Das Wichtigste in Kürze

  • kostenloser Onlinekurs
  • 88 Stunden Bearbeitungszeit
  • zwei Dozenten
  • englische Inhalte
  • mit deutschen Untertiteln absolvierbar

Vorteile

  • Praxisaufgaben vorhanden
  • Informationen über Dozenten vorhanden
  • lebenslanger Zugriff
  • individuelles Lerntempo

Nachteile

  • kein Zertifikat

»Computer Science: Programming with a Purpose« ist ein Onlinekurs, der sich an Anfänger und Quereinsteiger im Bereich des Programmierens richtet und eine umfassende Wissensbasis schaffen möchte. Teilnehmer sollen ein Verständnis für Basiskonzepte erhalten und am Ende eigene Codes erstellen und Programme schreiben können. Die Inhalte haben eine Dauer von circa 88 Stunden. Dabei werden diverse Multimedia-Tools eingesetzt, um den Inhalt vermitteln zu können. Der Onlinekurs wird ohne Zertifikat abgeschlossen. Teilnehmer sind zeitlich nicht gebunden.

Zielgruppe

»Computer Science: Programming with a Purpose« hat Anfänger und Quereinsteiger zum Ziel, die das Programmieren von Grund auf erlernen möchten, um künftig privat oder beruflich eigene Programme schreiben zu können. Die Inhalte können beispielsweise als Basis für eine Zukunft als Entwickler oder Programmierer fungieren.

Ziele

Durch eine Teilnahme an »Computer Science: Programming with a Purpose« soll das Programmieren von Grund auf erlernt werden. Hierfür soll vorab ein grundlegendes Verständnis über Konzepte geschaffen werden. Teilnehmer werden in die Programmiersprache Java eingeführt und sollen in dieser eigene Programme schreiben können.

Zertifizierung

Eine Zertifizierung ist in »Computer Science: Programming with a Purpose« nicht inkludiert.

Inhalte

Die Inhalte von »Computer Science: Programming with a Purpose« sind mit einer gesamten Dauer von etwa 88 Stunden besonders umfangreich. Teilnehmer haben jedoch die Möglichkeit, den gesamten Onlinekurs nach eigenem zeitlichem Ermessen durchzuführen. Nach der Anmeldung steht der On-Demand-Inhalt zudem lebenslang zur Verfügung. Zum Einsatz kommen Videos und Lektüren, welche der theoretischen Wissensvermittlung dienen. Umfangreiche Lernzielkontrollen sowie praktische Aufgaben gestalten die Inhalte interaktiv und sorgen dafür, dass Teilnehmer direkt im Onlinekurs üben können. Die Inhalte lassen sich vorab in einem Lehrplan einsehen. Hierbei wird nicht nur Auskunft über die genutzten Medien und die Dauer von einzelnen Lektionen gegeben, Interessenten können sich auch an einem zeitlichen Fahrplan orientieren, um den Kurs abzuschließen. Die Inhalte bestehen aus zehn Modulen.

Modul 1 startet mit den grundlegenden Programmierkonzepten. Teilnehmer lernen den Sinn von Programmen kennen und erfahren über die unzähligen Einsatzgebiete. Es wird die Programmentwicklung an sich besprochen und Teilnehmer lernen erste Inhalte der Sprache Java kennen.

Modul 2 befasst sich mit den verschiedenen Bedingungen und Schleifen, welche bei der Programmierung eine Rolle spielen. If, while und for werden thematisiert und Teilnehmer lernen, wann welche Bedingung zum Einsatz kommt.

Modul 3 befasst sich mit den Arrays beim Programmieren. Es werden grundlegende Begriffe vermittelt und ein typischer Array-Verarbeitungscode aufgeschlüsselt. Zudem werden zweidimensionale Arrays vorgestellt.

In Modul 4 werden Ein- und Ausgänge thematisiert, damit mit einem Programm interagiert werden kann. Teilnehmer lernen verschiedene Standards kennen und erfahren über fraktale Zeichnungen sowie Animationen.

Modul 5 widmet sich fortschreitenden Funktionen sowie den genutzten Bibliotheken in Java. Hierbei wird auch an einer Fallstudio gearbeitet. Teilnehmer lernen die modulare Programmierung kennen und erfahren über die Gaußsche Verteilung.

Modul 6 setzt sich mit der Rekursion auseinander. Hierfür werden verschiedene Fundamente präsentiert und rekursive Grafiken besprochen. Auch die dynamische Programmierung sowie das Vermeiden von exponentiellen Verschwendungen wird thematisiert.

Modul 7 befasst sich mit dem zentralen Punkt der Leistung eines Programms. Hierbei werden die zahlreichen Herausforderungen dargestellt und Lösungsvorschläge gezeichnet. Teilnehmer lernen die empirische Analyse und verschiedene mathematische Modelle kennen.

In Modul 8 werden abstrakte Datenypten behandelt und in Modul 9 lernen Teilnehmer, wie eigene Datentypen erstellt werden können.

Modul 10 blickt über Java hinaus und ermöglicht Teilnehmern das Kennenlernen anderer wichtiger Programmiersprachen.

Dozent/-en

Der Onlinekurs wird von der Princeton University angeboten und von zwei Dozenten abgehalten. Robert Seggewick und Kevin Wayne sind beide als Dozenten an der Princeton University tätig und befassen sich mit verschiedensten IT-Bereichen. Über die Dozenten und auch über den Kursanbieter können auf Coursera weitere Details abgerufen werden.

Kosten und Bezahlung

»Computer Science: Programming with a Purpose« kann vollkommen kostenfrei genutzt werden. Teilnehmer müssen nichts weiter tun, als sich für die Inhalte obligatorisch anzumelden, um diese freizuschalten. Der Onlinekurs wird ohne Kosten angeboten, da am Ende kein Abschlusszertifikat zur Verfügung gestellt wird.

Preis 0,00 € (inkl. MwSt)
Bezahlmethode keine Angaben
Zahlungsweise keine Angabe

Teilnahmevoraussetzungen

Die Voraussetzungen für eine Teilnahme an »Computer Science: Programming with a Purpose« fokussieren sich auf den technischen Bereich.

Fachliche Voraussetzungen

Teilnehmer müssen keine bisherigen Fachkenntnisse mit sich bringen, da der Onlinekurs für Anfänger ausgelegt ist. Das englische Sprachverständnis wird jedoch dringend empfohlen.

Technische Voraussetzungen

Um den Onlinekurs vollständig absolvieren zu können, muss ein PC oder Laptop zum Einsatz kommen. Teilnehmer benötigten einen stabilen Internetzugang und ein Headset oder Lautsprecher, um die Audioinhalte aufrufen zu können.

Medium – Wie wird das Wissen vermittelt?

In »Computer Science: Programming with a Purpose« kommen verschiedene Multimedia-Tools zum Einsatz, um die Inhalte darzustellen. Teilnehmer lernen mit On-Demand-Videos sowie mit Lektüren. Zur eigenständigen Wissensüberprüfung stehen Lernzielkontrollen in verschiedenen Formaten zur Verfügung. Auch das praktische Arbeiten ist im Onlinekurs möglich.

Format Onlinekurs
Videos Ja
Audio Ja
Handout Ja
Zugangsdauer unbegrenzt

Interaktion – Dozenten/Teilnehmer-Kommunikation

Teilnehmer von »Computer Science: Programming with a Purpose« haben keinen direkten Kontakt zu den Dozenten, weswegen eine Interaktion nicht erfolgen kann. Die Kommunikation mit anderen Kursbesuchern ist über die Lerncommunity von Coursera möglich.

Kundenservice

Der Kundendienst von Coursera kann nur im schriftlichen Format erreicht werden. Neben einem Online-Formular haben Mitglieder auch noch Zugriff auf einen Live-Chat. Das auf der Webseite verfügbare Helping-Center gibt zudem Auskunft über häufige Probleme und oft gestellte Fragen.

Fazit

»Computer Science: Programming with a Purpose« ist ein besonders umfangreicher Onlinekurs, der in englischer Sprache zur Verfügung steht und bei Bedarf mit deutschen Untertiteln abgerufen werden kann. Die Inhalte stehen kostenfrei zur Verfügung, inkludieren dafür kein Abschlusszertifikat. Teilnehmer haben nach der Anmeldung lebenslangen Zugriff auf die gesamten Inhalte. Das On-Demand-Format ermöglicht ein eigenes Lerntempo. Schon vor der Teilnahme können Informationen rund um die Dozenten und den Anbieter eingesehen werden.