Das Wichtigste in Kürze

  • On-Demand-Kurs
  • vier Stunden Wissensvermittlung
  • 68 On-Demand-Videos
  • eine Übungsdatei

Vorteile

  • Abschlusszertifikat
  • Individuelles Lerntempo
  • praktische Inhalte
  • unbegrenzter Zugriff

Nachteile

  • Kundenservice nicht telefonisch erreichbar

Durch die Bearbeitung von »Microsoft Azure Networking – Grundlagen und Infrastruktur« sollen Teilnehmer die wichtigsten Netzwerk-Grundlagen in Microsoft Azure erlernen. Zudem soll ein Einblick in verschiedene Dienste, deren Funktion und Verwendung erfolgen. Die Zielgruppe des Onlinekurses sind Personen, die bereits erste Erfahrungen mit Microsoft Azure gemacht haben und ihr Wissen nun intensivieren möchten. Während der Dauer von circa vier Stunden werden On-Demand-Videos und praktische Übungen zur Wissensvermittlung eingesetzt. Nach der Durchführung wird Teilnehmern ein Zertifikat zur Verfügung gestellt. Die Inhalte des Onlinekurses sind nicht zeitgebunden und können individuell bearbeitet werden.

Zielgruppe

Mit dem Onlinekurs werden in erster Linie Personen angesprochen, die sich bereits einen ersten Überblick zu Microsoft Azure verschaffen konnten und über Basiswissen verfügen. Mit »Microsoft Azure Networking – Grundlagen und Infrastruktur« sollen Nutzer des Dienstes ihr Wissen nun intensivieren.

Ziele

»Microsoft Azure Networking – Grundlagen und Infrastruktur« möchte die wichtigsten Netzwerk-Grundlagen in Microsoft Azure vermitteln und Teilnehmern zusätzlich einen Einblick in häufig genutzte Dienste geben. Mit der Bearbeitung soll die sichere Anwendung in der Praxis möglich werden.

Zertifizierung

Nach der Bearbeitung des Onlinekurses wird allen Teilnehmern ein Zertifikat ausgestellt, welches den Abschluss bestätigt. Dieses stammt direkt von LinkedIn-Learning und lässt sich daher auch ohne Probleme in einen Account der Plattform integrieren. So kann der Abschluss von »Microsoft Azure Networking – Grundlagen und Infrastruktur« im Netzwerk präsentiert werden. Zusätzlich dazu steht auch eine Datei im PDF-Format zur Verfügung. Diese lässt sich herunterladen und bei Bedarf ausdrucken. Für den Erhalt des Abschlusszertifikats müssen alle Inhalte einmal vollständig durchlaufen werden.

Inhalte

»Microsoft Azure Networking – Grundlagen und Infrastruktur« ist ein Onlinekurs mit einer Dauer von vier Stunden. Dabei werden sowohl theoretisches Wissen vermittelt als auch praktische Übungen eingesetzt. Die Inhalte können vollständig flexibel und nach einem eigenen Lerntempo bearbeitet werden. Es besteht auch kein zeitliches Limit, da mit dem Erwerb alle Inhalte auf Lebenszeit freigeschaltet werden. Interessenten haben die Möglichkeit, die einzelnen Kapitel sowie Lektionen samt Zeitangabe sehr detailliert einzusehen. Auch eine Preview steht zur Verfügung. In dieser können bereits ausgewählte Lektionen des Onlinekurses bearbeitet werden. So soll ein Gefühl für die Inhalte, den Dozenten und die Wissensvermittlung geschaffen werden. Der Onlinekurs setzt sich aus 68 On-Demand-Videos zusammen und inkludiert zudem eine Übungsdatei, die das praktische Arbeiten ermöglicht. Die Gliederung der Inhalte erfolgt in eine Einleitung sowie neun Kapitel.

Kapitel 1 beschäftigt sich mit verschiedenen Szenarien als Basis für den Lernerfolg. Teilnehmer erhalten einen Überblick über das Azure-Netzwerk und lernen, was es mit Szenarien im Onlinekurs auf sich hat. Das Szenario der Zielarchitektur wird vorgestellt und die Grundlagen dafür werden geschaffen.

Kapitel 2 lehrt Inhalte über Azure Virtual Networks. Das Anlegen wird präsentiert und es erfolgt eine Vorstellung von Azure Routing und VNET-Limits. Auch IP-Address-Szenarien werden durchgespielt. Es werden Perfomance-Tipps gegeben und Teilnehmer lernen, wie Endpoints konfiguriert werden können.

Kapitel 3 blickt auf On-Premises zu Azure-Verbindungen. Hierbei werden Hybridverbindungen thematisiert und die Grundlagen von BGP definiert. Kursbesucher lernen verschiedene VPNs zu konfigurieren und erhalten Informationen rund um die Grundlagen von Azure ExpressRoute.

Kapitel 4 befasst sich mit Verbindungen innerhalb von Microsoft Azure. Das Netzwerk-Peering wird vorgestellt und regionales sowie globales VNET-Peering thematisiert.

Kapitel 5 beleuchtet DNS in Azure und Kapitel 6 informiert über die Nutzung und Konfiguration von Firewalls im Azure-Netzwerk.

Kapitel 7 knüpft an Firewalls an und erklärt Teilnehmern die Nutzung des Azure-Firewall-Managers.

Kapitel 8 klärt über Azure Bastion auf. Das Erstellen eines Hosts wird vorgestellt und die Herstellung von Verbindungen via Bastion durchgeführt.

In Kapitel 9 erfolgt eine abschließende Zusammenfassung sowie ein Rückblick auf die Szenarien.

Dozent/-en

Der Onlinekurs wird von Eric Berg geleitet. Der Dozent ist der Ersteller der Inhalte von »Microsoft Azure Networking – Grundlagen und Infrastruktur« und als VP-Consultant-Expert tätig. Eric Berg ist Global Alliance Manager bei Microsoft und trägt seit 2015 die Auszeichnung zum Microsoft MVP.

Kosten und Bezahlung

Der Onlinekurs kann nur nach einer erfolgreichen Zahlung bearbeitet werden. Die Kosten hierfür betragen 44,62 Euro (inkl. MwSt.). Der gesamte Buchungs- und Zahlungsprozess kann direkt online erfolgen. Teilnehmer können aus den Transaktionsmethoden PayPal, Lastschrift und Kreditkarte wählen. Ab dem Kauf gilt eine Geld-zurück-Garantie mit einer Laufzeit von 30 Tagen. Diese kann ohne Angabe von Gründen in Anspruch genommen werden. Eine weitere Möglichkeit, um »Microsoft Azure Networking – Grundlagen und Infrastruktur« freizuschalten, ist ein Abonnement bei LinkedIn-Learning. Hierbei werden durch monatliche Zahlungen alle Weiterbildungsangebote freigeschaltet.

Preis 44,62 € (inkl. MwSt)
Bezahlmethode Kreditkarte, Lastschrift, PayPal
Zahlungsweise einmalig, monatlich

Teilnahmevoraussetzungen

»Microsoft Azure Networking – Grundlagen und Infrastruktur« setzt einige Bedingungen im fachlichen und technischen Bereich voraus, damit eine Teilnahme und Bearbeitung der Inhalte möglich sind.

Fachliche Voraussetzungen

Der Onlinekurs setzt Grundwissen zu Microsoft Azure voraus. Teilnehmer müssen über Basiskenntnisse verfügen, damit die Inhalte verstanden werden können.

Technische Voraussetzungen

Die Bearbeitung des Onlinekurses kann per PC, Tablet oder Smartphone erfolgen. Es bedarf eines guten Internetanschlusses, damit die Online-Inhalte abgerufen werden können. Teilnehmer benötigen zudem ein Gerät zur Audioausgabe. Um »Microsoft Azure Networking – Grundlagen und Infrastruktur« buchen zu können, wird ein eigener LinkedIn-Account benötigt.

Medium – Wie wird das Wissen vermittelt?

Das Wissen in »Microsoft Azure Networking – Grundlagen und Infrastruktur« wird per On-Demand-Videos vermittelt. So erfolgt ein audiovisuelles Lernen unter Anleitung des Dozenten. Teilnehmer arbeiten mit der Übungsdatei auch in der Praxis.

Format Onlinekurs
Videos Ja
Audio Ja
Handout Ja
Zugangsdauer unbegrenzt

Interaktion – Dozenten/Teilnehmer-Kommunikation

Die Kommunikation mit dem Dozenten ist während der Bearbeitung des Onlinekurses nicht direkt möglich. Das LinkedIn-Profil des Dozenten ist jedoch öffentlich einsehbar und wird auch in der Kursübersicht präsentiert. So können sich Teilnehmer mit diesem in Verbindung setzen.

Kundenservice

LinkedIn bietet Teilnehmern einen englischsprachigen Live-Chat an, um Fragen zu stellen oder individuelle Probleme zu platzieren. Die telefonische Kontaktaufnahme ist jedoch nicht möglich. Im Help-Center auf der Webseite werden FAQs beantwortet und Anleitungen zur Lösung von Problemstellungen präsentiert.

Fazit

»Microsoft Azure Networking – Grundlagen und Infrastruktur« stellt einen On-Demand-Online Kurs dar, der im eigenen Lerntempo bearbeitet werden kann. Teilnehmer erwartet eine audiovisuelle Wissensvermittlung mit 68 Videos und einer praktischen Übungsdatei. Die Inhalte werden auf Lebenszeit freigeschaltet und inkludieren auch alle Updates, die zu einem späteren Zeitpunkt möglicherweise hinzugefügt werden. In einer Preview besteht die Möglichkeit, um erste Inhalte bereits vor dem Kauf einzusehen.