Das Wichtigste in Kürze

  • On-Demand-Inhalte
  • nur in englischer Sprache
  • viele Lernzielkontrollen und Tests
  • sieben Tage kostenfrei testbar

Vorteile

  • praktische Übungen vorhanden
  • Abschlusszertifikat von Coursera
  • zeitlich flexible Durchführung

Nachteile

  • Dozent wird vorab nicht vorgestellt

»Create Machine Learning Models in Microsoft Azure« wird in englischer Sprache und über verschiedene Multimedia-Tools präsentiert. Die Inhalte eigenen sich für Einsteiger im Bereich des Programmierens und Entwickelns, können aber auch von Fortgeschrittenen bearbeitet werden. Es wird Wissen rund um die Grundprinzipien des maschinellen Lernens vermittelt und Teilnehmer lernen Frameworks und gängige Tools kennen. Der Onlinekurs hat eine Dauer von etwa 13 Stunden. Teilnehmern steht nach der vollständigen Bearbeitung ein Zertifikat zur Verfügung. Die Inhalte werden zeitlich ohne Bindung und individuell bearbeitet.

Zielgruppe

Die Zielgruppe von »Create Machine Learning Models in Microsoft Azure« sind Programmierer und Entwickler, die sich mit dem maschinellen Lernen befassen möchten. Dabei kann es sich um Einsteiger handeln, die bisher noch keine großen Erfahrungen gemacht haben oder auch Fortgeschrittene handeln, die bereits andere Themenfelder im Bereich der Programmierung und Entwicklung abdecken.

Ziele

Die Teilnahme an »Create Machine Learning Models in Microsoft Azure« soll ermöglichen, dass die Grundkonzepte des maschinellen Lernens verstanden werden. Teilnehmer lernen darüber hinaus die Nutzung der Programmiersprache Python und die Möglichkeiten der explorativen Datenanalyse kennen. Es sollen zudem nach der Bearbeitung diverse Tools und Frameworks angewendet werden können.

Zertifizierung

Der Abschluss von »Create Machine Learning Models in Microsoft Azure« wird über ein Zertifikat von Coursera bestätigt. Teilnehmer können dieses abrufen, wenn die Inhalte beendet wurden. Dann erfolgt eine automatische Aktivierung im Profil bei Coursera. Das Zertifikat ist in der Bearbeitungsgebühr inkludiert und verlangt auch keine Teilnahme an einer Abschlussprüfung. Es lässt sich herunterladen oder auch via LinkedIn präsentieren.

Inhalte

Der Inhalt von »Create Machine Learning Models in Microsoft Azure« kann in rund 13 Stunden bearbeitet werden. Hierbei kann jeder Teilnehmer nach seinen eigenen Möglichkeiten lernen, da es sich um ein On-Demand-Format handelt, auf das jederzeit zugegriffen werden kann. Prinzipiell steht der Onlinekurs ohne zeitliche Beschränkung zur Verfügung. Hierbei muss jedoch auf die monatliche Bearbeitungsgebühr bis zum Abschluss geachtet werden. Die Inhalte können nur in englischer Sprache wiedergegeben werden. Es stehen keine anderweitigen Untertitel als Ergänzung zur Verfügung. Teilnehmer können die Inhalte sieben Tage lang kostenfrei testen und sich schon vor der Anmeldung ein Bild machen. Hierfür steht ein Lehrplan zur Verfügung, der mit zahlreichen Informationen rund um die einzelnen Lektionen ausgestattet ist. Der Onlinekurs wird in drei Modulen präsentiert.

Modul 1 widmet sich der Exploration und der Analyse von Daten und bietet so einen grundlegenden Einblick in die Datenwissenschaft. Hierbei wird auch der Zusammenhang zur Programmiersprache Python geknüpft. Das Untersuchen von Daten wird mit NumPy und Pandas geübt, ebenso wird das Visualisieren von Daten mithilfe von Matplotlib erlernt.

Modul 2 befasst sich mit Modellen im Bereich der Klassifizierung sowie des Clusterings. Es wird ein Verständnis für Klassifizierung und Clustering geschaffen und die Nutzung von alternativen Metriken vorgestellt.

Modul 3 gibt Einblicke in Modelle des Deep Learnings. Konzepte für neuronale Netze werden präsentiert und die Möglichkeiten des Convolutional Neural Networks vorgestellt. Teilnehmer werden zudem mit Transfer Learning bekanntgemacht.

Dozent/-en

»Create Machine Learning Models in Microsoft Azure« präsentiert vorab keine Informationen im Bezug auf den Dozenten. Teilnehmer können ausschließlich in Erfahrung bringen, dass es sich beim Anbieter um Microsoft handelt. Über Microsoft können auch zusätzliche Informationen in der Detailansicht abgerufen werden.

Kosten und Bezahlung

Für eine Bearbeitung der Inhalte von »Create Machine Learning Models in Microsoft Azure« muss eine Gebühr bezahlt werden, die während der Durchführung monatlich zu entrichten ist. Die Kosten betragen hierbei 49 Euro (inkl. MwSt.) und können via Kreditkarte oder PayPal beglichen werden. Teilnehmer erhalten nach der Anmeldung sieben Tage lang kostenfreien Zugriff auf den Inhalt, um diesen kennenzulernen. Sagt der Onlinekurs nicht zu, kann er frühzeitig beendet werden. Im Anschluss an die sieben Tage geht das Angebot automatisch in eine kostenpflichtige Bearbeitung über. Teilnehmer können auf finanzielle Unterstützung von Coursera zurückgreifen und diese via Online-Formular beantragen. Ein Bescheid erfolgt dann binnen zwei Wochen.

Preis 49,00 € (inkl. MwSt)
Bezahlmethode Kreditkarte, PayPal
Zahlungsweise monatlich

Teilnahmevoraussetzungen

Wer an »Create Machine Learning Models in Microsoft Azure« teilnehmen möchte, muss vorab fachliche und technische Voraussetzungen berücksichtigen.

Fachliche Voraussetzungen

Aus fachlicher Sicht müssen Teilnehmer bereits mit den Grundlagen der Programmierung sowie jenen in Python vertraut sein. Auch das Verständnis der englischen Sprache wird zwingend vorausgesetzt. Basiskenntnisse zum maschinellen Lernen können von Vorteil sein.

Technische Voraussetzungen

Für die vollständige Bearbeitung von »Create Machine Learning Models in Microsoft Azure« muss ein PC zum Einsatz kommen. Teilnehmer müssen eine stabile Internetverbindung bereitstellen und ein Headset oder Lautsprecher nutzen, um Audioinhalte aufrufen zu können.

Medium – Wie wird das Wissen vermittelt?

»Create Machine Learning Models in Microsoft Azure« nutzt On-Demand-Videos und Lektüren, um das theoretische Wissen entsprechend transferieren zu können. So wird eine audiovisuelle Darstellung ermöglicht, die aufgrund des On-Demand-Formates jederzeit abgerufen werden kann. Der Onlinekurs inkludiert zahlreiche Wissensfragen sowie gesonderte Tests, die als Prüfungsvorbereitung für ein Microsoft-Azure-Zertifikat dienen. Der Onlinekurs nutzt auch praktische Aufgaben, die das vermittelte Wissen festigen sollen.

Format Onlinekurs
Videos Ja
Audio Ja
Handout Ja
Zugangsdauer unbegrenzt

Interaktion – Dozenten/Teilnehmer-Kommunikation

Eine direkte Interaktion mit dem Dozenten oder mit anderen Teilnehmern ist nicht möglich. »Create Machine Learning Models in Microsoft Azure« findet nicht live statt, weswegen keine Verbindung zu anderen Personen besteht. Die Vernetzung mit anderen Teilnehmern ist jedoch trotzdem möglich, wenn die Lerncommunity von Coursera genutzt wird.

Kundenservice

Der Kundenservice von Coursera kann über ein Web-Formular oder einen Live-Chat erreicht werden. Der Live-Chat ist aber Kunden der Plattform vorbehalten und soll für eine rasche Kommunikation sorgen. Die Webseite umfasst ein Helping-Center, welches vorab bereits wichtige Auskünfte gibt und Fragen beantwortet.

Fazit

In »Create Machine Learning Models in Microsoft Azure« werden alle Inhalte ausschließlich in englischer Sprache zur Verfügung gestellt. Teilnehmer erhalten umfassende theoretische Einblicke, die durch Praxisaufgaben ergänzt werden. Zudem finden sich zahlreiche kleine Tests, die als Prüfungsvorbereitung für ein Microsoft-Zertifikat dienen. Die Inhalte können vorab sieben Tage lang kostenlos genutzt werden und müssen im Anschluss monatlich bis zur Beendigung bezahlt werden.