Das Wichtigste in Kürze

  • englischsprachiger Onlinekurs
  • deutsche Untertitel verfügbar
  • 16 Stunden Inhalt
  • On-Demand-Format

Vorteile

  • kostenlose Variante vorhanden
  • Informationen über den Dozenten
  • wahlweise mit Abschlusszertifikat
  • Praxisaufgaben

Nachteile

  • keine Nachteile ersichtlich

»Developing AI Applications on Azure« richtet sich an Entwickler und Programmierer, die sich künftig mit dem maschinellen Lernen und der künstlichen Intelligenz auseinandersetzen möchten. Die Inhalte bieten eine Einführung in die Programmiersprache Python sowie in die Grundkonzepte des maschinellen Lernens und der KI. Teilnehmer lernen Algorithmen und verfügbare Tools in Microsoft Azure kennen. Der Onlinekurs kann in 16 Stunden bearbeitet werden. Dabei ist die Zeiteinteilung jedem Kursbesucher selbst überlassen. Teilnehmer erhalten nur dann ein Zertifikat, wenn sie sich für die kostenpflichtige Bearbeitung entscheiden. Der Onlinekurs wird über verschiedene Multimedia-Tools dargestellt.

Zielgruppe

»Developing AI Applications on Azure« ist ein Angebot für Entwickler und Programmierer, die sich in der Zukunft mit maschinellem Lernen und künstlicher Intelligenz auseinandersetzen möchten. Die Inhalte richten sich an Fortgeschrittene, die bereits mit Azure gearbeitet und eigene Codes geschrieben haben.

Ziele

Nach der Durchführung von »Developing AI Applications on Azure« sollen Teilnehmer die Grundlagen des maschinellen Lernens sowie die Kernkonzepte der künstlichen Intelligenz verstehen und anwenden können. Es sollen zudem die Programmiersprache Python sowie Microsoft Azure genutzt werden können. Kursbesucher werden zudem mit verschiedenen Algorithmen vertraut gemacht.

Zertifizierung

Der Onlinekurs kann wahlweise mit oder ohne Zertifikat abgeschlossen werden. Entscheiden sich Teilnehmer für eine Zertifizierung, wird »Developing AI Applications on Azure« kostenpflichtig. Das Zertifikat kann abgerufen werden, nachdem alle Inhalte bearbeitet wurden. Das Dokument stammt von Coursera und kann über den Account bei der Plattform eingesehen. Es besteht die Möglichkeit zum Download sowie zur digitalen Verwendung über LinkedIn.

Inhalte

Teilnehmer erwartet in »Developing AI Applications on Azure« ein Inhalt mit einem zeitlichen Umfang von rund 16 Stunden. Der Onlinekurs wird in englischer Sprache dargestellt, kann aber mit deutschen Untertiteln genutzt werden. Die Inhalte sind im On-Demand-Format zusammengestellt und erlauben es jedem Teilnehmer, ein individuelles Bearbeitungstempo zu wählen. Nach der Anmeldung, egal ob kostenlos oder kostenpflichtig, steht der Onlinekurs zeitlich uneingeschränkt zur Verfügung und kann bei Bedarf zur Auffrischung des Wissens auch beliebig oft wiederholt werden. Die Inhalte inkludieren neben theoretischen Lektionen auch praktische Aufgaben. Sie sind zum Teil interaktiv gestaltet und ermöglichen den Teilnehmern die aktive Bearbeitung. Der Onlinekurs gliedert sich in fünf Module.

Modul 1 startet mit einer Einführung in die künstliche Intelligenz sowie in das maschinelle Lernen. Teilnehmer lernen die Aufgaben und Einsatzgebiete sowie die Vor- und Nachteile kennen. Es werden erste Lernalgorithmen vorgestellt. Auch die Programmiersprache Python wird aufgegriffen, die als führende Sprache im Bereich der KI gilt.

Modul 2 widmet sich verschiedenen KI-Prozessen sowie Microsoft Azure. Teilnehmer erfahren über die verschiedenen Tools in Azure, die für das maschinelle Lernen genutzt werden können. Standardisierte Ansätze werden betrachtet und Data Science wird aufgegriffen. Der Onlinekurs vermittelt zudem Wissen rund um DevOps-Lösungen.

In Modul 3 wird weiter auf die Möglichkeiten von Azure eingegangen. Das maschinelle Lernen von Microsoft mit REST-APIs wird präsentiert. Teilnehmer lernen Lösungen zu implementieren, um beispielsweise Gesichtserkennungssysteme oder Computer-Vision zu erstellen.

Modul 4 befasst sich mit dem Azure Machine Learning Service. Es wird ein eigener ML-Bereich erstellt und mit verschiedenen Lernmodellen trainiert. Teilnehmer lernen weitere Azure-Ressourcen kennen und erstellen eigene Arbeitsbereiche mit Trainingsläufen.

Modul 5 geht noch einmal genauer auf den Azure Machine Learning Service ein. Es werden Verbindungen zu einem Workspace hergestellt und die Modellregistrierung gelehrt.

Dozent/-en

»Developing AI Applications on Azure« wird von Ronald J. Daskevich geleitet und von LearnQuest zur Verfügung gestellt. Der Dozent ist hauptberuflich beim Anbieter tätig und kann auf Coursera über 45.000 Lernende vorweisen. Teilnehmer können sich weitere Informationen rund um den Dozenten sowie den Anbieter über die Kursbeschreibung einholen.

Kosten und Bezahlung

»Developing AI Applications on Azure« kann sowohl kostenfrei als auch kostenpflichtig bearbeitet werden. Der Unterschied liegt dabei darin, dass nur in der kostenpflichtigen Variante ein Zertifikat zur Verfügung steht. Der restliche Kursumfang unterscheidet sich nicht. Wer sich für eine kostenpflichtige Bearbeitung entscheidet, muss einmalig 49 Euro (inkl. MwSt.) bezahlen. Die Bezahlung kann über PayPal oder Kreditkarte erfolgen.

Preis 49,00 € (inkl. MwSt)
Bezahlmethode Kreditkarte, PayPal
Zahlungsweise einmalig

Teilnahmevoraussetzungen

Für ein Verständnis der Inhalte müssen Teilnehmer fachliche Voraussetzungen berücksichtigen. Damit alle Inhalte abgerufen werden können, bedarf es auch Vorbereitungen auf technischem Gebiet.

Fachliche Voraussetzungen

Teilnehmer von »Developing AI Applications on Azure« müssen bereits mit den Grundlagen von Microsoft Azure vertraut sein. Erste Kenntnisse in Python sind von Vorteil. Auch das Beherrschen der englischen Sprache kann sich als nützlich erweisen.

Technische Voraussetzungen

Nur mit einem PC oder Laptop lassen sich alle Inhalte des Onlinekurses bearbeiten. Teilnehmer müssen für einen stabilen Internetanschluss sorgen und ein Gerät zur Audioausgabe bereitstellen.

Medium – Wie wird das Wissen vermittelt?

Teilnehmer erwartet in »Developing AI Applications on Azure« eine umfangreiche Wissensvermittlung, die Theorie und Praxis umfasst. Es werden Videos im On-Demand-Format und Lektüren eingesetzt, um das theoretische Wissen zu vermitteln. Die praktischen Aufgaben sollen die Kenntnisse dann festigen. Teilnehmer müssen zudem Quizfragen beantworten und können so ihr eigenes Wissen reflektieren.

Format Onlinekurs
Videos Ja
Audio Ja
Handout Keine Angabe
Zugangsdauer unbegrenzt

Interaktion – Dozenten/Teilnehmer-Kommunikation

Während der Bearbeitung von »Developing AI Applications on Azure« besteht zwischen den Teilnehmern und dem Dozenten nie eine direkte Verbindung. Daher ist es nicht möglich miteinander in Kontakt zu treten. Um sich mit anderen Lernenden zu vernetzen, können Teilnehmer die Lernplattform von Coursera nutzen.

Kundenservice

Der Kundenservice von Coursera kann über ein Online-Kontaktformular sowie über einen Live-Chat erreicht werden. Der Live-Chat lässt sich jedoch nur von Mitgliedern nutzen. Der aktive Kundensupport wird durch ein Helping-Center auf der Webseite ergänzt.

Fazit

»Developing AI Applications on Azure« wird in englischer Sprache präsentiert, kann aber mit diversen Untertiteln aufgerufen werden. Der Onlinekurs vermittelt theoretisches und praktisches Wissen und findet vollständig im On-Demand-Format statt. Teilnehmer können die Inhalte kostenfrei oder kostenpflichtig bearbeiten, je nachdem, ob ein Zertifikat benötigt wird. Es besteht kein direkter Kontakt zum Dozenten, der Austausch mit anderen Kursbesuchern ist aber möglich.