Das Wichtigste in Kürze

  • Für (angehende) Führungskräfte im Projektmanagement.
  • Live-Webinar dauert fünf volle Tage und wird auf Deutsch gehalten.
  • Ziel des Kurses ist es, bestens für den Prozess der PMP®-Zertifizierung vorbereitet zu sein.
  • Seminar umfasst Inhalte beginnend mit Informationen zum Anmeldeverfahren bis hin zu PMI®-Übungsprüfungen.

Vorteile

  • Der Kurs ist live und abwechslungsreich gestaltet.
  • Die Teilnahme-Bestätigung gilt als Examensbewerbung beim PMI®.
  • Die simulierte Prüfung ist eine wertvolle Vorbereitung auf die PMI®-Zertifizierung.
  • Positiv ist, dass im Kurs das Rund-Um-Paket einer PMI®-Zertifizierung betrachtet wird.
  • Man erreicht damit die 35 Kontakt-Stunden, die man für die PMI®-Zertifizierung benötigt.

Nachteile

  • Der Kurs ist zeitgebunden.
  • Es gibt keine Aufzeichnung.

Das Project Management Institute, PMI®, ist eine amerikanische Non-Profit-Organisation, die seit 1996 weltweit agiert. Der in über 200 Ländern agierende Fachverband bietet Zertifizierungen für standardisiertes Projekt-, Programm- und Portfoliomanagement – die auf dem international anerkannten PMBOK®Guide basieren. Da für die Zertifizierung „PMP® Project Management Professional nach PMI®“ strenge Voraussetzungen erfüllt werden müssen, bietet dieser Kurs – der alle prüfungsrelevanten Themen behandelt – die dafür notwendige Vorbereitung.

Gelernt wird nach dem offiziellen Lehrbuch PMI® „Guide to Project Management Body of Knowledge®“ (PMBOK®Guide), darüber hinaus werden wertvolle Hinweise zum Zertifizierungsprozess gegeben sowie zum Bestehen der anspruchsvollen PMP®-Prüfung. Der Kurs, der einmal monatlich als Live-Webinar angeboten wird, dauert fünf volle Tage und wird auf Deutsch gehalten. Allerdings werden die Begrifflichkeiten des PMBOK®Guide in englischer Sprache übernommen.

Zielgruppe

Interessant ist der Vorbereitungskurs für (angehende) Führungskräfte im Projektmanagement, die mit der PMI®-Zertifizierung einen weltweit angesehenen Nachweis ihrer Kompetenzen erreichen wollen.

Ziele

Ziel des Kurses ist es, bestens für den Prozess der PMP®-Zertifizierung vorbereitet zu sein, so dass diese auch erfolgreich absolviert werden kann.

Mit der Teilnahme hat man folgende Voraussetzungen für das PMI® erfüllt:

  • 35 Kontakt-Stunden der Project Management Ausbildung
  • mit Besprechung der fünf Prozessgruppen
  • und der neun Wissensgebiete des Projektmanagements.

Durch die intensive Auseinandersetzung mit der PMI®-Methodik, -Terminologie und -Herangehensweise erlangt man professionelle Fähigkeiten, um erfolgreich Projekte zu initiieren und durchzuführen, Projektteams zu leiten und Projektziele kosten- wie ressourcenoptimal zu erreichen.

Zertifizierung

Ist das Vorbereitungsseminar abgeschlossen, erhält man ein MANAGER INSTITUT Zertifikat. Zudem bekommt man eine Teilnahmebestätigung für die Examens-Bewerbung beim PMI®.

Inhalte

Das Seminar umfasst alle relevanten Inhalte beginnend mit Informationen zum Anmeldeverfahren bis hin zu PMI®-Übungsprüfungen mit Beispielfragen.

Im ersten Schritt werden alle grundlegenden Fragen geklärt: wie meldet man sich zur PMI®-Zertifizierung an, welche Voraussetzungen sind mitzubringen, wie läuft der Zertifizierungsprozess ab?

Im zweiten Schritt werden die Grundzüge der PMI® Methodik sowie des PMBoK® Guide erklärt.

Basierend darauf geht es im dritten Schritt darum, das Projektmanagement und das Prozessmodell kennenzulernen und zu verstehen. Darunter fallen die Wissensgebiete

  • Projektdefinition: Integrations-, Inhalts- und Umfangsmanagement,
  • Projektrahmen: Termin-, Kosten- und Qualitätsmanagement,
  • Projektführung: Personal- und Kommunikationsmanagement
  • Projekthandling: Risiko- und Beschaffungsmanagement
  • Projektfaktoren: „Project Stakeholder Management” und „Professional Responsibility”

Abschließend wird im vierten Schritt eine Prüfung unter echten, sprich „Zertifizierungs“-Bedingungen, simuliert und die Resultate evaluiert.

Dozent/-en

Der freiberufliche Trainer Manfred Gutheins hat berufliche Erfahrungen als Softwareentwickler in unterschiedlichen Unternehmen (über 20 Jahre) sowie im Projekt- wie Programmmanagement (über acht Jahre). Gutheins ist zertifiziert als Program Management Professional (PgMP®) und als Project Management Professional (PMP®) durch das Project Management Institute (PMI®).

Kosten und Bezahlung

Hat man sich über die Webseite angemeldet, bekommt man eine Auftragsbestätigung zugesendet. Erst wenn man diese unterschrieben zurückgesendet hat (per Mail, Fax oder Post), ist die Anmeldung verbindlich. Dabei sollte man darauf achten, dass mögliche Sonderkonditionen (z. B. Rabatte oder Bildungsscheck), die man beanspruchen könnte, darin auch aufgeführt sind.

Bis vier Wochen, also 28 Tage vorher, kann man schriftlich stornieren oder umbuchen. Danach sind 80 Prozent der Seminargebühren fällig oder man nutzt die kostenfreie Möglichkeit, einen Ersatz-Teilnehmer zu benennen.

Preis 2.453,00 € (inkl. MwSt)
Bezahlmethode Überweisung
Zahlungsweise einmalig

Teilnahmevoraussetzungen

Die Teilnahme am Vorbereitungskurs macht nur Sinn, wenn man auch die fachlichen Voraussetzungen für die PMI®-Zertifizierung erfüllen kann, wozu insgesamt acht Jahre Erfahrung im Projektmanagement gehören.
Für das so genannte LIVEINAR braucht man die für Webinare übliche PC-Grundausstattung mit Kamera, Mikrofon und Lautsprecher bzw. Headset.

Fachliche Voraussetzungen

Für die angestrebte PMI®- PMP® Zertifizierung werden folgende Kenntnisse verlangt:

  • Highschool bzw. zehnjährige Schulbildung mit insgesamt 60 Monaten Projektmanagement-Erfahrung innerhalb der letzten acht Jahre. Oder

  • ein vierjähriges Studium mit mindestens Bacheloranschluss und insgesamt 36 Monaten Projektmanagement-Erfahrung innerhalb der letzten acht Jahre. Oder

  • ein Bachelorabschluss bzw. Post graduate des Global Accreditation Center for Project Management Education Programs (GAC) mit insgesamt 24 Monaten Projektmanagement-Erfahrung innerhalb der letzten acht Jahre.

Zu beachten ist: War man für Projekte tätig, die sich zeitlich überschnitten haben, zählen die Wochen bzw. Monate nicht mehrfach. Es zählt die kalendarische Dauer, nicht die zeitliche Summe der Projekte.

Zudem sind 35 Kontakt-Stunden vorgeschrieben, die man praktischerweise mit der Teilnahme an diesem Kurs erreicht.

Technische Voraussetzungen

Für fünf volle Tage ist es angenehmer, mit einem PC-Monitor (statt Tablet oder Smartphone) teilzunehmen, weil dadurch auch eine bessere Sichtbarkeit gegeben ist. Zur PC-Ausstattung gehören Kamera, Mikrofon und Lautsprecher bzw. ein Headset sowie ein stabiler Internetzugang, am besten mit aktuellem Browser. Für die Übertragung wird das Programm Zoom genutzt – dessen Lauffähigkeit man auf dem eigenen PC mit dem Link https://zoom.us/test überprüfen kann.

Medium – Wie wird das Wissen vermittelt?

Bereits im Vorfeld bekommt man Informationsunterlagen und Arbeitsmaterialien als pdf gemailt. Im so genannten LIVEINAR®, das wie eine Präsenzveranstaltung funktioniert, ist der Referent live geschaltet. Daher kann man jederzeit Fragen mit ihm und anderen Kursteilnehmern diskutieren.

Der Ablauf ist abwechslungsreich gestaltet mit kurzen Vorträgen, Lernspielen, Fallstudien, Tipps und Tricks. Dazwischen sind eigene Aufgaben zu bewältigen, mal einzeln und mal in Gruppen. Abschließend wird ein Examen simuliert, für das man eine konstruktive Rückmeldung erhält, so dass man für den „Ernstfall“ gewappnet ist.

Format Live-Webinar
Videos Nein
Audio Nein
Handout Ja
Zugangsdauer keine Angabe

Interaktion – Dozenten/Teilnehmer-Kommunikation

Der Kurs ist live, so dass man sich jederzeit einbringen und fragen kann.

Bildungsurlaub & Bildungsgutschein

Kann man einen Bildungsscheck einlösen, muss man darauf achten, dass dieser schriftlich in der Auftragsbestätigung vermerkt ist. Bis zu 500 Euro kann man damit verrechnen, allerdings ist er nicht kombinierbar mit anderen Sonderkonditionen.

Kundenservice

Auch wenn man den Kurs nur bis 28 Tage vor Veranstaltungsbeginn zu 100 Prozent Kostenerstattung stornieren bzw. umbuchen kann, so kann man danach zumindest kostenfrei einen Ersatz-Teilnehmer benennen.

Kundenfreundlich ist die umfangreiche Ausstattung, die in der Kursgebühr enthalten ist. Dazu zählen das Skript, die Seminarunterlagen, verschiedene Arbeitsmaterialien, relevante Prüfungsfragen und vor allem der aktuelle PMBOK® Guide in englischer Originalfassung.

Fazit

Für einen international anerkannten Abschluss als Project Manager Professional ist dieser Vorbereitungskurs unerlässlich, vor allem, weil er als Examens-Bewerbung beim PMI® genutzt werden kann. Der Referent des angesehenen Manager Instituts bereitet intensiv und umfangreich auf die angestrebte PMI®-Zertifizierung vor, wobei sowohl die Aufgaben als auch die Prüfungssimulation sehr hilfreich sind. Die Echtzeit-Übertragung und damit mögliche Interaktion tragen wesentlich zum guten Verständnis der Inhalte bei.