Das Wichtigste in Kürze

  • On-Demand-Kurs
  • 19 Stunden Inhalte
  • ergänzende Lektüren enthalten
  • erster Teil einer Kursreihe zu Python

Vorteile

  • Zertifikat nach Abschluss
  • praktische Aufgaben
  • individuelles Lerntempo möglich
  • für Anfänger geeignet

Nachteile

  • nicht vollständig in deutscher Sprache verfügbar

Im Onlinekurs »Programming for Everybody« werden die absoluten Grundlagen zur Programmierung mit der Sprache Python thematisiert. Aufgrund der Basisinhalte richtet sich das Angebot an Personen, die bisher noch keine Programmiererfahrung vorweisen können. Anfänger und Quereinsteiger können die Inhalte als Grundlage nutzen, um einen Einstieg in Python zu erhalten. Die Durchführung des gesamten Inhaltes dauert etwa 19 Stunden und kann zeitlich voll flexibel gehandhabt werden. Zur Wissensvermittlung werden vor allem On-Demand-Videos eingesetzt. Teilnehmer erhalten nach dem erfolgreichen Beenden ein Zertifikat des Anbieters ausgestellt.

Zielgruppe

»Programming for Everybody« ist in erster Linie für Personen ganz ohne Programmierkenntnisse erstellt worden. So sollen Anfänger erste Schritte im Bereich des Programmierens mit Python gehen können. Die Inhalte sind auch für Personen interessant, die einen beruflichen Wandel in Erwägung ziehen und im IT-Bereich Fuß fassen möchten. Laut Angaben des Anbieters haben 10 Prozent der Absolventen diesen Kurs als Grundlage genutzt, um später einen Berufswechsel zu vollziehen.

Ziele

Der Onlinekurs möchte grundlegendes Wissen rund um das Programmieren mit Python vermitteln. Teilnehmer sollen eine Wissensbasis erhalten, um eigene Programme schreiben und die Oberfläche von Python verstehen zu können. Mit Tools wie Funktionen und Schleifen und Variablen zum Speichern, Abrufen und Berechnen von Informationen sollen eigene Codes zusammengestellt werden können.

Zertifizierung

Der Onlinekurs bietet allen Teilnehmern nach der erfolgreichen Bearbeitung der Inhalte ein Zertifikat. Dieses wird vom Anbieter selbst zur Verfügung gestellt. Es fallen keine weiteren Kosten oder eine spezielle Abschlussprüfung an. Der Onlinekurs ist der erste von fünf Teilen in einer Spezialisierungsreihe. Werden alle fünf Inhalte abgeschlossen, werden weitere anteilige Zertifikate zur Verfügung gestellt. Am Ende der Spezialisierung wartet ein umfangreiches Praxisprojekt und ein weiteres aussagekräftiges Zertifikat.

Inhalte

»Programming for Everybody« ist ein Onlinekurs, der Inhalte mit einer Dauer von etwa 19 Stunden inkludiert. Der gesamte Kurs ist in englischer Sprache gehalten, bietet für die On-Demand-Videos jedoch deutsche Untertitel. Es werden sowohl theoretische als auch praktische Inhalte genutzt, um Teilnehmer eine möglichst abwechslungsreiche Schulung zu bieten. Zudem gibt es kleine Quizzen, mit denen das eigene Wissen im Laufe des Kurses immer wieder überprüft werden kann. Lektüren ergänzen die Inhalte entsprechend. Coursera stellt den Teilnehmern einen Zeitplan zur Verfügung, nachdem eine Bearbeitung sechs Wochen dauert. Natürlich kann jeder selbst über sein Zeitmanagement entscheiden und den Kurs auch in kurzer oder längerer Zeit bearbeiten.

»Programming for Everybody« startet mit einem generellen Einblick. Es wird definiert, was Programmierung überhaupt bedeutet, welche Projekte damit umgesetzt werden und was Python als Sprache in diesem Bereich ausmacht und von anderen Lösungen abhebt. Im Anschluss erfolgt eine geführte Installation von Python. Hierbei wird sowohl die Installation für Windows- als auch für Apple-Geräte betrachtet. Für beide Systeme erfolgt ein kurzer Einblick, wie Programme geschrieben werden können. Außerdem erhalten Teilnehmer wichtige Hinweise zu Texteditoren. Danach wird ein eigenes erstes Programm erstellt und ein Interview mit Daphne Koller präsentiert. Die weiteren Inhalte beschäftigen sich dann erstmals mit der Programmierung in Python selbst. Teilnehmer lernen verschiedene Ausdrücke kennen, um selbstständig Codes schreiben zu können. Auch hierfür gibt es wieder eine praktische Übung, die absolviert werden muss. Weiter geht es mit einem Überblick zu bedingten Aussagen und deren Verwendung sowie dem richtigen Einsatz von Funktionen, Schleifen und Iterationen. In einem weiteren Interview wird zum Abschluss ein Ausblick in die Zukunft gegeben und das Standing von Python für KI definiert.

Dozent/-en

Durch den Onlinekurs führt der Dozent Charles Russell Severance. Der Clinical Professor an der University of Michigan unterrichtet Programmierung, Datenbankdesign und Webentwicklung. Er hat einige Bücher verfasst und war als Chefarchitekt diverser Programmierungsprojekte.

Kosten und Bezahlung

»Programming for Everybody« kann in einer kostenfreien Testphase für sieben Tage ganz ohne Bezahlung bearbeitet werden. Nach dieser Testphase kann der Onlinekurs gegen eine monatliche Gebühr von 46 Euro (inkl. MwSt.) absolviert werden. Die Bezahlung der Gebühr ist via PayPal und per Kreditkarte möglich. Coursera bietet finanzielle Unterstützung für diesen Inhalt an. Hierfür muss ein Formular ausgefüllt werden. In einem entsprechenden Formular sind einige Fragen zu beantworten. Der Anbieter prüft den Antrag und kann Kosten teils oder vollständig übernehmen.

Preis 46,00 € (inkl. MwSt)
Bezahlmethode Kreditkarte, PayPal, Überweisung
Zahlungsweise monatlich

Teilnahmevoraussetzungen

Die Teilnahme am Onlinekurs ist mit nur wenigen Voraussetzungen verknüpft, welche vor allem die technischen Grundlagen betreffen, um den Kurs abrufen zu können.

Fachliche Voraussetzungen

»Programming for Everybody« ist ein Inhalt für Anfänger und verlangt kein fachliches Vorwissen. Teilnehmer müssen der englischen Sprache mächtig sein, um alle Inhalte bestmöglich verstehen zu können. Auch der routinierte Umgang mit dem PC wird vorausgesetzt.

Technische Voraussetzungen

Der Onlinekurs kann über einen internetfähigen PC abgerufen werden. Teilnehmer benötigen ein Gerät zur Audioausgabe. Ein zweiter Bildschirm kann für die Durchführung der praktischen Inhalte und während des Installationsprozesses von Vorteil sein.

Medium – Wie wird das Wissen vermittelt?

In »Programming for Everybody« werden verschiedene Medien für die Wissensvermittlung eingesetzt. Der Onlinekurs beruht auf On-Demand-Videos, in denen der Dozent zu den Teilnehmern spricht und Inhalte auf seinem Bildschirm zeigt. Auch verschiedene Lektüren kommen zum Einsatz. Der praxisorientierte Kurs nutzt einige Übungen, um Teilnehmern das Wissen direkt anwenden zu lassen. Kleine Quizzen dienen zwischendurch zur Überprüfung des eigenen Lernstandes.

Format Onlinekurs
Videos Ja
Audio Ja
Handout Ja
Zugangsdauer unbegrenzt

Interaktion – Dozenten/Teilnehmer-Kommunikation

Es besteht keine direkte Kommunikation zum Dozenten oder zu anderen Personen, welche den Onlinekurs bearbeiten. Jedoch bietet Coursera eine große Community. Teilnehmer können sich hier untereinander austauschen und mit anderen Personen in Kontakt treten.

Kundenservice

Der Anbieter stellt einen Kundendienst in Form eines Learner Help Centers zur Verfügung. Hier werden FAQs gesammelt, Anleitungen zur Verfügung gestellt und gängige Problemstellungen bearbeitet. Wenn ein individuelles Anliegen besteht, kann der Kundenservice über verschiedene Kontaktformulare erreicht werden.

Fazit

»Programming for Everybody« ist der erste Kurs einer fünfteiligen Reihe zu Python und ermöglicht Personen ohne Vorkenntnisse den Einstieg in das Programmieren mit Python. Die Inhalte bieten Theorie und Praxis sowie die Möglichkeit zur Wissensüberprüfung. Der Onlinekurs kann sieben Tage lang kostenfrei getestet und innerhalb dieser Zeitspanne auch vollständig abgeschlossen werden. Es besteht die Möglichkeit zur Finanzierung, welche per Formular angefragt werden kann. Teilnehmer können sich mit anderen Personen über das Netzwerk von Coursera austauschen.