Das Wichtigste in Kürze

  • Online-Kurs mit Videos
  • Keine Start- und Endzeiten
  • Mit praktischen Übungen
  • Abschluss mit Zertifikat
  • Ca. 13h zum Abschließen

Vorteile

  • Kurs ist vollständig online abschließbar
  • Anbieter gibt keine festen Start- und Endzeiten vor
  • Kurs basiert auf flexibel abrufbaren Video-Vorträgen
  • Lektüren und praktische Übungen zusätzlich enthalten
  • Jeder Teilnehmer erhält ein Abschlusszertifikat

Nachteile

  • keine Nachteile ersichtlich

Der Kurs bietet eine Einführung in die Sicherheit von Cloud-Anwendungen und behandelt die klassischen Sicherheitstechniken sowie deren Anwendung für Sicherheitsprobleme in der Cloud. Im Rahmen des Kurses erlernen die Teilnehmer die Analyse von Sicherheitslücken mit verschiedenen Techniken. Der Kurs stellt außerdem auch den Einstieg in die Spezialisierung »Cybersecurity in the Cloud« dar und vermittelt die Grundkenntnisse für die Absolvierung der folgenden Kurse.

Der Kurs basiert auf videobasierten Inhalten, die für die Teilnehmer online zum Abruf bereitgestellt werden. Start- und Endzeiten werden von Coursera nicht vorgegeben. Daher gestalten die Teilnehmer den Zeitplan selbst und sind zeitlich ungebunden. Um auch die praktische Lernerfahrung zu fördern, enthält der Kurs zusätzlich Übungen, die von den Teilnehmern bearbeitet werden. Mit Abschluss des Kurses erwerben die Teilnehmer ein Zertifikat.

Zielgruppe

Der Kurs wurde für Anfänger entwickelt, die in das Thema Cloud-Sicherheit einsteigen möchten. Zu diesem Zwecke setzt der Kurs bei den Grundlagen an und baut darauf auf. Zusätzlich richtet sich der Kurs auch an alle Teilnehmer, die mit der Spezialisierung »Cybersecurity in the Cloud« beginnen möchten.

Ziele

Ziel des Kurses ist es, Anfängern die Grundlagen der Cloud-Sicherheit zu vermitteln. Der Kurs enthält eine Einführung in die Cybersicherheit und behandelt die klassischen Sicherheitstechniken sowie die Anwendung für aktuelle Sicherheitsprobleme in der Cloud-Umgebung. Nach Abschluss des Kurses sind die Teilnehmer in der Lage Cloud-Anwendungen mit geeigneten Sicherheitsmaßnahmen zu schützen. Zudem erlernen sie Risikostufen zu bewerten und aktuelle Schwachstellen zu erkennen.

Zertifizierung

Nach erfolgreicher Absolvierung der Kursmodule erhalten die Teilnehmer ein Abschlusszertifikat. Das Coursera-Zertifikat eignet sich zum Beispiel zur Vorlage als Qualifikationsnachweis. Zusätzlich kann es auch in das LinkedIn-Profil eingebunden werden, um den Profilbesuchern einen Eindruck der Qualifikationen zu vermitteln.

Inhalte

Der Kurs enthält mehrere Kursmodule, für die eine Bearbeitungszeit von vier Wochen empfohlen wird. Im Lehrplan enthalten sind unter anderem die folgenden Themen:

  • Woche 1 – Grundlagen der Cloud-Sicherheit:
    • Einführung Internet Service Security
    • Isolierter Desktop-Dienst
    • Scoring CIA Impacts
    • Angriff auf isolierte Desktop-Dienste
    • Verbesserte Stabilität
    • Getrennte Aufgaben
    • Benutzer- und Gruppenberechtigung
    • Gliederung des Internetdienstes
  • Woche 2 – Sicheres Netzwerk für private Cloud:
    • Hinzufügen einer Skala
    • Netzwerkadressierung
    • Netzwerkprotokollschichten
    • Netzwerkgeräte
    • Sicherheitskontrollen – Paketfilterung
    • Schaltkreis- und Inhaltskontrolle
  • Woche 3 – Kryptografie für Fernzugriff und Support:
    • Remoteverwaltung
    • Secret Sharing mit Public-Key Crypto
    • Transportschichtsicherheit
    • Hashing zur Authentifizierung
    • Netzwerkauthentifizierung
    • TLS-Nachrichtenintegrität
    • Klassisches SSL/TLS 
    • Verwendung der RSA-Verschlüsselung
    • Netzwerkserver authentifizieren
    • Digitale Signaturen
    • Public-Key-Zertifikat validieren/signieren
    • Delegations- und Zertifikatsketten
    • Beschreibung eines Angriffs mit CVSS
    • Bewertung einer Schwachstelle mit CVSS
  • Woche 4 – Cloud-Sicherheit:
    • Public Cloud-Hosting
    • Bereitstellungsmodelle und Sicherheit
    • Cloud-Service-Architektur
    • Virtualisierung von Computersystemen
    • Prozess-Virtualisierung
    • Netzwerk-Virtualisierung 
    • Protokollschichten und Kryptografie
    • Cloud-Architektur und Sicherheitsplanung

Dozent/-en

Entwickelt und erstellt wurde der Kurs von Rick Smith, einer Lehrkraft der University of Minnesota. Auch die anderen Kurse der Spezialisierung »Cybersecurity in the Cloud« wurden von ihm erstellt. Rick Smith arbeitet seit den frühen 1990er-Jahren im Bereich Cybersicherheit und befasst sich somit vom ersten Tag an mit Schutzmaßnahmen für Internet-Nutzer.

Kosten und Bezahlung

Für die Teilnahme an diesem Kurs wird eine monatliche Gebühr in Höhe von 49€ berechnet. Es zahlt sich daher aus, wenn der Kurs zügig absolviert wird. Die Spezialisierung »Cybersecurity in the Cloud« ist außerdem in Coursera Plus enthalten. Daher können Coursera-Plus-Mitglieder den Kurs ohne Zusatzkosten abschließen. Für Coursera Plus fallen 59€ im Monat an. Unabhängig davon, welche Option gewählt wird, stehen für die Bezahlung die Zahlungsarten PayPal und Kreditkarte zur Auswahl.

Preis 49,00 € (inkl. MwSt)
Bezahlmethode Kreditkarte, PayPal
Zahlungsweise monatlich

Teilnahmevoraussetzungen

Um an diesem Kurs teilzunehmen, müssen keine fachlichen Voraussetzungen erfüllt werden. Jedoch setzt die Teilnahme gewisse technische Anforderungen voraus.

Fachliche Voraussetzungen

Dieser Kurs ist der erste Teil der Spezialisierung »Cybersecurity in the Cloud« und behandelt die Grundlagen der Cloud-Sicherheit. Vorkenntnisse oder Erfahrungen in diesem Bereich werden für die Absolvierung des Kurses daher nicht benötig.

Technische Voraussetzungen

Die Teilnehmer bearbeiten die Kursmodule ausschließlich online. Hierfür wird ein PC oder Notebook mit Internetzugang benötigt. Um die Videos ohne Einschränkungen abspielen zu können, sollte ein aktueller Browser installiert sein. Für die Tonwiedergabe sind zusätzlich Lautsprecher oder ein Kopfhörer erforderlich. Die mobile Teilnahme an diesem Kurs ist ebenfalls möglich. Um die Coursera-App nutzen zu können, wird ein Mobilgerät mit Betriebssystem Android oder iOS benötigt.

Medium – Wie wird das Wissen vermittelt?

In diesem Kurs kommen Videos zum Einsatz, die das erforderliche Wissen vermitteln. Die Videos stehen online zum Abruf bereit und können von den Teilnehmern ohne zeitliche Vorgaben abgespielt werden. In jedem Kursmodul stehen zudem Lektüren bereit, die zusätzlich zu den Videos bearbeitet werden. Damit der Kurs nicht nur Theorie behandelt, wird der Lehrplan von praktischen Übungen ergänzt.

Format Onlinekurs
Videos Ja
Audio Ja
Handout Ja
Zugangsdauer unbegrenzt

Interaktion – Dozenten/Teilnehmer-Kommunikation

Bei diesem Kurs müssen die Teilnehmer ohne eine Möglichkeit zur Interaktion auskommen. Da weder Live-Online-Unterricht noch 1zu1-Sitzungen stattfinden, wird keine Möglichkeit geboten, um während der Absolvierung mit dem Dozenten zu kommunizieren. Coursera ermöglicht jedoch über die Community Kontakt zu anderen Lernenden aufzunehmen und fördert somit den Austausch und die gegenseitige Unterstützung.

Kundenservice

Die Kontaktaufnahme zum Kundenservice ist per E-Mail möglich. Coursera hat für die Lernenden zudem ein spezielles Help Center eingerichtet, das bei Fragen ebenfalls weiterhilft. Das Help Center enthält einen FAQ-Bereich, der die wichtigsten Fragen zur Weiterbildung über Coursera behandelt. In vielen Fällen reicht es aus einen Blick in das Help Center zu werfen und eine Kontaktaufnahme ist im Anschluss nicht mehr notwendig.

Fazit

Der Kurs »Cloud Security Basics« führt die Teilnehmer in die Grundlagen der Cloud-Sicherheit ein. Konzipiert wurde der Kurs für Anfänger. Grundkenntnisse sind daher für die Teilnahme nicht notwendig. Zusätzlich haben die Lernenden die Möglichkeit mit diesem Kurs in die Spezialisierung »Cybersecurity in the Cloud« einzusteigen. Die Teilnehmer sind zeitlich ungebunden und können die Lernzeiten daher nach ihrem individuellen Bedarf gestalten.