Das Wichtigste in Kürze

  • Inhalte im On-Demand-Format
  • 19-stündige Bearbeitungszeit
  • rein englischsprachiges Kursangebot
  • Videos und Lektüren

Vorteile

  • flexible Absolvierung
  • Abschlusszertifikat
  • umfangreiches Praxisprojekt
  • Zugang zur Lerncommunity

Nachteile

  • Angaben zur fachlichen Anforderung widersprüchlich

»Cloud Computing Foundations« lehrt Teilnehmer, wie Infrastruktur für das Cloud-Computing erstellt und aufgebaut werden kann. Hierfür wird die Erstellung von Webseiten mit serverloser Technologie und virtuellen Maschinen präsentiert und ein Verständnis für die agile Softwareentwicklung geschaffen. Die Zielgruppe des Onlinekurses sind Entwickler und Programmierer, die zumindest über Grundwissen in Linux und Python verfügen. Der Umfang der Inhalte beträgt rund 19 Stunden. Während dieser Bearbeitungsdauer arbeiten Teilnehmer vollkommen flexibel. Der Wissenstransfer wird über theoretische und praktische Lektionen ermöglicht. Hierbei kommen verschiedene Multimedia-Tools zum Einsatz. Am Ende erhalten Teilnehmer ein Abschlusszertifikat ausgestellt.

Zielgruppe

»Cloud Computing Foundations« richtet sich vor allem an Entwickler und Programmierer, die ein neues Themengebiet erschließen möchten. Der Onlinekurs gibt zwar an, für Anfänger geeignet zu sein, setzt aber verschiedene fachliche Kenntnisse voraus, weswegen eine Bearbeitung erst ab einem gewissen Wissensstand möglich ist.

Ziele

Die Bearbeitung von »Cloud Computing Foundations« soll Teilnehmer lehren, wie Infrastruktur für das Cloud-Computing aufgebaut werden kann. Hierfür wird unter anderem auch die Erstellung von Webseiten ohne Server sowie die Erstellung von virtuellen Maschinen thematisiert. Zudem wird ein Verständnis für die agile Softwareentwicklung geschaffen. Am Ende des Onlinekurses sollen Teilnehmer dazu in der Lage sein, eigenständig in der Praxis zu arbeiten und erste Projekte sicher umsetzen zu können.

Zertifizierung

»Cloud Computing Foundations« inkludiert ein Abschlusszertifikat. Dieses stammt von der Plattform Coursera und wird automatisch aktiviert, sobald alle Inhalte vollständig bearbeitet wurden. Teilnehmer können das Zertifikat in ihrem Account einsehen und von da aus herunterladen. Zudem kann es digital verwenden werden und so bei Bedarf auch in Online-Lebensläufe oder bei LinkedIn integriert werden.

Inhalte

Die Inhalte von »Cloud Computing Foundations« haben eine ungefähre Bearbeitungsdauer von 19 Stunden. Teilnehmer arbeiten ohne zeitliche Bindung, müssen jedoch die monatlich anfallenden Bearbeitungskosten berücksichtigen. Grundsätzlich steht der Onlinekurs aber ohne Einschränkung zur Verfügung. Direkt nach der Anmeldung werden alle Inhalte aktiviert und die Bearbeitung kann bei Bedarf sofort starten. Coursera stellt einen Lehrplan zur Verfügung, in welchen die Inhalte genau aufgeschlüsselt werden. Hierbei können Module, Lektionen, jeweilige Dauer und genutzte Medien eingesehen werden. Zudem findet sich ein Zeitplan, der bei Bedarf berücksichtigt werden kann. Die Inhalte setzen sich aus theoretischer Wissensvermittlung und praktischer Übung des Gelernten zusammen. Zudem werden Wissensfragen genutzt, damit Teilnehmer ihren Kenntnisstand eigenständig überprüfen können. Die Inhalte beruhen größtenteils auf Videos und Lektüren. Der gesamte Onlinekurs kann nur in englischer Sprache abgerufen werden. Auch alle genutzten Materialien im Kurs sind nur in englischer Sprache verfügbar. Die Inhalte werden in fünf Module aufgegliedert.

Modul 1 zeigt die ersten Schritte im Bereich des Cloud-Computings. Teilnehmer werden in verschiedene Umgebungen eingeführt und lernen, wie statische Hugo-Webseiten erstellt werden können. Hierbei wird auch auf AWS Code Build und AWS S3 Static Hosting eingegangen.

Modul 2 widmet sich der Konzepterstellung zur Bereitstellung von Cloud-Infrastrukturen. Teilnehmer lernen, wie ein effektiver Plan erstellt werden kann und welche Strategien besonders effizient und sinnvoll sind. Hierbei wird ein eigener Projektplan erstellt, der in weiterer Folge für das Abschlussprojekt genutzt wird.

In Modul 3 werden Continuous-Delivery-Pipelines erklärt und die wichtigsten Methoden zur Integration beim Cloud-Onboarding definiert. Teilnehmer erhalten hierbei einen Einblick in diverse Plattformen wie AWS, Azure und GCP.

Modul 4 widmet sich den Cloud-Servicemodellen. Iaas, Paas und SaaS werden vorgestellt und die Vor- und Nachteile der jeweiligen Modelle definiert. Teilnehmer werden zudem in die Erstellung von statischen, serverlosen und virtualisierten Webseiten eingeführt.

Modul 5 erklärt die Grundlagen von DevOps und lässt Teilnehmer ein Abschlussprojekt erstellen.

Dozent/-en

Der Onlinekurs »Cloud Computing Foundations« wird von der Duke University angeboten und von Noah Gift präsentiert. Der Dozent ist Gründer von Pragmatic AI Labs an der Duke University und lehrt in der Bildungseinrichtung Inhalte rund um das maschinelle Lernen, künstliche Intellegenz oder auch Data Science. Auf Coursera haben bereits über 25.000 Personen die verschiedenen Onlinekurs mit Noah Gift als Dozenten besucht.

Kosten und Bezahlung

Die Kosten für eine Teilnahme an »Cloud Computing Foundations« betragen 39 Euro (inkl. MwSt.) und werden monatlich fällig. Bei der Anmeldung müssen Bezahldaten hinterlegt werden. Teilnehmer können hier zwischen PayPal und Kreditkartenzahlung wählen. Zu Beginn der Anmeldung wird der Onlinekurs sieben Tage kostenlos zur Verfügung gestellt. Auf diese Art haben Teilnehmer die Möglichkeit, um die Inhalte kennenzulernen. Während des Testzeitraumes kann jederzeit vorzeitig und ohne Gebühr abgebrochen werden. Coursera stellt für diesen Inhalt auch mögliche finanzielle Unterstützung in Aussicht. Teilnehmer haben die Möglichkeit, ein Formular einzureichen, in dem verschiedene Fragen beantwortet werden müssen. Wird der Antrag bestätigt, kann eine vollständige Kostenübernahme erreicht werden.

Preis 39,00 € (inkl. MwSt)
Bezahlmethode Kreditkarte, PayPal
Zahlungsweise monatlich

Teilnahmevoraussetzungen

Damit »Cloud Computing Foundations« vollständig bearbeitet werden kann und ein Wissenserfolg möglich wird, müssen Teilnehmer bestimmte Bedingungen berücksichtigen.

Fachliche Voraussetzungen

Im fachlichen Bereich werden Kenntnisse zu Python und Linux verlangt. Teilnehmer müssen zumindest über Grundlagenwissen in diesem Bereich verfügen, um den gelehrten Inhalten folgen zu können. Zudem braucht es zwingenderweise ein englisches Sprachverständnis.

Technische Voraussetzungen

Aus technischer Sicht wird für gewisse Inhalte zwingend ein PC oder Laptop benötigt. Teilnehmer können theoretische Module bei Bedarf auch per Smartphone oder Tablet bearbeiten. Für den Abruf der Inhalte muss eine gute Internetverbindung gegeben sein. Auch ein Headset oder Lautsprecher wird benötigt.

Medium – Wie wird das Wissen vermittelt?

In »Cloud Computing Foundations« werden vor allem Videos genutzt, welche das Wissen vermitteln sollen. Diese sind im On-Demand-Format verfügbar und ermöglich einen audiovisuellen Wissenstransfer. Auch zahlreiche Lektüren stehen zur Verfügung. Teilnehmer haben die Möglichkeit, um ihren Wissensstand in Quizfragen zu überprüfen. Am Ende des Onlinekurses wird ein großes Abschlussprojekt umgesetzt.

Format Onlinekurs
Videos Ja
Audio Ja
Handout Ja
Zugangsdauer unbegrenzt

Interaktion – Dozenten/Teilnehmer-Kommunikation

Die Interaktion zwischen Teilnehmern und dem Dozenten ist während der Bearbeitung von »Cloud Computing Foundations« zu keiner Zeit möglich, da es sich um aufgezeichnete Inhalte handelt und keine Live-Präsentation erfolgt. Teilnehmer können sich jedoch untereinander austauschen, indem die Community von Coursera genutzt wird.

Kundenservice

Der Kundendienst von Coursera ist über ein Web-Formular erreichbar. Die telefonische Kontaktaufnahme mit dem Support ist nicht möglich.

Fazit

»Cloud Computing Foundations« ist ein On-Demand-Kurs, der sowohl theoretisches als auch praktisches Wissen vermittelt. Teilnehmer erwartet ein Inhalt, der interaktiv und ausschließlich in englischer Sprache präsentiert wird. Auch wenn der Inhalt an sich zeitlich uneingeschränkt zur Verfügung steht, werden monatlich Bearbeitungskosten fällig.