Das Wichtigste in Kürze

  • On-Demand-Format
  • 33 Stunden Bearbeitungsdauer
  • Inhalte in englischer Sprache
  • siebentägige Testphase ohne Kosten

Vorteile

  • Abschlusszertifikat
  • praktische Aufgaben
  • Informationen über Anbieter und Dozenten
  • keine zeitlichen Vorgaben

Nachteile

  • keine Nachteile ersichtlich

Durch »Developing AR/VR/MR/XR Apps with WebXR, Unity & Unreal« sollen Teilnehmer in der Lage sein, fortgeschrittene XR-Anwendungen zu verstehen und eigene XR-Inhalte unter Berücksichtigung diverser Faktoren zu entwickeln. Die Inhalte richten sich an Teilnehmer, die bereits Erfahrung mit XR gesammelt haben und ihr Wissen nun entsprechend vertiefen möchten. Der Onlinekurs wird in rund 33 Stunden bearbeitet und ermöglicht dabei das zeitlich unabhängige Lernen. Die Inhalte präsentieren sich über Multimedia-Tools wie Videos und Online-Lektüren. Teilnehmer erhalten nach dem Ende ein Zertifikat von Coursera zur Verfügung gestellt.

Zielgruppe

»Developing AR/VR/MR/XR Apps with WebXR, Unity & Unreal« ist eine Weiterbildung für Personen, die sich bereits mit den Grundlagen von XR vertraut gemacht haben und ihr Wissen nun entsprechend intensivieren möchten, um fortgeschrittene Anwendungen zu erstellen.

Ziele

Am Ende von »Developing AR/VR/MR/XR Apps with WebXR, Unity & Unreal« sollen Teilnehmer dazu in der Lage sein, XR-Anwendungen zu erstellen und fortgeschrittene Inhalte anzuwenden. Es soll ein Verständnis für die Erstellung von VR- und AR-Szenen geschaffen und das Arbeiten mit WebXR und Unity geübt werden.

Zertifizierung

Für die Teilnahme an »Developing AR/VR/MR/XR Apps with WebXR, Unity & Unreal« wird am Ende des Onlinekurses ein Zertifikat von Corsera zur Verfügung gestellt. Nach der vollständigen Durchführung aller Inhalte kann die Zertifizierung über das Profil abgerufen und heruntergeladen werden. Teilnehmer können das Zertifikat auch digital nutzen und über LinkedIn präsentieren. Es bedarf keiner Abschlussprüfung und auch zusätzliche Gebühren sind nicht zu entrichten.

Inhalte

»Developing AR/VR/MR/XR Apps with WebXR, Unity & Unreal« stellt die Inhalte in englischer Sprache mit diversen Untertiteln zur Verfügung. Deutsch kann hierbei jedoch nicht gewählt werden. Teilnehmer erwartet eine 33-stündige Wissensvermittlung. Hierbei kommen sowohl theoretische als auch praktische Lektionen zum Einsatz. Der Inhalt kann teilweise interaktiv bearbeitet werden und soll abwechslungsreich gestaltet sein. Interessenten können vor der Anmeldung den Lehrplan sichten, um Informationen über die einzelnen Lektionen abzurufen. Die Inhalte können zu Beginn auch für sieben Tage ohne Kosten getestet werden. Im Onlinekurs werden vier Module präsentiert.

Modul 1 befasst sich mit den Entwicklungsansätzen in XR. Die Möglichkeiten von WebXR, Unity und Unreal werden miteinander verglichen und die Einsatzgebiete sowie die jeweiligen Vor- und Nachteile dargestellt. Teilnehmer lernen, wie eine eigene XR-Entwicklungstoolbox aufgebaut werden kann und wie der Sprung von 2D zu 3D gelingt.

In Modul 2 wird Wissen rund um den Entwurf einer eigenen virtuellen Realität vermittelt. Fallstudien zu VR-Designs werden vorgezeigt und Interviews mit Experten aus der Branche präsentiert. Teilnehmer lernen die Menüs und Navigation in VR kennen und erfahren über die Möglichkeiten der Objektauswahl und der Manipulation. Es wird auch der Unterschied zwischen einfacher und immersiver VR klargestellt.

Modul 3 gibt einen Einblick in die Entwicklung von AR-Anwendungen. Markerbasierte und marklerlose AR wird vorgestellt und die Unterschiede zwischen Handheld und Head-worn definiert. Zudem wird die Erstellung von AR-Anwendungen in WebXR geübt.

Modul 4 widmet sich spezifischen Themen in XR. Es werden diverse fortgeschrittene Techniken vorgestellt und die XR-Forschung mit einem speziellen Forschungspanel thematisiert.

Dozent/-en

Durch »Developing AR/VR/MR/XR Apps with WebXR, Unity & Unreal« führt Michael Nebeling. Der Dozent ist hauptberuflich an der University of Michigan als Assistenzprofessor für Informatik tätig und kann auf Coursera rund 20.000 Lernende für seine Inhalte vorweisen. Der Anbieter des Onlinekurses ist die Bildungseinrichtung, für die der Dozent tätig ist. In der Beschreibung des Onlinekurses auf Coursera können weitere Informationen rund um Michael Nebeling und die University of Michigan abgerufen werden.

Kosten und Bezahlung

Die Bezahlung von »Developing AR/VR/MR/XR Apps with WebXR, Unity & Unreal« erfolgt monatlich und muss so lange vorgenommen werden, bis der Onlinekurs beendet wurde. Die abschließende Gesamtsumme kann daher schwanken. Die Bearbeitung kostet 49 Euro (inkl. MwSt.) und kann über PayPal oder eine Kreditkarte bezahlt werden. Teilnehmer haben zu Beginn des Onlinekurses die Möglichkeit, den Inhalt für sieben Tage zu testen und bei Bedarf vorzeitig abzubrechen.

Preis 49,00 € (inkl. MwSt)
Bezahlmethode Kreditkarte, PayPal
Zahlungsweise monatlich

Teilnahmevoraussetzungen

Die Voraussetzungen für eine Teilnahme an »Developing AR/VR/MR/XR Apps with WebXR, Unity & Unreal« betreffen fachliche und technische Themen.

Fachliche Voraussetzungen

Aus fachlicher Sicht müssen Teilnehmer bereits Grundlagenwissen zu XR mitbringen und mit den Kernkonzepten vertraut sein. Es wird zudem das Verständnis der englischen Sprache vorausgesetzt.

Technische Voraussetzungen

Die vollständige Bearbeitung des Onlinekurses ist nur möglich, wenn ein PC zum Einsatz kommt. Kursbesucher müssen für eine gute Internetverbindung sorgen und ein Headset oder Lautsprecher für Audioinhalte zur Verfügung haben.

Medium – Wie wird das Wissen vermittelt?

Der Wissenstransfer in »Developing AR/VR/MR/XR Apps with WebXR, Unity & Unreal« wird über diverse Kanäle ermöglicht. Teilnehmer erwartet eine theoretische und praktische Wissensvermittlung im On-Demand-Format. Zum Einsatz kommen dabei Videos, Lektüren und Quizfragen.

Format Onlinekurs
Videos Ja
Audio Ja
Handout Ja
Zugangsdauer unbegrenzt

Interaktion – Dozenten/Teilnehmer-Kommunikation

Die Interaktion mit dem Dozenten ist in »Developing AR/VR/MR/XR Apps with WebXR, Unity & Unreal« nicht möglich, da die Durchführung im On-Demand-Format stattfindet. Um sich mit anderen Kursbesuchern zu vernetzen, kann die Lerncommunity von Coursera genutzt werden.

Kundenservice

Ein Kundenservice von Coursera steht zur Verfügung, wenn Teilnehmer spezifische Fragen oder Probleme haben. Vorab kann es sich lohnen, das Helping-Center auf der Webseite aufzurufen. Der Kundensupport ist ausschließlich schriftlich über ein Kontaktformular oder einen Live-Chat verfügbar, wobei dieser nur aktiven Mitgliedern zur Verfügung steht.

Fazit

»Developing AR/VR/MR/XR Apps with WebXR, Unity & Unreal« hat mit 33 Stunden einen großen zeitlichen Umfang und kann nur in englischer Sprache abgerufen werden. Teilnehmer lernen Theorie und Praxis kennen, arbeiten teils interaktiv und erhalten audiovisuelle Einblicke. Der Onlinekurs kann zu Beginn sieben Tage lang kostenfrei genutzt werden. Im Anschluss kommt es zu einer monatlichen Bezahlung bis zum Abschluss. Die Durchführung im On-Demand-Format ermöglicht keine Kontaktaufnahme mit dem Dozenten.