse
  • für Gasthörer kostenlose Teilnahme
  • Anbieter bietet Auswahl vertiefender Kurse an

Vorteile

  • Auswahl an unterschiedlichen Kursen
  • Kurse werden in Zusammenarbeit mit Universitäten oder Unternehmen angeboten
  • zeit- und ortsunabhängiges Lernen in eigenem Tempo
  • Online-Community
  • praxisorientiert

Nachteile

  • Nur eingeschränkt individueller Kontakt zu Dozenten möglich
  • selbstständiges Erarbeiten der Inhalte

Der Kurs »Spezialisierung Python für alle« gehört zu den sogenannten Spezialisierungen des Anbieters. Das bedeutet, dass der Kurs nur einer aus einer Reihe weiterer Kurse ist, in denen eine spezifische Kompetenz, in diesem Fall das Programmieren mit Python, erworben wird. Die komplette Spezialisierung besteht aus den folgenden Kursen:

  • Programming for Everybody (Getting Started with Python)
  • Python-Datenstrukturen
  • Using Python to Access Web Data
  • Using Databases with Python
  • Capstone: Retrieving, Processing, and Visualizing Data with Python

Der Kurs kann ganz individuell im eigenen Tempo absolviert werden und richtet sich an Anfänger ohne Vorkenntnisse. Der Kursanbieter schreibt auf seiner Internetpräsenz, dass der Teilnehmer in der Regel mit mindestens acht Monate kalkulieren sollte, in denen er im Schnitt drei Stunden lernt.

Gelernt wird anhand von Videoaufzeichnungen und ergänzenden Materialien, die auf der Plattform des Kursanbieters zur Verfügung gestellt werden.

Teilnehmer, die sich für das kostenpflichtige Angebot entscheiden, erhalten nach erfolgreichem Abschluss des Kurses ein Zertifikat, das beispielsweise in den sozialen Medien geteilt werden kann. Der Anbieter stellt daneben die Kursinhalte für Gasthörer kostenlos zur Verfügung – dann jedoch ohne Zertifikat.

Zielgruppe

Der Kurs richtet sich an Anfänger ganz ohne Vorkenntnisse einer Programmiersprache. Besonders die ersten beiden Teile des Kurses sind speziell für Personen gemacht, die überhaupt keine Programmiererfahrung haben.

Ziele

Teilnehmer sollen mit dem Kurs „Spezialisierung Python für alle“ grundlegende Fähigkeiten erwerben, um im nächsten Schritt weitere Kurse zu den Themen Programmierung und Programmiersprachen zu erwerben.

Der Kursanbieter empfiehlt, zum Beispiel die Kurse „Data Science Specialization“ der John Hopkins University oder „Web Design Specialization“ der University of Michigan zu belegen.

Zertifizierung

Teilnehmer können nach erfolgreichem Abschluss des Kurses und eines Projekts ein anbieterinternes Zertifikat erhalten, sofern sie sich für den kostenpflichtigen Zugang entschieden haben. Gasthörer können zwar die Inhalte konsumieren, erhalten aber kein Zertifikat.

Inhalte

Die komplette Spezialisierung besteht aus fünf einzelnen Kurselementen. In den Elementen eins und zwei lernen die Teilnehmer die Grundlagen von Python genau kennen. Ab Kurs Nummer drei steigt der Teilnehmer tiefer in die Materie ein. In diesem und im folgenden Kurs werden konkrete Anwendungen und spezifische Situationen behandelt, denen sich der Teilnehmer als Programmierer stellen muss.

Nach Abschluss des Kurses sind die Teilnehmer in der Lage, ihr erstes Programm mit Python zu schreiben. Während des Kurses erhalten sie außerdem einen ersten allgemeinen Einblick, wie Programmiersprachen funktionieren. Die Teilnehmer erwerben Kompetenzen im Umgang mit Datenbanken wie zum Beispiel DBMS, SQL oder XML. Sie lernen, wie sie bestimmte semantische Variablen korrekt einsetzen, um damit Informationen zu speichern, abzurufen und zu berechnen. Auch einen Einblick in wichtige Tools, die man generell zum Programmieren braucht, wie Funktionen und Loops, bekommen die Teilnehmer während dieses Kurses.

Dozent/-en

Dozent dieses Kurses ist Charles Russell Severance, Professor an der University of Michigan, USA.

Kosten und Bezahlung

Nach Zahlung des Kurses mit Kreditkarte oder PayPal erhalten Teilnehmer einen unbegrenzten Zugang zu aktuell mehr als 7.000 Kursen. Interessenten können vorab sieben Tage lang das Angebot kostenlos testen und sich danach entscheiden, ob der Kurs, die Inhalte und der Anbieter zu den eigenen Vorstellungen passt.

Es ist auch möglich, den Kurs komplett als Gast zu absolvieren. Mit einem Gast-Zugang erhält der Teilnehmer Zugriff auf alle Inhalte, kann jedoch kein Zertifikat erwerben. Für Teilnehmer, die sich »nur« das Wissen aneignen möchten, aber keine offizielle Bestätigung über den erfolgreichen Abschluss des Kurses benötigen, kann das eine sehr gute Alternative sein.

Preis 51,00 € (inkl. MwSt)
Bezahlmethode Kreditkarte, PayPal
Zahlungsweise monatlich

Teilnahmevoraussetzungen

Der Kurs richtet sich an Anfänger ganz ohne Vorkenntnisse.

Fachliche Voraussetzungen

Teilnehmer sollten in der Lage sein, sich Inhalte selbstständig anzueignen. Der Kurs beruht zum Großteil aus Videos und Folien, die sich in freier Zeiteinteilung – und damit häufig ohne direkte Hilfe des Dozenten – erarbeiten lassen. Ein generelles Verständnis dafür, wie im Selbststudium vorgegangen wird, welche Inhalte relevant sind und wie viel Wiederholungsbedarf es nach jeder Lektion gibt, sollten die Teilnehmer daher mitbringen.

Technische Voraussetzungen

Teilnehmer benötigen einen Internetzugang, einen internetfähigen PC und Lautsprecher.

Medium – Wie wird das Wissen vermittelt?

Die Kursinhalte werden als Videos aufbereitet, unterstützt von zusätzlicher Lektüre. Die Teilnehmer absolvieren Aufgaben, die bewertet werden und zu denen sie Feedback von anderen Kursteilnehmern erhalten. Zur Wissensvermittlung gehören außerdem bewertete Tests mit individuellem Feedback, damit die Teilnehmer wissen, an welcher Stelle es Nachholbedarf gibt.

Format Webinar
Videos Ja
Audio Ja
Handout Ja
Zugangsdauer unbegrenzt

Interaktion – Dozenten/Teilnehmer-Kommunikation

Coursera hat eine große Online-Community, in der sich die Teilnehmer untereinander austauschen und unterstützen können.

Bildungsurlaub & Bildungsgutschein

Unter bestimmten Voraussetzungen kann der Kurs gefördert werden. Interessen sollten sich individuell informieren.

Kundenservice

Coursera bietet ein spezielles Learner Help Center, in dem Teilnehmer Tutorials und Antworten auf die häufigsten Fragen finden. Außerdem besteht die Möglichkeit, mit dem Kundendienst zu chatten.

Fazit

Coursera gehört zu den größeren Kursanbietern weltweit. Die Plattform ermöglicht es den Teilnehmern, die Kurse dann zu absolvieren, wann sie Zeit dazu finden – und das vollkommen ortsunabhängig. Coursera ist ein bekannter Anbieter von sogenannten Massive Open Online Courses (MOOCs). Damit ist gemeint, dass auf der Plattform Inhalte bereitgestellt werden, auf die sehr viele Teilnehmer (gleichzeitig) zugreifen können. Coursera ist dabei auf Kurse aus dem Tech-Spektrum spezialisiert. Das Angebot umfasst dabei sogenannte Stand-alone-Kurse, also Kurse, die individuell/isoliert absolviert werden können, und sogenannte Spezialisierungen, dabei absolvieren die Teilnehmer mehrere Kurse (meist vier oder fünf) und bearbeiten im Anschluss ein größeres Projekt. Wer das erfolgreich schafft, erhält ein Zertifikat, das zum Beispiel in den sozialen Netzwerken geteilt werden kann.

In der Spezialisierung lernen Anfänger ganz ohne Vorkenntnisse die Grundlagen von Python und erwerben das nötige Rüstzeug, um von dort aus sich weiteres Wissen anzueignen. Teilnehmer, die den Kurs erfolgreich absolvieren, beherrschen grundlegende Fertigkeiten im Umgang mit Python und haben nach Abschluss des Kurses ein generelles Verständnis von Programmiersprachen.