Vorteile

  • von erfahrenen Musikpädagogen konzipiert
  • zeit- und ortsunabhängige Nutzung
  • über 500 Lernvideos, nach Schwierigkeitsgrad sortiert
  • mit Noten und Begleitmusik

Nachteile

  • fehlende Live-Korrektur

Der Kurs „music2me: Klavier lernen“ für Klavierbegeisterte aller Altersgruppen ist als Video-Kurs angelegt: Er kann jederzeit begonnen und während der Laufzeit beliebig oft wiederholt werden. In mehr als 500 Lernvideos wird das Klavierspiel von der Pike auf vermittelt: Einsteiger lernen Notenlesen, Musiktheorie und Fingersatz, bevor sie an die ersten Stücke herangeführt werden, Fortgeschrittene erweitern ihr Repertoire und profitieren von Playback-Modus und downloadfähigem Notenmaterial.

Zielgruppe

Dieser Video-Kurs richtet sich an Klavierbegeisterte aller Altersgruppen – unabhängig von den Vorkenntnissen. Besonders interessant ist er für alle, die zeitlich und räumlich flexibel lernen möchten. Der Kurs kann aber auch als Ergänzung zum Klavierunterricht vor Ort genutzt werden.

Ziele

Einsteiger lernen hier das Klavierspiel von der Pike auf – das beinhaltet auch das Notenlesen. Mit etwas Übung und Geduld sind sie am Ende des Kurses in der Lage, alle Stücke vom Blatt zu spielen.

Fortgeschrittene können den Kurs alleine oder als Ergänzung zu ihrem Klavierunterricht nutzen und mithilfe der Videos und Übungen ihre Fähigkeiten ausbauen. Sie werden Schritt für Schritt an neue Stücke herangeführt und erweitern so ihr Repertoire.

Zertifizierung

Dieser Kurs enthält keinerlei Zertifizierung oder Teilnahmebestätigung.

Inhalte

Es stehen mehr als 500 Lernvideos zur Verfügung, die nach Schwierigkeitsgrad geordnet sind. Sie müssen nicht in einer bestimmten Reihenfolge durchlaufen, sondern können beliebig durchstöbert und als Favoriten markiert werden.

Einsteiger finden informative Videos zu Klavier und Digitalpiano, dem Aufbau der Tastatur, der korrekten Sitzposition beim Spielen und dem Umgang mit einem Metronom. Die ersten Lektionen widmen sich dem Fingersatz und der Notenschrift, dann folgen die ersten praktischen Übungen.

Wer diesen Einstieg bewältigt oder schon ein wenig Klaviererfahrung hat, kann mit leichten Klavierstücken weitermachen. Ein Regler zum Verstellen der Videogeschwindigkeit ermöglicht die Anpassung des Unterrichtes an das individuelle Lerntempo. Auch dieser Bereich wird von einem Theorieteil flankiert: Hier geht es um Generalvorzeichen, Achteltriolen, Stufen und Funktionen.

Im gehobenen Schwierigkeitsgrad werden Klavierklassiker wie die „Mondscheinsonate“, „The Pink Panther“ und „Una Mattina“ vermittelt. Wer sich sicher genug fühlt, kann hier den Playback-Modus nutzen und sich beim Spielen begleiten lassen.

Dozent/-en

Yacine Khorchi ist professioneller Pianist und Klavierlehrer. Er hat Klavier an der Hochschule für Musik in Würzburg studiert und ist ein gefragter Live- und Studiomusiker. 2011 hat er zusammen mit seinem Schulfreund Andreas Kraus den Online-Musikunterricht music2me gegründet.

Kosten und Bezahlung

Die ersten sieben Tage nach der Anmeldung sind kostenlos: Wer bis dahin kündigt, dem wird nichts berechnet. Für den vollen Kursumfang muss jedoch eine kostenpflichtige Mitgliedschaft abgeschlossen werden. Der Preis dafür ist abhängig von der gewählten Laufzeit:

  • 15 Euro bei monatlicher Abrechnung
  • 72 Euro bei halbjährlicher Abrechnung
  • 120 Euro bei jährlicher Abrechnung

Wer gleichzeitig auch den Gitarren-Kurs bucht, spart 33 Prozent gegenüber dem Preis für die beiden Einzelkurse zusammen.

Preis 15,00 € (inkl. MwSt)
Bezahlmethode Kreditkarte, PayPal, SEPA-Lastschrift
Zahlungsweise monatlich

Teilnahmevoraussetzungen

Der Kurs richtet sich an Menschen, die Klavier spielen lernen oder ihre Fähigkeiten in diesem Bereich vertiefen wollen. Hierfür sind keine Vorkenntnisse erforderlich, es sollte aber ein Klavier oder ein Digitalpiano mit 88 Tasten und zwei Pedalen vorhanden sein. Wer ein Keyboard mit weniger Tasten besitzt und/oder keine Pedale hat, kann den Großteil der Inhalte trotzdem (mit Einschränkungen) nachspielen.

Fachliche Voraussetzungen

Das Klavierspiel wird von der Pike auf gelehrt, für eine Teilnahme sind daher keine fachliche Voraussetzungen zu erfüllen. Auch die Fähigkeit zum Notenlesen wird nicht vorausgesetzt.

Technische Voraussetzungen

Um die Videos abzuspielen, sind eine Internetverbindung und ein handelsüblicher PC (Desktop Rechner oder Notebook) erforderlich; der Zugriff ist aber auch über eine App auf dem Smartphone oder Tablet möglich.

Medium – Wie wird das Wissen vermittelt?

Die Inhalte werden über mehr als 500 Video-Lektionen vermittelt, die jederzeit und so oft wie gewünscht abgespielt werden können. Das Tempo der Übungsvideos kann variiert und so dem individuellen Lerntempo angepasst werden.

Zu den meisten Lektionen steht begleitendes Notenmaterial zur Verfügung, das heruntergeladen und ausgedruckt werden kann. Die Theorie-Lektionen schließen oft mit einem kleinen Quiz ab, mit dem sich das erworbene Wissen überprüfen lässt.

Format Onlinekurs
Videos Ja
Audio Nein
Handout Ja
Zugangsdauer begrenzt

Interaktion – Dozenten/Teilnehmer-Kommunikation

Teilnehmer können per Chat, Telefon oder E-Mail Kontakt zum music2me-Support aufnehmen. Viele senden auch kurze Handy-Videos von ihrem Spiel ein und erhalten individuelles Feedback von Yacine Khorchi.

Kundenservice

Teilnehmer können per Chat, Telefon oder E-Mail Kontakt zum music2me-Support aufnehmen und erhalten innerhalb weniger Stunden eine individuelle Rückmeldung.

Fazit

Die bereitgestellten Informationen zu Trainer und Inhalten ermöglichen einen guten Überblick über das Angebot. Wer sich trotz der umfangreichen Website nicht entscheiden kann, hat nach der Anmeldung sieben Tage Zeit, sich in Ruhe umzusehen und gegebenenfalls ohne Angabe von Gründen vom Kauf zurückzutreten.

Das Konzept erscheint musikpädagogisch durchdacht und stößt auf große Begeisterung bei den Teilnehmern. Einziges Risiko bleibt die fehlende Live-Korrektur durch einen Lehrer vor Ort, wodurch sich möglicherweise Fehler beim Klavierspielen einschleichen. Für einen ersten Einstieg ins Klavierspiel, die Erweiterung des Repertoires oder als Ergänzung um Klavierunterricht vor Ort scheint der Kurs jedoch gut geeignet zu sein.