Das Wichtigste in Kürze

  • Videobasierter Online-Kurs
  • Ca. 11 Stunden zum Abschließen
  • Praktische Übungen enthalten
  • Flexible Lernzeiten ohne Vorgaben
  • Abschlusszertifikat von Coursera

Vorteile

  • Online-Teilnahme ohne zeitliche Bindung
  • Mit praktischen Übungen zur Vertiefung des Wissens
  • Bestandteil einer vierteiligen Spezialisierung
  • Jeder Teilnehmer erhält ein Abschlusszertifikat

Nachteile

  • keine Nachteile ersichtlich

Mit diesem Kurs erhalten die Teilnehmer einen Einblick in die Datensicherheit von Cloud-Anwendungen und die Sicherheitsfunktionen der verschiedenen Datendienste. Zudem widmet sich der Kurs der Analyse von Datenschutzverletzungen und deren Zurückverfolgung bis zur Schwachstelle. Die Teilnehmer erwerben außerdem Kenntnisse zu Datenbankinjektions- und Aggregationsangriffen. Der Kurs wird auch im Rahmen der Spezialisierung »Cybersecurity in the Cloud« angeboten und baut auf den Kenntnissen des ersten Kurses der Serie auf.

Die Basis des Kurses bilden videobasierte Vorträge, die vom Dozenten im Vorfeld aufgezeichnet wurden. Ergänzt werden die Video-Inhalte durch Lektüren und praktische Übungen. So wird sichergestellt, dass die Lernerfahrung nicht einseitig ausfällt. Die Kursinhalte stehen online zum Abruf bereit und können von den Teilnehmern jederzeit abgespielt werden. Für die Teilnahme an dem Kurs gelten keine Start- und Endzeiten und auch keine Bearbeitungsfristen. Die Teilnehmer entscheiden selbst, wie schnell sie die Inhalte bearbeiten. Wurde der Kurs abgeschlossen, erhält jeder Lernende ein Abschlusszertifikat.

Zielgruppe

Konzipiert wurde der Kurs für Teilnehmer mit IT-Hintergrund, für deren Tätigkeit die Sicherheit von Cloud-Daten relevant ist. Der Kurs richtet sich außerdem an alle Teilnehmer der vierteiligen Spezialisierung »Cybersecurity in the Cloud«.

Ziele

Der Kurs vermittelt die notwendigen Kenntnisse, um die Datensicherheit in Cloud-Anwendungen zu bewerkstelligen und zeigt, wie Datenschutzverletzungen analysiert und bis zur Schwachstelle zurückverfolgt werden können. Die Teilnehmer erfahren zudem, welche gesetzlichen Anforderungen in Bezug auf die Datensicherheit und den Datenschutz gelten und wie sich diese auf die Standards auswirken. Außerdem erhalten sie Informationen über Datenbankinjektions- und Aggregationsangriffe und lernen die wichtigsten Sicherheitsfunktionen kennen.

Zertifizierung

Die Teilnehmer erhalten nach Abschluss aller Kursmodule ein Zertifikat zur Verwendung als Qualifikationsnachweis. Das Zertifikat lässt sich auch online verwenden und kann bei LinkedIn in das Profil eingebunden werden.

Inhalte

Der Lehrplan des Kurses enthält Lernstoff für eine Bearbeitungszeit von vier Wochen. Bei der Zeitplanung handelt es sich jedoch nur um eine Empfehlung und jeder Teilnehmer entscheidet selbst in welcher Zeit er den Kurs absolviert. Der Lehrplan behandelt unter anderem die folgenden Themen:

  • Woche 1 – Daten organisieren und schützen:
    • Einführung in die Cloud-Datensicherheit
    • Datenbanken
    • Unternehmensdaten schützen
    • Datenzyklus
    • Datenklassifizierung
    • Datenkonzepte
  • Woche 2 – SQL- und Datenverletzungen:
    • SQL-Grundlagen
    • Sicherheitslücken bewerten
    • Datenverletzungen
    • SQL-Injection-Diagramm
  • Woche 3 – Dienste von Cloud-Anbietern:
    • Speicher für Cloud-Dienste
    • Lagerung in Servicemodellen
    • Cloud-Datendienste
    • Datenschutz für Cloud-Dienste
    • Überblick über die Datendienste
  • Woche 4 – Datenschutz und die Cloud:
    • Datenschutz, US-Gesetze und PCI-DSS
    • US-Datenschutzgesetze
    • Datenschutz-Grundverordnung
    • PCI-DSS-Anleitung
    • HIPAA-Sicherheit für kleine Anbieter

Dozent/-en

Der Dozent des Kurses heißt Rick Smith und ist an der University of Minnesota als Lehrkraft tätig. Smith arbeitet bereits seit Anfang der 1990er-Jahre im Bereich Informatik und befasst sich mit dem Thema Internet- und E-Mail-Sicherheit.

Kosten und Bezahlung

Für die Teilnahme an diesem Kurs fallen Gebühren in Höhe von 49€ an. Die Kursgebühr wird während der Absolvierung monatlich berechnet. Mitglieder der Option Coursera Plus bezahlen keine zusätzliche Gebühr und absolvieren den Kurs im Rahmen der Mitgliedschaft kostenlos. Coursera Plus kostet monatlich 59€ und ermöglicht den Mitgliedern Zugriff auf mehr als 7.000 Kurse. Für die Bezahlung der Gebühren stehen die Zahlungsarten Kreditkarte und PayPal zur Auswahl.

Preis 49,00 € (inkl. MwSt)
Bezahlmethode Kreditkarte, PayPal
Zahlungsweise monatlich

Teilnahmevoraussetzungen

Für den Kurs gelten gewisse fachliche und technische Voraussetzungen, die von den Teilnehmern erfüllt werden müssen.

Fachliche Voraussetzungen

Der Kurs gehört zur Spezialisierung »Cybersecurity in the Cloud« und erweitert die Kenntnisse des Kurses »Cloud Security Basics«. Für eine erfolgreiche Absolvierung des Kurses sollte daher vorab der erste Teil der Spezialisierung abgeschlossen werden.

Technische Voraussetzungen

Die Teilnahme an diesem Kurs wird vollständig online realisiert. Für den Abschluss des Kurses wird daher ein PC oder ein Notebook mit Internetzugang benötigt. Zusätzlich wird eine aktuelle Version eines gängigen Browsers benötigt. Installiert werden können zum Beispiel Chrome, Firefox, Safari, Edge oder Opera. Für eine erfolgreiche Absolvierung muss außerdem die Wiedergabe des Tons gewährleistet sein. Hierfür werden entweder Lautsprecher oder ein Kopfhörer benötigt.

Medium – Wie wird das Wissen vermittelt?

Der Kurs basiert auf Video-Vorträgen, die vom Dozenten im Voraus aufgezeichnet wurden. Zur Ergänzung der Videos enthält der Kurs außerdem Lektüren und praktische Übungen. So wird sichergestellt, dass die Teilnehmer nicht nur theoretische Inhalte erlernen, sondern auch praktische Fertigkeiten erwerben. Der Kurs wird zudem ohne zeitliche Vorgaben absolviert, was den Teilnehmern ermöglicht das Lerntempo selbst zu bestimmen.

Format Onlinekurs
Videos Ja
Audio Ja
Handout Ja
Zugangsdauer unbegrenzt

Interaktion – Dozenten/Teilnehmer-Kommunikation

1zu1-Sitzungen und Live-Unterricht finden bei diesem Kurs nicht statt. Somit besteht während der Teilnahme leider keine Möglichkeit, um mit dem Dozenten in Interaktion zu treten. Coursera hat für die Lernenden eine Community eingerichtet, die eine Plattform zum Austausch mit anderen Kursteilnehmern bietet.

Kundenservice

Falls es während der Kursteilnahme zu Unklarheiten oder Fragen kommt, kann der Kundenservice jederzeit per E-Mail kontaktiert werden. Zusätzlich hat Coursera ein Help Center für die Lernenden eingerichtet, das auf die wichtigsten Fragen der Nutzer eingeht. Hier finden die Teilnehmer ebenfalls nützliche Informationen, die eine Kontaktaufnahme in vielen Fällen unnötig macht. Es empfiehlt sich daher vorab einen Blick in das Help Center zu werfen, bevor eine E-Mail an den Kundenservice gesendet wird.

Fazit

Der Kurs »Cloud Data Security« befasst sich mit der Sicherheit von Cloud-Daten und vermittelt Kenntnisse zu Schutzmaßnahmen und der Analyse von Datenschutzverletzung. Bei diesem Kurs handelt es sich um den zweiten Teil der Spezialisierung »Cybersecurity in the Cloud«. Es empfiehlt sich daher vorab den ersten Kurs der Serie zu absolvieren, um die entsprechenden Vorkenntnisse zu erlernen. Die Teilnahme findet vollständig online statt. Start- und Endzeiten werden hierfür nicht vorgegeben. Daher sind die Lernenden zeitlich ungebunden und können die Lernzeiten selbst gestalten. Das bietet auch den Vorteil, dass jeder Teilnehmer in seinem eigenen Tempo lernt.