Das Wichtigste in Kürze

  • siebenstündiger Onlinekurs
  • On-Demand-Format
  • nur in englischer Sprache verfügbar
  • inklusive Prüfungsvorbereitung für Microsoft-Zertifikat

Vorteile

  • mit praktischen Übungen
  • kostenfreie Testphase von sieben Tagen
  • Abschlusszertifikat von Coursera
  • Lerntempo individuell wählbar

Nachteile

  • Dozent vorab nicht bekannt

»Microsoft Azure Services and Lifecycles« ist ein siebenstündiger Onlinekurs, den Teilnehmer ganz nach eigenem zeitlichem Ermessen durchführen können. Die Inhalte sprechen Personal aus dem IT-Sektor an, das sich künftig mit Microsoft Azure befassen möchte. Der Onlinekurs lehrt die Grundlagen von Azure und befasst sich mit den Möglichkeiten, Risiken und der Sicherheit des Cloud-Computings. Er dient auch als einsteigende Vorbereitung auf eine AZ-900-Prüfung. Die Inhalte werden über verschiedene Multimedia-Tools dargestellt, darunter Videos und digitale Lektüren. Nach der Beendigung des Onlinekurses steht ein Zertifikat von Coursera zur Verfügung.

Zielgruppe

Die Inhalte von »Microsoft Azure Services and Lifecycles« zielen auf IT-Personal ab, das sich bisher noch nicht mit Azure befasst hat und keine oder nur sehr wenige Kenntnisse im Bereich des Cloud-Computings an sich besitzt. Die Inhalte eignen sich zudem für Teilnehmer, die sich auf eine AZ-900-Prüfung bei Microsoft vorbereiten möchten.

Ziele

Am Ende von »Microsoft Azure Services and Lifecycles« soll ein grundlegendes Verständnis für das Cloud-Computing sowie für die Nutzung von Microsoft Azure vorhanden sein. Teilnehmer sollen grundlegende Sicherheitskonzepte und reale Risiken bei der Migration in die Cloud verstehen und sich unter anderem mit Governance-Themen auseinandersetzen können.

Zertifizierung

In »Microsoft Azure Services and Lifecycles« ist eine Zertifizierung inbegriffen, die am Ende des Onlinekurses automatisch zur Verfügung gestellt wird. Das Zertifikat stammt von Coursera und kann über das eigene Profil abgerufen werden. Teilnehmer können ihr Zertifikat herunterladen oder auch digital verwenden, um es bei LinkedIn zu präsentieren. Der Onlinekurs dient nur als Vorbereitung auf eine AZ-900-Prüfung und inkludiert diese nicht, weswegen das Zertifikat nicht mit dem offiziellen Prüfungszertifikat zu verwechseln ist.

Inhalte

»Microsoft Azure Services and Lifecycles« umfasst einen siebenstündigen Inhalt, den jeder Teilnehmer ganz individuell bearbeiten kann. Der gesamte Onlinekurs ist im On-Demand-Format gestaltet und kann somit ohne vorgegebene Termine durchgeführt werden. Die Inhalte sind nur in englischer Sprache verfügbar, anderssprachige Untertitel gibt es nicht. Sie sind breit gestreut, die Basis liegt jedoch auf theoretischen Lektionen, die über Videos und Lektüren präsentiert werden. Teilnehmer arbeiten aber auch in der Praxis, können mit Lernfragen ihr Wissen überprüfen und erhalten eine zusätzliche Prüfungsvorbereitung. Der Onlinekurs öffnet sich für sieben Tage kostenfrei, damit die Inhalte getestet werden können. Einen umfangreichen Einblick gibt es dank des Lehrplans aber schon direkt vor einer Anmeldung. Insgesamt werden vier Module präsentiert.

Modul 1 widmet sich der Einführung in verschiedene Azure-Dienste sowie -Lebenszyklen. Es wird die Authentifizierung mit der Autorisierung verglichen und Active Directory in Azure vorgestellt. Teilnehmer lernen auch verschiedene Zugriffsberechtigungen kennen.

Modul 2 greift die Möglichkeiten des Cloud-Computings in Microsoft Azure auf. Teilnehmer lernen Cloud-Einführungen zu managen, indem das Cloud Adoption Framework für Azure genutzt wird. Die Erstellung einer Governance-Strategie wird thematisiert und das Organisieren von Ressourcen mit Tags gelehrt. Es werden zudem die Möglichkeiten von Azure Policy und Azure Blueprints präsentiert.

Modul 3 befasst sich mit dem Datenschutz sowie den Complience-Einrichtungen bei Microsoft Azure. Dienste wie Azure Chhina21Vianet und Azure Government werden thematisiert.

In Modul 4 werden die Kosten sowie SLA-Servicezyklen aufgegriffen. Teilnehmer erfahren über Tools, die bei der Aufwandsschätzung behilflich sind.

Dozent/-en

»Microsoft Azure Services and Lifecycles« wird von Microsoft zur Verfügung gestellt, ermöglicht vorab aber keinen Einblick zum Dozenten. Interessenten können sich über die Kursübersicht weitere Informationen rund um Microsoft einholen.

Kosten und Bezahlung

»Microsoft Azure Services and Lifecycles« ist ein kostenpflichtiger Inhalt, der mit einer Gebühr von 49 Euro (inkl. MwSt.) pro Monat zu Buche schlägt. Aufgrund der monatlichen Kosten bis zum Abschluss können die tatsächlichen Kosten je nach Bearbeitungsdauer variieren. Teilnehmer können die Gebühr per PayPal oder Kreditkarte begleichen. Der Onlinekurs kann anfangs für sieben Tage kostenlos getestet werden. Coursera ermöglicht zudem die finanzielle Unterstützung. Diese kann über ein Web-Formular angefragt werden und wird dann binnen zwei Wochen geprüft.

Preis 49,00 € (inkl. MwSt)
Bezahlmethode Kreditkarte, PayPal
Zahlungsweise monatlich

Teilnahmevoraussetzungen

»Microsoft Azure Services and Lifecycles« setzt Bedingungen im fachlichen und technischen Bereich voraus, die für eine vollständige Bearbeitung notwendig sind.

Fachliche Voraussetzungen

Teilnehmer müssen bereits mit den Grundlagen von IT- und Netzwerkkonzepten vertraut sein. Auch ein englisches Sprachverständnis ist zwingend erforderlich.

Technische Voraussetzungen

Die vollständige Bearbeitung ist aufgrund praktischer Inhalte nur über den PC oder Laptop möglich. Es muss für eine stabile Internetverbindung gesorgt werden. Zudem braucht es ein Gerät zur Audioausgabe.

Medium – Wie wird das Wissen vermittelt?

Der Wissenstransfer in »Microsoft Azure Services and Lifecycles« wird über verschiedene Medien ermöglicht. Teile des Onlinekurses sind interaktiv und audiovisuell gestaltet. Es kommt die theoretische und praktische Wissensvermittlung zum Einsatz. Zudem wird mit Quizfragen und Simulationsprüfungen gearbeitet.

Format Onlinekurs
Videos Ja
Audio Ja
Handout Ja
Zugangsdauer unbegrenzt

Interaktion – Dozenten/Teilnehmer-Kommunikation

»Microsoft Azure Services and Lifecycles« wird im On-Demand-Format präsentiert, weswegen kein direkter Kontakt mit dem Dozenten oder mit anderen Kursbesuchern möglich ist. Teilnehmer haben aber Zugriff auf die Lerncommunity von Coursera, um sich mit anderen Personen zu vernetzen.

Kundenservice

Der Kundendienst von Coursera kann nur schriftlich über ein Web-Formular erreicht werden. Kunden von Coursera können zudem einen Live-Chat nutzen. Die Webseite inkludiert auch ein Helping-Center, das FAQs beantwortet.

Fazit

»Microsoft Azure Services and Lifecycles« wird ausschließlich in englischer Sprache präsentiert und kann von Teilnehmern bei Bedarf an einem Tag absolviert werden. Die Inhalte setzen sich aus Theorie und Praxis zusammen und bieten zudem eine Prüfungsvorbereitung für Microsoft. Es besteht kein direkter Kontakt zum Dozenten oder zu anderen Kursbesuchern. Teilnehmer können sich bei Bedarf aber über die Community vernetzen. Der Onlinekurs kann für sieben Tage kostenfrei getestet werden und wird anschließend über eine monatliche Gebühr bezahlt. Teilnehmer können bei Coursera finanzielle Unterstützung beantragen.