Das Wichtigste in Kürze

  • 19 Stunden Inhalte
  • On-Demand-Videos sowie Lektüren
  • drei Dozenten mit AWS-Zertifizierung
  • nur in englischer Sprache

Vorteile

  • Praxisübungen vorhanden
  • freie Zeitgestaltung
  • kostenfreie Bearbeitung, wenn kein Zertifikat benötigt wird
  • eigenes Lerntempo

Nachteile

  • keine Nachteile ersichtlich

»AWS Cloud Practitioner Essentials« ist ein Onlinekurs, dessen Inhalte für Cloud-Einsteiger und Anfänger geeignet sind. Es soll ein Grundverständnis für die Funktion und Nutzung der AWS-Cloud geschaffen werden. Angesprochen werden jene Personen, die Wissen rund um AWS und die angebotenen Clouds erwerben möchten. Teilnehmer sollen zudem verschiedene Cloud-Formate und deren Vorteile kennenlernen. Die Inhalte haben einen Umfang von 19 Stunden und können zeitlich ohne Vorgaben bearbeitet werden. Der Onlinekurs kann wahlweise mit Zertifikat abgeschlossen werden, wobei es zu Kosten kommt. Die Inhalte ohne Zertifikat können kostenfrei absolviert werden. Zum Einsatz kommen diverse Multimedia-Tools wie Videos und Präsentationen sowie praktische Übungen und auch Lektüren.

Zielgruppe

Mit den Inhalten von »AWS Cloud Practitioner Essentials« werden Anfänger und Quereinsteiger angesprochen, die bisher noch keine Kenntnisse rund um Clouds oder Amazon Web Services haben. Der Onlinekurs zielt vor allem auf jene Personen ab, die künftig mit der AWS-Cloud arbeiten möchten und deswegen ein grundlegendes Verständnis dafür erwerben müssen.

Ziele

Mit der Bearbeitung von »AWS Cloud Practitioner Essentials« sollen Teilnehmer die verschiedenen Clouds von Amazon Web Services kennenlernen. Es wird ein Verständnis für verschiedene Cloud-Modelle geschaffen. Zudem soll die Arbeitsdefinition der AWS-Cloud verstanden und die Vorteile kennengelernt werden.

Zertifizierung

Der Onlinekurs kann wahlweise mit oder ohne Zertifikat abgeschlossen werden. Bereits bei der Anmeldung wird deutlich dargestellt, dass es zwei verschiedene Optionen gibt, um den Onlinekurs abzuschließen. Option 1 stellt eine kostenfreie Bearbeitung dar, die kein Abschlusszertifikat von Coursera inkludiert. Bei Option 2 fallen Kosten an und der Onlinekurs wird entsprechend um ein Zertifikat erweitert. Teilnehmer können das Zertifikat am Ende von »AWS Cloud Practitioner Essentials« in ihrem Account bei Coursera einsehen. Es wird automatisch freigeschaltet und kann heruntergeladen oder auch bei LinkedIn eingefügt werden.

Inhalte

»AWS Cloud Practitioner Essentials« hat eine Dauer von etwa 19 Stunden und wird dabei vollständig ohne zeitliche Vorgaben bearbeitet. Teilnehmer haben so die Möglichkeit, alle Inhalte zu jeder Zeit abzurufen. Der Onlinekurs steht zudem ohne Einschränkung zur Verfügung und kann beliebig oft durchgeführt werden. Der gesamte Inhalt wird nur in englischer Sprache präsentiert und steht auch nur mit englischen Untertiteln zur Verfügung. Die Inhalte setzen sich aus Theorie und Praxis zusammen und ermöglichen durch Quizfragen die eigenständige Überprüfung des Wissens. In einem Lehrplan kann der Inhalt detailliert eingesehen werden. Hierbei wird ersichtlich, dass sieben Module zur Verfügung stehen. Interessenten erfahren über die jeweils eingesetzten Medien sowie die einzelnen Lektionen.

Modul 1 bietet Teilnehmern eine Einführung in Amazon Web Services und das Cloud Computing. Hierbei werden die Vorteile von AWS-Clouds und dem Cloud Computing an sich präsentiert und andere AWS-Dienste vorgestellt.

In Modul 2 wird die globale Infrastruktur von AWS-Clouds thematisiert. Teilnehmer erfahren über Availability Zones und die Kommunikation über CloudFront. Zudem werden grundlegende Netzwerkkonzepte und die Unterschiede zwischen öffentlichen und privaten Ressourcen besprochen.

Modul 3 widmet sich den Grundlagen von Speichermöglichkeiten und Datenbanken. Diverse Dienste wie Amazon EBS, S3 und EFS werden vorgestellt.

In Modul 4 steht die Sicherheit im Vordergrund. Möglichkeiten der Multi-Faktor-Authentifizierung werden präsentiert und verschiedene Sicherheitsstufen von AWS Identity and Access Management kennengelernt.

Modul 5 widmet sich dem Monitoring und der Analyse. Teilnehmer werden in die Möglichkeiten des Trackings für AWS-Clouds eingeführt. Zudem wird der zur Verfügung stehende Support angeschnitten.

Modul 6 bespricht Migartion von Clouds in AWS-Clouds, während Modul 7 auf eine AWS-Zertifikatsprüfung vorbereitet.

Dozent/-en

»AWS Cloud Practitioner Essentials« wird von drei Dozenten präsentiert. Rudy Chetty ist Lösungsarchitekt in leitender Position, Morgan Willis ist Senior Cloud-Technologin und Blaine Sundrud ist als leitender technischer Trainer tätig. Alle drei Dozenten verfügen über eine AWS-Zertifizierung. Der Onlinekurs selbst wird von Amazon Web Services angeboten.

Kosten und Bezahlung

Bei der Anmeldung kann zwischen einer kostenfreien und kostenpflichtigen Bearbeitung gewählt werden. Teilnehmer, die sich für eine kostenpflichtige Bearbeitung mit Zertifikat entscheiden, müssen einmalig 49 Euro (inkl. MwSt.) bezahlen. Hierfür werden die Bezahlmethoden PayPal und Kreditkarte zur Verfügung gestellt. Die Inhalte werden dann mit einer siebentägigen Testphase bearbeitet. Merken Kursbesucher dabei, dass »AWS Cloud Practitioner Essentials« nicht der passende Inhalt für sie ist, kann ein vorzeitiger Abbruch ohne Kosten erfolgen.

Preis 49,00 € (inkl. MwSt)
Bezahlmethode Kreditkarte, PayPal
Zahlungsweise einmalig

Teilnahmevoraussetzungen

Für eine Teilnahme am Onlinekurs werden nur wenige Voraussetzungen vom Anbieter bestimmt, die für den Lernerfolg entscheidend sind.

Fachliche Voraussetzungen

»AWS Cloud Practitioner Essentials« setzt grundlegendes IT-Verständnis und den sicheren Umgang mit einem PC voraus. Englischkenntnisse sind zudem zwingend vorausgesetzt. Es werden keine spezifischen Cloud- oder AWS-Kenntnisse benötigt.

Technische Voraussetzungen

Die Bearbeitung des Onlinekurses muss teils über PC oder Laptop erfolgen. Smartphones oder Tablets können aufgrund der praktischen Übungen nicht durchgehend zum Einsatz kommen. Zudem brauchen Kursbesucher einen guten Internetanschluss.

Medium – Wie wird das Wissen vermittelt?

»AWS Cloud Practitioner Essentials« nutzt verschiedene Kanäle, um die Inhalte und das Wissen zu vermitteln. Hauptbestandteil des Onlinekurses sind On-Demand-Videos, die jederzeit abgerufen werden können. In diesen spricht der Dozent zu den Teilnehmern. Ergänzend werden Lektüren genutzt, die weiteres Wissen vermitteln. Mit praktischen Übungen und Quizfragen wird das Wissen angewendet und eigenständig überprüft.

Format Onlinekurs
Videos Ja
Audio Ja
Handout Ja
Zugangsdauer unbegrenzt

Interaktion – Dozenten/Teilnehmer-Kommunikation

Da es sich bei »AWS Cloud Practitioner Essentials« um einen On-Demand-Inhalt handelt, ist eine Kommunikation zwischen Teilnehmern und den drei Dozenten nicht möglich. Es wird eigenständig gearbeitet. Der Austausch mit anderen Lernenden ist über die Community von Coursera möglich.

Kundenservice

Der Kundenservice der Plattform Coursera kann ausschließlich schriftlich über ein Kontaktformular erreicht werden. Für eine eigenständige Problemlösung oder Antwortfindung kann der FAQ-Bereich auf der Webseite genutzt werden.

Fazit

»AWS Cloud Practitioner Essentials« bietet Teilnehmern einen theoretischen und praktischen Einblick in die Grundlagen der Cloud von Amazon Web Services. Der Kurs wird von drei Dozenten geleitet und ist ausschließlich in englischer Sprache verfügbar. Wer ein Zertifikat möchte, muss die Inhalte kostenpflichtig absolvieren. Wem es rein um den Wissenserwerb geht, der kann den Onlinekurs kostenfrei abrufen.