Das Wichtigste in Kürze

  • Online-Kurs mit Videos
  • Mit praktischen Übungen
  • Teil einer Spezialisierung
  • Ohne Start- und Endzeiten
  • Mit Coursera Abschlusszertifikat

Vorteile

  • Kurs wird vollständig online absolviert
  • Gelernt wird mit Videos und Lektüren
  • Enthält die Bearbeitung praktischer Übungen
  • Teilnehmer sind an keine Lernzeiten gebunden
  • Nach Absolvierung erhalten die Kunden ein Zertifikat

Nachteile

  • keine Nachteile ersichtlich

Der Kurs befasst sich mit der Sicherheit von Cloud-Anwendungen. Die Teilnehmer lernen verschiedene Sicherheitsmethoden zum Schutz von Cloud-Anwendungen kennen und tauchen tief in die Thematik ein. Als dritter Teil der Spezialisierung »Cybersecurity in the Cloud« baut er auf den vorherigen Teilen der Serie auf, die insgesamt aus vier Kursen besteht. Nach Abschluss des Kurses erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat.

Bei diesem Kurs lernen die Teilnehmer mit Videos, die über das Internet abgerufen werden können. Zusätzlich stehen auch Lektüren zum Abruf bereit und die Teilnehmer bearbeiten zur Erhöhung des Lernerfolgs praktische Übungen. Da die Lernenden an keine vorgegebenen Start- und Endzeiten gebunden sind, bestimmen sie das Lerntempo selbst und können die Lernzeiten somit flexibel gestalten.

Zielgruppe

Der Kurs wurde für Personen konzipiert, die mit Cloud-Anwendungen arbeiten und für deren Sicherheit Sorge tragen müssen. Zudem richtet er sich an alle Teilnehmer der Spezialisierung »Cybersecurity in the Cloud«.

Ziele

Der Kurs führt die Teilnehmer in die Sicherheit von Cloud-Anwendungen ein. Nach Abschluss des Kurses sind die Teilnehmer in der Lage, verschiedene Arten der Virtualisierung und des Sandboxings zum Schutz von Cloud-Anwendungen auf dem Server oder dem Client zu verwenden. Außerdem erlernen sie die Umsetzung von Authentifizierungs- und Identitätslösungen für die Cloud-Client- und Serverauthentifizierungen und erfahren, welche zehn Schwachstellen von OWASP am häufigsten vorkommen.

Zertifizierung

Der Kurs wird mit einem Zertifikat abgeschlossen, das bei der Jobsuche als Qualifikationsnachweis verwendet werden kann. Das Zertifikat kann auch online verwendet und in das LinkedIn-Profil eingebunden werden.

Inhalte

Der Lehrplan des Kurses umfasst mehrere Module, für die eine Bearbeitungszeit von vier Wochen empfohlen wird. Allerdings handelt es sich hierbei um keine feste Vorgabe und die Lernenden geben das Lerntempo selbst vor. Die Kursmodule greifen unter anderem die folgenden Themen auf:

  • Woche 1 – Sicherheitsrisiken:
    • Einführung in die Sicherheit von Cloud-Anwendungen
    • Paketvernetzung
    • Problematik der Paketvernetzung
    • Top Ten der Cloud-Sicherheitsrisiken
    • OWASP-Risiken
  • Woche 2 – Architektur und Authentifizierung:
    • Anwendungsarchitektur
    • Dienstauthentifizierung
    • Starke Authentifizierung
    • Authentifizierung knacken
  • Woche 3 – Sitzungsverwaltung:
    • Sitzungsstatus
    • Sitzungscookies
    • Sitzungspersistenz und Timeouts
  • Woche 4 – Anbieter, Krypto und Skripte:
    • Cloud-Anbietern vertrauen
    • Cloud-Provider Kryptographie
    • Cross-Site-Scripting-Angriffe
    • Reflektiertes Cross-Site Scripting

Dozent/-en

Dozent des Kurses ist Rick Smith von der Universität of Minnesota. Smith erwarb seinen MS und Ph.D. im Bereich Informatik und befasst sich seit den früheren 1990er-Jahren mit der Sicherheit von Computer-Systemen und -Anwendungen.

Kosten und Bezahlung

Die Teilnahme an dem Kurs »Cloud Application Security« kostet 49€. Die Berechnung der Kursgebühr erfolgt während der Teilnahme monatlich. Je schneller der Kurs absolviert wird, desto geringer fallen die Teilnahmekosten aus. Die Spezialisierung »Cybersecurity in the Cloud« ist außerdem in der Mitgliedschaft Coursera Plus enthalten. Coursera-Plus-Mitglieder absolvieren den Kurs ohne zusätzliche Kosten. Die Mitgliedschaft kostet monatlich 59€ und ermöglicht den Zugriff auf mehr als 7.000 Kurse. Bezahlt werden kann die Kursgebühr über eine der angebotenen Zahlungsarten. Derzeit bietet Coursera die Optionen PayPal und Kreditkarte an.

Preis 49,00 € (inkl. MwSt)
Bezahlmethode Kreditkarte, PayPal
Zahlungsweise monatlich

Teilnahmevoraussetzungen

Besondere Teilnahmevoraussetzungen werden bei diesem Kurs nicht angegeben. Dennoch gibt es für eine erfolgreiche Teilnahme gewisse fachliche und technischen Anforderungen zu erfüllen.

Fachliche Voraussetzungen

Der Kurs ist Bestandteil der Spezialisierung »Cybersecurity in the Cloud«, die aus vier Teilen besteht. Da die Kurse aufeinander aufbauen, empfiehlt es sich, vorab die vorherigen Teile der Serie abzuschließen.

Technische Voraussetzungen

Die Absolvierung des Kurses erfolgt ausschließlich online und setzt daher einen PC oder ein Notebook mit Verbindung zum Internet voraus. Für den fehlerfreien Abruf der Videos wird außerdem die aktuelle Version eines Browsers benötigt. Installiert werden kann jeder gängige Browser, wie etwa Chrome, Firefox, Edge oder Safari. Auch auf die optimale Wiedergabe des Tons sollte geachtet werden. Hierfür sollten je nach System entweder Lautsprecher oder Kopfhörer für die Kursteilnahme vorhanden sein.

Medium – Wie wird das Wissen vermittelt?

In diesem Kurs lernen die Teilnehmer mit Videos und Lektüren, die online zum Abruf bereitgestellt werden. Der Kurs vermittelt jedoch nicht nur theoretisches Wissen. Auch praktische Fertigkeiten werden durch die Lösung von Übungen und Quizfragen geschult.

Format Onlinekurs
Videos Ja
Audio Ja
Handout Ja
Zugangsdauer unbegrenzt

Interaktion – Dozenten/Teilnehmer-Kommunikation

Die Teilnehmer können bei diesem Kurs nicht in Interaktion mit dem Dozenten treten, da es weder Live-Online-Unterricht noch 1zu1-Sitzungen gibt. Zwar gibt es während des Kurses keine Möglichkeit, mit anderen Teilnehmern zu kommunizieren, doch kann die Community von Coursera für den Austausch mit anderen Lernenden genutzt werden.

Kundenservice

Der Kundenservice unterstützt die Teilnehmer, wenn bei der Weiterbildung Fragen oder Probleme auftreten. Die Kontaktaufnahme erfolgt im Bedarfsfall per E-Mail. Allerdings bietet Coursera auch ein Help Center an, das Antworten auf die häufigsten Fragen der Nutzer liefert. Hier werden viele Fragen kompetent beantwortet, wodurch oftmals die Kontaktaufnahme nicht erforderlich ist.

Fazit

Der Kurs »Cloud Application Security« behandelt die Sicherheit von Cloud-Anwendungen und vermittelt unter anderem Kenntnisse zu Methoden, die den Schutz der Cloud gewährleisten. Enthalten ist der Kurs auch in der Spezialisierung »Cybersecurity in the Cloud«, die aus vier Teilen besteht. Der Kurs wird ohne vorgegebene Start- und Endzeiten über das Internet absolviert. Wenn alle Module bearbeitet wurden, erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat.