Das Wichtigste in Kürze

  • Onlinekurs mit On-Demand-Inhalten
  • englische Durchführung
  • deutsche Untertitel aktivierbar
  • für Anfänger geeignet

Vorteile

  • mit Abschlusszertifikat
  • sieben Tage kostenlos nutzbar
  • Arbeiten in Labs
  • aufschlussreicher Lehrplan vorhanden

Nachteile

  • keine Nachteile ersichtlich

Durch eine Teilnahme an »Google Cloud Fundamentals: Core Infrastructure« wird grundlegendes Wissen zur Nutzung von Google Cloud vermittelt. Es werden Rechen- und Speicherdienste vorgestellt und Tools für die Verwaltung von Ressourcen und Richtlinien präsentiert. Teilnehmer erwartet eine achtstündige Wissensvermittlung, die über praktische Übungen und diverse Multimedia-Tools erfolgt. Die Inhalte können zeitlich ohne Einschränkungen und Vorgaben abgerufen und bearbeitet werden. Am Ende erwartet Teilnehmer ein Abschlusszertifikat, welches von Coursera ausgestellt wird. Mit der Weiterbildung werden Anfänger angesprochen, die künftig mit Google Cloud arbeiten möchten.

Zielgruppe

Die Zielgruppe von »Google Cloud Fundamentals: Core Infrastructure« sind Anfänger, die bisher noch nicht mit einer Cloud gearbeitet haben und künftig Google Cloud nutzen möchten. Dies können sowohl Unternehmer als auch Privatpersonen sein. Auch Cloud-Nutzer von anderen Anbietern, die künftig auf Google Cloud umsteigen möchten, profitieren von den Inhalten.

Ziele

Durch die Bearbeitung der Inhalte von »Google Cloud Fundamentals: Core Infrastructure« soll die Grundfunktion der Google Cloud erklärt werden. Teilnehmer sollen verstehen, welche Vorteile die Google Cloud mit sich bringt und wie mit den verschiedensten Diensten der Cloud interagiert werden kann. Zudem wird ein Verständnis für die verschiedenen Speicheroptionen geschaffen.

Zertifizierung

»Google Cloud Fundamentals: Core Infrastructure« wird mit einem Zertifikat abgeschlossen, welches nach der Durchführung automatisch aktiviert wird. Haben Teilnehmer alle Inhalte bearbeitet, kann die Zertifizierung aus dem eigenen Account bei Coursera heruntergeladen werden. Zudem ist auch die digitale Nutzung möglich, indem diese beispielsweise in eine E-Mail-Signatur oder bei LinkedIn eingebunden wird. Das Zertifikat ist ohne Abschlussprüfung und weitere Kosten erhältlich.

Inhalte

Die Inhalte von »Google Cloud Fundamentals: Core Infrastructure« werden in englischer Sprache wiedergegeben. Teilnehmer können bei Bedarf deutsche Unterlagen verwenden. Die Materialien wie beispielsweise Lektüren sind nur in englischer Sprache verfügbar. Teilnehmer arbeiten ohne eine zeitliche Vorgabe. Alle Inhalte des Onlinekurses sind vollumfänglich direkt nach der Anmeldung verfügbar. Der Lehrplan kann bereits vor der Anmeldung eingesehen werden. Hier finden sich detaillierte Informationen rund um den Kurs. Teilnehmer erwarten insgesamt 10 Module, die laut einer Zeitempfehlung von Coursera innerhalb von zehn Wochen bearbeitet werden können.

Modul 1 stellt eine Kurseinführung dar, während Modul 2 sich dem ersten fachlichen Thema widmet und eine Einführung in die Google Cloud ermöglicht. Teilnehmer erhalten Informationen zu den Vorteilen der Google Cloud und lernen die Netzwerkinfrastruktur kennen. Zudem werden die Unterschiede zwischen IaaS und PaaS definiert.

Modul 3 befasst sich mit den Ressourcen und Zugriffen in einer Cloud. Das Anlegen von Dienstkonten wird thematisiert und Teilnehmer erfahren über die Möglichkeiten der Identitäts- und Zugriffsverwaltung.

In Modul 4 wird Google Compute Engine vorgestellt. Dabei wird der Themenschwerpunkt auf virtuelle Netzwerke gelegt. Termini wie VPC, CDN und DNS werden erklärt.

Modul 5 spricht über die Speichermöglichkeiten in der Cloud. Die Optionen in der Google Cloud werden präsentiert. Teilnehmer erfahren, was ein Cloud Spanner ist und wie der Datentransfer vonstattengeht.

Modul 6 widmet sich den Containern in der Cloud und Modul 7 klärt über die verschiedenen Anwendungen und deren Möglichkeiten und Nutzen auf.

Modul 8 blickt etwas tiefer in die Materie und befasst sich mit den Möglichkeiten der Entwicklung und Bereitstellung innerhalb der Cloud. Teilnehmer werden in Cloud Source Repositories und Terraform eingeführt.

Modul 9 lehrt Inhalte rund um die Protokollierung und Überwachung in der Cloud und der letzte Abschnitt, Modul 10, gibt eine kurze Zusammenfassung über alle Inhalte.

Dozent/-en

»Google Cloud Fundamentals: Core Infrastructure« wird von Google Cloud Trainings zur Verfügung gestellt. Ein Dozent wird zwar vorab nicht namentlich präsentiert, Interessenten erhalten jedoch einige weiterführende Informationen rund um den Anbieter.

Kosten und Bezahlung

Die Kosten für eine Teilnahme an »Google Cloud Fundamentals: Core Infrastructure« müssen monatlich beglichen werden. Der Betrag in Höhe von 49 Euro (inkl. MwSt.) wird fällig, bis der Onlinekurs beendet wurde. Teilnehmer können zwischen einer Zahlung per PayPal oder Kreditkarte wählen. Direkt nach der Anmeldung wird ein kostenloser Testzeitraum über sieben Tage aktiviert. Hierbei besteht die Möglichkeit, den Onlinekurs vorzeitig abzubrechen, ohne dass es dabei zu Kosten kommt. Coursera bietet für diesen Inhalt eine finanzielle Unterstützung an. Wenn dies in Betracht gezogen werden soll, muss vor der Anmeldung ein Online-Antrag gestellt werden. Dieser wird dann binnen 14 Tagen bearbeitet.

Preis 49,00 € (inkl. MwSt)
Bezahlmethode Kreditkarte, PayPal
Zahlungsweise monatlich

Teilnahmevoraussetzungen

Die Teilnahme an »Google Cloud Fundamentals: Core Infrastructure« ist vor allem an technische Voraussetzungen geknüpft.

Fachliche Voraussetzungen

Da der Onlinekurs für Anfänger ausgelegt ist, werden keine speziellen Fachkenntnisse vorausgesetzt. Teilnehmer müssen jedoch einen soliden Umgang mit dem PC und dem Internet vorweisen können. Ein Verständnis der englischen Sprache wird empfohlen.

Technische Voraussetzungen

Teilnehmer können die Inhalte dieses Onlinekurses über den PC, Laptop, ein Tablet oder Smartphone abrufen. Das genutzte Gerät bedarf einer guten Internetverbindung und einer Möglichkeit zur Audioausgabe.

Medium – Wie wird das Wissen vermittelt?

Der Wissenstransfer in »Google Cloud Fundamentals: Core Infrastructure« beruht auf theoretischen und praktischen Inhalten. Teilnehmer erwarten On-Demand-Videos und digitale Lektüren sowie das Arbeiten in Labs. Quizfragen ermöglichen die Überprüfung des eigenen Kenntnisstandes.

Format Onlinekurs
Videos Ja
Audio Ja
Handout Ja
Zugangsdauer unbegrenzt

Interaktion – Dozenten/Teilnehmer-Kommunikation

»Google Cloud Fundamentals: Core Infrastructure« wird im On-Demand-Format präsentiert und ermöglicht daher keine Kommunikation zwischen Teilnehmern und Dozenten. Die Kontaktaufnahme zwischen Teilnehmern kann über die zur Verfügung stehende Lernplattform von Coursera erfolgen.

Kundenservice

Über den Kundenservice können Anliegen und Fragen an Coursera herangetragen werden. Die Kontaktaufnahme ist ausschließlich über ein Web-Formular möglich. Coursera bietet zudem einen FAQ-Bereich auf der Webseite an, der Antworten und Problemlösungen beinhaltet.

Fazit

»Google Cloud Fundamentals: Core Infrastructure« ist eine Weiterbildungsmöglichkeit, die sich an Anfänger richtet und in englischer Sprache dargestellt wird. Wahlweise können deutsche Untertitel aktiviert werden. Der Onlinekurs vermittelt Theoriewissen und ermöglicht das praktische Üben in Labs. Zu Beginn steht ein kostenloser Testzeitraum über sieben Tage, damit Teilnehmer neben dem umfassenden Lehrplan einen Einblick in die Inhalte erhalten.